8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Kunst-Festival RingelnatzSommer vom 05. bis 15. August 2021

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Der RingelnatzSommer 2021 wird das Ringelnatz-Geburtshaus  –  auch wenn er noch nicht darin stattfindet –  als einen historischen, literarischen und inspirierenden Ort vorstellen, aus dem der Dichter und Künstler Joachim Ringelnatz in die Welt hinauszog. Beliebt ist Ringelnatz für seine Lyrik, mit der er sogar 13 Jahre lang als Vortragskünstler die Cabaretbühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bereiste.

    Diese Lebens- und Künstlergeschichte steht im Zentrum des RingelnatzSommers 2021, der folglich die Lyrik besonders in den Blick nimmt: Präsentiert werden Gedichte aus den „Reisebriefen eines Artisten“ –  jazzig interpretiert und auf das Leben fahrender Künstler zwischen Bühne und Bahnhof abgestimmt – und aus „Allerdings“ mit formvollendeter Theaterkunst, die nicht nur den Lebenshunger des Matrosen und die Geldsorgen des „Artisten“ zeigt, sondern auch das sächsische Gemüt.

    Darüber hinaus werden die „nachgeborenen“ Dichterinnen und Dichter, „Weltbetrachter“ wie Ringelnatz, mit ihrer nahezu noch druckfrischen gleichnamigen Lyrikanthologie vorgestellt; in Kooperation mit dem Sächsischen Literaturrat, unter dem Motto „Sächsische Lyrik heute“. Wie immer ist ein Zeitgenosse bzw. eine Zeitgenossin von Joachim Ringelnatz prominent eingebunden – diesmal Mascha Kaléko, die im Berlin der Zwanziger Jahre ihre „leuchtenden Jahre“ erlebte und das Lesepublikum bis heute mit zärtlich-ironischer Großstadtlyrik begeistert.

    Um im Sinne von Ringelnatz die Kinder zu erfreuen, lässt Bestsellerautor Jörg Hilbert, fantasiebegabt wie Ringelnatz und obendrein dessen Urgroßneffe, mit Getöse und Geschepper den „Ritter Rost“ auf seinem Gaul Feuerstuhl in Wurzen einreiten. Ein abenteuerlicher Sonntagnachmittag für die ganze Familie.

    Eröffnet wird der RingelnatzSommer mit einer „Stummfilmnacht mit Asta Nielsen“ – Open-Air-Kino mit vorausgehender Vorstellung der neuen Asta-Nielsen-Biografie, das letzte sommerliche Highlight am 15. August wird eine Ringelnatz-Veranstaltung im Kulturhistorischen Museum Wurzen sein.

    Das Ringelnatz-Geburtshaus wird durch das bereits im April gestartete Publikumsprojekt „Kringel à la Ringel“ überregional als literarischer Ort herausgestellt. Das Festivalpublikum kann sich am Geburtstag von Joachim Ringelnatz über die spannenden Ereignisse rund um das Projekt informieren lassen und das Haus besichtigen, Kringel-Lyrik inklusive.

    Auch die Führungen über den Ringelnatz-Kunstpfad konzentrieren sich in diesem Sommer aufs lyrische „Kerngeschäft“ des großen Ringelnatz. Seine Gedichte bringt Andreas Herrmann, bis kürzlich Ensemble-Mitglied des Schauspiels Leipzig, zu Gehör.

    Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste. Die Broschüre mit dem kompletten Programm lässt auf der Vereins-Homepage www.ringelnatz-verein.de herunterladen. Alle Veranstaltungen finden sich auch im dortigen Veranstaltungskalender.

    Der Ringelnatz-Sommer wird seit 2006 veranstaltet vom Joachim-Ringelnatz-Verein e.V. in Wurzen.

    Seine Partner 2021 sind:

    • Kulturbetrieb der Stadt Wurzen
    • Kulturhistorisches Museum der Stadt Wurzen
    • Wurzener Land unterwegs

    Das Kunstfestival RingelnatzSommer wird unterstützt von:

    • Kulturraum Leipziger Raum
    • Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (KdFS)
    • Netzwerk der Literaturhäuser #zweiterfrühling
    • Neustart Kultur
    • Bundesministerium für Kultur und Medien
    • Sächsischer Literaturrat
    • Meine Zukunft – Wurzener Land
    • Stadt Wurzen

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige