25.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 7. Januar 2016

Rock trifft auf Brass: 17 Hippies im Täubchenthal

Osteuropäische Tanzmusik auf Analogbasis ist schwer angesagt. Mischt man sie mit Rockmusik, tritt der Sound der 17 Hippies zutage. Derzeit befindet sich die Truppe auf Geburtstagstournee und wird auch in Leipzig seine Zelte aufschlagen.

Tanners Interview mit der Schriftstellerin und Wortfreundin Frau Kopf

Es gibt Wortschaffende, die den Sprachverliebten von Anfang an mitreißen. So erschloss sich der Tanner das im Netz zugängliche Werk der Kopfkultur-Köpfin Frau Kopf, die vor wenigen Monden nun endlich auch ein greifbares Buch zur Welt brachte. Am 16.01.2016 besucht sie nun Leipzig und die Moritzbastei. Grund nachzufragen.

Commerzbank Firmenlauf verlegt auf den 8. Juni 2016

Wegen des Abschiedsspiels des Ex-Nationalmannschaftskapitäns am 5. Juni 2013 und eines möglichen Verkehrskollapses rund um das Waldstraßenviertel hatten wir den Commerzbank Firmenlauf auf den 4. Juni vorverlegt. Dann kam unglücklicherweise das Hochwasser und unser Termin fiel buchstäblich in selbiges. Wir haben die Situation damals natürlich sportlich genommen und unseren Termin auf den 10. Juli 2013 verschoben.

Gästehaus am Park: Denkmaleigenschaft 2013 festgestellt

Für das ehemalige "Gästehaus am Park", die frühere Luxusherberge der DDR im Leipziger Musikviertel, wird dem Stadtrat durch die Verwaltung aktuell eine Vorlage für die am 24. Februar stattfindende Sitzung vorgelegt. Darüber informiert das Dezernat Stadtentwicklung und Bau.

Grüne fordern Veröffentlichung der Ergebnisse der sächsischen Personalkommission

"Dem Freistaat droht Personalmangel", meldete am Mittwoch, 6. Januar, die "Sächsische Zeitung". Auch dort hat man mittlerweile mitbekommen, welch eine seltsame Personalpolitik die Sächsische Staatsregierung inzwischen fährt. "Ein Großteil der Mitarbeiter geht bis 2031 in den Ruhestand. Ein Prüfbericht warnt vor Ausfällen im öffentlichen Dienst." Aber den Prüfbericht haben noch nicht mal die Landtagsfraktionen in der Hand.

Am 10. Januar: Ein etwas anderes Theaterfest im Theater der Jungen Welt

Am 10. Januar geht es wieder rund im Theater der Jungen Welt. Ab 14 Uhr öffnet das Haus seine Pforten zum Theaterfest - getreu dem Spielzeitmotto mit "Lust auf Anders". Alles steht im Zeichen des Papiers. Die Gäste können sich mit selbst gestalteten Papiermasken verkleiden oder eigenhändig an ausufernden Papierwelten mitbauen. Ganz gleich ob große Paläste, Fantasiehäuser oder Kostüme, alles ist möglich. Hauptsache es ist aus Papier. Dafür können auch eigene Pappmaterialien wie leere Toilettenrollen oder Eierbecher mitgebracht werden.

Mieterverein Leipzig gibt Tipps zum richtigen Heizen

Den größten Anteil an Nebenkosten in privaten Haushalten verursachen nach wie vor die Heizkosten. Richtiges Heizen und Lüften sparen nicht nur Geld, sondern tragen auch zu einem gesunden Raumklima und somit zur Vermeidung von Schimmelpilzen bei. Schimmelbildung im Badezimmer oder schwarze Flecken im Schlafzimmer können Folgen von zu geringen Raumtemperaturen und nicht ausreichender Frischluftzufuhr sein. Kann die Luft hier nicht genügend Feuchtigkeit aufnehmen, kommt es zu Kondensation und zu Nässe im Wohnbereich.

