Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie essenziell ein guter Onlineauftritt für mittelständische Unternehmen sein kann. Kleine Geschäfte, die es geschafft haben, ein Onlinebusiness während der letzten zwei Jahre aufzubauen, haben nicht nur überlebt, sondern sind teilweise sogar stärker aus der Pandemie herausgekommen.

Viele Geschäfte haben es leider nicht geschafft und sind während des Lockdowns, aufgrund der extremen Einschränkungen leider kaputtgegangen. Viele Betriebe haben diese schwere Zeit überlebt, weil sie es schafften, relativ schnell das Ruder herumzuwerfen und eigentlich von heute auf morgen vom stationären Handel auf 100 % online-Vertrieb zu wechseln. Einige dieser wirklich sehr flexiblen Unternehmer sind inzwischen zu richtigen Suchmaschinenoptimierungsspezialisten avanciert und wissen inzwischen ganz genau, was den Unterschied ausmacht.

Der Unterschied heißt SEO, das bedeutet auf Deutsch schlicht und und ergreifend Suchmaschinenoptimierung. Grob gesagt geht es dabei darum, die gesamte Website und alles, was damit in Verbindung steht zu optimieren, sodass die Suchintention für Nutzer möglichst genau getroffen wird. SEO wird in zwei Hauptbereiche aufgeilt. Die On-Page- und Off-Page Optimierung. Abseits davon zählt aber auch Social Media und Co zu SEO.

On-Page-Maßnahmen betreffen alles, was direkt auf der Seite ersichtlich ist. Das sind die Metadaten, welche bei Google in den Suchergebnissen auftauchen, die Seitenstruktur, der Content, Seitenladezeiten oder auch die Bilder.

Die Off-Page-Maßnahmen umfassen hingegen alles, was die Website betrifft, jedoch nicht ersichtlich ist für den Nutzer. Primär geht es hierbei um das Linkbuilding und PR. