-0.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 24. Juli 2018

Bayreuther Festspiele: Gergiev leitet 2019 Tannhäuser, Netrebko als Elsa

Einen Tag vor dem Start der Bayreuther Festspiele hat Intendantin Katharina Wagner das Programm für nächstes Jahr vorgestellt. Die geplante Neuinszenierung des „Tannhäuser“ wird von dem russischen Dirigenten Valery Gergiev geleitet werden. Die Titelpartie übernimmt der amerikanische Tenor Stephen Gould. Die Regie verantwortet Tobias Kratzer. Die „dpa“ und der „Bayerische Rundfunk“ meldeten am Abend, Star-Sopranistin Anna Netrebko werde zwei Auftritte als „Elsa“ in der Wiederaufnahme des „Lohengrin“ geben. Die Produktion feiert morgen Premiere.

Grünen-Vorsitzender Robert Habeck auf Sommerreise im Lene-Voigt-Park + Video

VideoWährend sich Bundeskanzlerin Angela Merkel in den Urlaub verabschiedet hat, gehen die Grünen-Vorsitzenden auf Sommertour. Am Montag, den 23. Juli, war Robert Habeck zu Besuch in Leipzig. Nachdem er sich mit Zeitzeugen der Friedlichen Revolution getroffen hat, kam er am Abend im Lene-Voigt-Park mit Parteimitgliedern und anderen Interessierten ins Gespräch. Die Themen waren dabei breit gestreut.

Auf mehr als 380.000 Quadratkilometern könnten Braunbären leben – auch in Deutschland

Große Chance für europäische Braunbären: Eine neue Studie unter Leitung des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) zeigt, dass es in Europa viele Gebiete gibt, in denen keine Bären mehr leben, die sich aber grundsätzlich wieder als Lebensraum eignen würden

Sanierungssatzung „Prager Straße“ soll aufgehoben werden

Die Sanierungssatzung „Prager Straße“ soll aufgehoben werden, weil die Sanierungsziele für das betreffende Areal im Wesentlichen erreicht worden sind. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau im September einen entsprechenden Beschlussvorschlag in die Ratsversammlung einbringen.

Teilaufhebung der Sanierungssatzung „Kleinzschocher“ vorgesehen

Für den östlichen und südlichen Bereich des Sanierungsgebietes „Kleinzschocher“ soll die Sanierungssatzung aufgehoben werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird im September auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die entsprechende Vorlage zum Satzungsbeschluss in den Stadtrat einbringen. Sanierungssatzungen sind nach den Regelungen des Baugesetzbuches aufzuheben, wenn die Sanierungsziele weitgehend erreicht sind. Dies ist auch für einen Teil des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes möglich.

SPD Grünau: Bürgerdialog Nahverkehrsplan und Grünolino

Auch im Sommer setzt die Grünauer SPD ihre Bürgerdialoge fort. Am morgigen Mittwoch, dem 25. Juli sind die SPD-Mitglieder aus dem Stadtteil von 16 bis 18 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle „Schönauer Ring“ vorm PeP-Zentrum präsent. Es geht ihnen um die Forderung nach dem längst überfälligen Nahverkehrsplan der Stadt. In diesem sollen nach Willen der Grünauer Sozialdemokraten auch Verbesserungen der ÖPNV-Angebote in Grünau verankert werden.

Verhandlungen zu Pflegepersonaluntergrenzen in Krankenhäusern gescheitert: Jetzt ist der Gesundheitsminister gefragt

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt das Scheitern der Verhandlungen zu den vollkommen unzureichenden Pflegepersonaluntergrenzen in Krankenhäusern. Mit der heutigen Erklärung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), sie weise den Verhandlungsstand mit den Krankenkassen zurück, sei „der Weg frei für die große Lösung“, so Sylvia Bühler, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand.

Mit dem Rad das Obstland bei Grimma erkunden

Das „Sächsische Obstland“ soll für Touristen und Einheimische noch attraktiver werden. Ein touristisches Großprojekt ist die Obstland- Radroute, die aktuell zwischen den Orten Dürrweitzschen, Mügeln und Leisnig entsteht. Die Obstland-Route ist ein Rundkurs und verbindet dabei den Radfernweg Mulderadweg und die regionale Hauptradroute Döllnitztal-Radroute.

Geh- und Radweg erhöht Sicherheit auf der Schönauer Landstraße

In der Dienstberatung des Oberbürgermeisters wurde heute beschlossen, die Schönauer Landstraße in Böhlitz-Ehrenberg zwischen Heinrich-Heine- und Merseburger Straße durch einen Geh- und Radweg zu ergänzen. SPD-Stadtrat Christian Schulze, zu dessen Wahlkreis Böhlitz-Ehrenberg gehört, begrüßt das Vorhaben und erklärt: „Ich freue mich über diese Entscheidung und hoffe, dass auch der Verwaltungsausschuss hier grünes Licht geben wird, weil das für die verkehrliche Situation auf der Schönauer Landstraße eine echte Verbesserung ist.“

Arndtstraße wird zwischen Karli- und Arthur-Hoffmann-Straße umgestaltet

Die Arndtraße soll zwischen Karl-Liebknecht- und Arthur-Hoffmann-Straße saniert und umgestaltet werden. Im September wird Oberbürgermeister Burkhard Jung auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die Vorlage zum Bau- und Finanzierungsbeschluss in den Verwaltungsausschuss einbringen.