Wolf-Dietrich Rost und Christine Clauß fordern „Freiziehen“ der Ernst-Grube-Halle

Nachdem sich die Lage in den Erstaufnahmeeinrichtungen in der Stadt Leipzig durch den nachlassenden Flüchtlingsstrom etwas entspannt hat, fordert der Leipziger Landtagsabgeordnete und Sportpolitiker Wolf-Dietrich Rost und die Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Christine Clauß, Staatsministerin a.D., ein Ende der Nutzung der Ernst-Grube-Halle als Flüchtlingsunterkunft.

Polizeibericht, 7. Januar: Räuberische Erpressung, Einbrecher stach zu, Böse Überraschung

In der Eisenbahnstraße wurde ein 21-Jähriger von vier Männern mit einem Messer bedroht und aufgefordert, seinen Spielgewinn zu übergeben - Zeugen gesucht +++ Um die Mittagszeit überraschte gestern in der Lortzingstraße eine 75-Jährige einen Einbrecher im Keller +++ Nach dem Besuch in einem Freizeitbad in Paunsdorf erlebte ein Ehepaar gestern eine böse Überraschung.

Norman Volger (Grüne): Bedauern über Entlassungen bei Spreadshirt

Zu den angekündigten Entlassungen im Plagwitzer Unternehmen Spreadshirt äußert sich Norman Volger, Fraktionsvorsitzender der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: "Mit großem Bedauern nehmen wir die Entlassungen im Bereich der Produktion beim Plagwitzer Unternehmen Spreadshirt zur Kenntnis. Beim Plagwitzer Unternehmen Spreadshirt ist der Schritt dennoch überraschend, offenbar aber aus wirtschaftlichen Gründen eine Notwendigkeit im Sinne der Zukunftsfähigkeit des für Leipzig wichtigen und den Leipziger Westen auch stilprägenden Unternehmens."

Nach Entlassungen: Die Linke Sachsen verzichtet auf Bestellungen bei Spreadshirt

Die Linke Sachsen wird die Beschaffung von T-Shirts und anderen Textilien in Zukunft nicht mehr über Spreadshirt abwickeln. Das teilte Landesgeschäftsführerin Antje Feiks in einem Schreiben an das Unternehmen mit. Hintergrund für diesen für die Partei bedauerlichen schritt sei die Aufgabe des Produktionsstandortes Leipzig und die Verlagerung der Kapazitäten in Produktionsstandorte in Tschechien und Polen.

Spreadshirt schließt Leipziger Produktionsstätte

Mit Wirkung zum 7. Januar 2016 stellt die Leipziger Produktionsstätte von Spreadshirt (Spreadshirt Manufacturing Deutschland GmbH) ihre Arbeit ein. Dies teilte die Geschäftsführung heute mit Bedauern mit. Betroffen sind 26 Beschäftigte, davon 16 in Vollzeit. In Leipzig wurden bisher 10 Prozent des europäischen Volumens produziert, die übrigen 90 Prozent in Legnica (Polen) und Krupka (tschechische Republik).

Die Polizei Leipzig bittet um Hilfe: Suche nach der vermissten Anke Lorenz

Seit dem 4. Januar 2016 wird die 25-jährige Anke Lorenz aus Leipzig vermisst. Zuletzt wurde sie am Abend zuvor von ihrer Mutter gesehen, die sie nach Hause gebracht hatte. Am Montagmorgen dann erschien sie jedoch nicht zur Arbeit. Das wiederum ließ ihre Arbeitskolleginnen und Kollegen stutzig werden, da Frau Lorenz in der Vergangenheit immer zuverlässig war.

Leipzig muss eine Stadt für alle Generationen sein

Am Rande tauchte das Thema auch am 20. November auf, als die Stadtverwaltung zur ersten Ideenfindung im Rahmen von "Leipzig 2030 - auf dem Weg zur nachhaltigen Stadt" in die Kongresshalle eingeladen hatte. Aber eher in Einzelteilen: Mobilität, Integration, Chancengleichheit und soziale Mischung. Aber so leicht ist es gar nicht, eine Stadt für alle zu denken, stellt CDU-Stadtrat Konrad Riedel mal wieder fest.

Wetterlage über Sachsen sorgt für dicke Luft

Die aktuelle Wetterlage über Sachsen treibt die Feinstaubwerte massiv in die Höhe. Mit Ausnahme der Kammlagen rund um den Fichtelberg sowie im südlichen Vogtland liege eine regelrechte Dunstglocke über Sachsen, die kaum einen Luftaustausch zulasse, so das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) heute (7. Januar 2016) in Dresden.

Schlechte Nachrichten aus Plagwitz: Spreadshirt schließt Leipziger Produktionsstätte

So ist das mit den sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook. Am Morgen des 7. Januar 2016 wird 26 Mitarbeitern der Spreadshirt Manufacturing Deutschland GmbH durch die Geschäftsführung eröffnet, dass es vorbei ist mit der Leipziger Produktion in der Gießerstraße 27. Und kurze Zeit später ist von Ausstand und arbeitskampfähnlichen Zuständen zu lesen. Ob dem so ist, sei derzeit mal dahingestellt. Wahr ist dennoch: Die sprd.net AG macht die Produktion in Leipzig dicht.

Eisbahn im Zoo Leipzig täglich geöffnet

Frische Winterluft um die Nasenspitze wehen lassen, hunderte Tier- und Pflanzenarten aus aller Welt entdecken und Spaß auf zwei Kufen haben? All das kann man ab sofort - und bis zum 21. Februar - miteinander kombinieren: Die Schlittschuhbahn im Zoo Leipzig ist wieder geöffnet. Die 5. Eiszeit hat begonnen! "Wir freuen uns sehr, dass wir wieder ein zusätzliches Winterangebot für unsere Besucher haben. Pünktlich zum Wintereinbruch geht die Eisbahn offiziell in Betrieb", sagt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

100 Jahre Design zur Leipziger Messe: PRINT WORKS geht zu Ende

Am Sonntag, 10. Januar 2016, endet die aktuelle Ausstellung "PRINT WORKS. Grafikdesign zur Leipziger Messe" im Museum für Druckkunst Leipzig. Die Chance zu einem letzten Rundgang mit beiden den Ausstellungskuratoren und Grafik-Designern Philipp Neumann und Karen Laube (Leipzig) ist am Sonntag, 12 Uhr.

Konstantin von Notz und Monika Lazar nehmen an den Protesten gegen Legida teil

Seit nun mehr einem Jahr versammeln sich nahezu jede Woche Rassisten und Islamfeinde in der Innenstadt. Bündnis 90/Die Grünen Leipzig haben sich im Rahmen des Aktionsnetzwerkes "Leipzig nimmt Platz" kontinuierlich an den Gegenprotesten beteiligt.

Vortragsreihe „Positionen“ an der HTWK Leipzig: Auszeichnung inklusive

Die öffentliche Vortragsreihe "Positionen" an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) startet am Mittwoch, 13. Januar, 19 Uhr mit einem besonderen Serienteil ins neue Jahr. Im Audimax der Hochschule (Raum G329, Geutebrück-Bau, Karl-Liebknecht-Straße 132, 04277 Leipzig) hält Kerstin Laube einen Vortrag zur "Die Intensität des leeren Raumes". Die Berliner Bühnenbildnerin beschäftigt sich mit Gestaltungen von Raum an der Schnittstelle von Bühne, Kostüm, Architektur und Stadtraum. Unter dem Titel "Die Intensität des leeren Raums" wird die Architektin anhand einiger Bühnenräume über Erzeugung von Intensität und Spannung sprechen und über die Möglichkeit(en) des leeren oder fast leeren Raumes.

Aktuell auf LZ