„Kohleradeln“ – Fahrradtour zum Klimacamp

Ab Samstag, den 28. Juli findet das Klimacamp in Pödelwitz statt. Für alle Interessierten organisiert der BUND Leipzig am folgenden Sonntag eine gemeinsame Fahrradtour zum Camp. Dort starten am selben Tag die Aktivitäten mit der Eröffnung der Degrowth-Sommerschule und einem Dorffest in Pödelwitz, auf dem die Tour endet.

Georg-Schwarz-Straße: Von Donnerstag bis Montag wird auch nachts gearbeitet

Die Bauarbeiten auf der Georg-Schwarz-Straße stadtauswärts zwischen William-Zipperer- und Philipp-Reis-Straße sind weitestgehend abgeschlossen. Am 30. Juli beginnen nun die Arbeiten auf der Straßenseite stadteinwärts. Vom 26. bis zum 29. Juli werden die beiden Bauweichen im Gleis umgebaut, so dass der eingleisige Straßenbahnverkehr ab 30. Juli auf dem neugebauten Gleisabschnitt verkehren kann. An diesen Tagen sind Nacht- und Wochenendarbeiten notwendig.

Kinder- und JugendKulturWerkstatt organisiert Internationale Jugendbegegnung

Die Kinder- und JugendKulturWerkstatt organisiert regelmäßig Jugendbegegnungen mit Israel. Vom 26.07. bis 02.08.18 wird eine Gruppe von 12 Jugendlichen und 2 Betreuern bei uns zu Gast sein. 12 Leipziger Jugendliche werden die Gäste in ihre Familien einladen.

Markkleeberg: Delegation reist in rumänische Partnerstadt

Oberbürgermeister Karsten Schütze reist in dieser Woche in Markkleebergs rumänische Partnerstadt Zarnesti. Das Stadtoberhaupt führt eine vierköpfige Delegation an, die das dortige Stadtfest besuchen wird.

Polizeibericht, 24. Juli: Motorrad entwendet, Tiefkühlkost-Lieferant überfallen, Rüpel auf Behindertenparkplatz, Autoscheibe zerschlagen

In der Siemensstraße wechselte ein Motorrad en Besitzer +++ Im Zentrum-Südost ereignete sich in der Stephanstraße ein Raubüberfall. Einem 29-Jährigen Lieferwagenfahrer wurde die Tasche, in der sich die Tageseinnahmen und das Wechselgeld befanden, vom Gürtel gerissen +++ Ein Mann, der in der Theresienstraße mit einem weißen Transporter quer über zwei Behindertenparkplätze parkte, verlor darauf angesprochen völlig die Fasson +++ Ein 26-jähriger Fahrer eines Hyundai fuhr die Bahnhofstraße in Torgau in Richtung Bahnhof als ein lauter Schlag auf der rechten Frontscheibenseite seine Fahrt unterbrach –In allen vorgenannten Fällen werden Zeugen gesucht.

Böhlitz-Ehrenberg: Rad- und Gehweg für Schönauer Landstraße

Die Schönauer Landstraße in Böhlitz-Ehrenberg soll zwischen Heinrich-Heine- und Merseburger Straße einen Rad- und Gehweg bekommen. Die entsprechende Beschlussvorlage wird Oberbürgermeister Burkhard Jung auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau im September in den Verwaltungsausschuss einbringen.

Stadtgeschichte mal anders: Das Bornaer Zwiebelfest

Das Bornaer Gemüse schlechthin – die Zwiebel – steht am letzten Augustwochenende dieses Jahres im Mittelpunkt. Auf dem Martin-Luther-Platz feiert die Stadt vom 24. bis 26. August mit all ihren Gästen das Bornaer Zwiebelfest.

Hilfen für Schäfer in Sachsen weiter verbessert

Der Freistaat Sachsen kann Nutztierhaltern nach Wolfsübergriffen künftig noch besser helfen. Der Schadensausgleich, mit dem der Wert gerissener Tiere erstattet werden kann, ist jetzt auch über die sogenannte Deminimisgrenze von 15.000 Euro hinaus in voller Höhe aus staatlichen Mitteln möglich.

Bewegte Sportgeschichte: Führung in der Dauer- und Sonderausstellung „In Bewegung“

Am Sonntag, dem 29.07.2018, 16 Uhr, nimmt die Leiterin des Sportmuseums, Dr. Gerlinde Rohr, die Besucher mit auf einen Rundgang durch zwei Häuser des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig, um die bewegte Geschichte des Leipziger Sports zu erkunden.

Jede fünfte Stelle neu zu besetzen: IHK sucht ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig muss aktuell rund 20 Prozent der ehrenamtlichen Prüferstellen in der Berufsausbildung neu besetzen. Fachleute aus der beruflichen Praxis sind aufgerufen, sich bis Oktober bei der Leipziger IHK zu melden.

Aktuell auf LZ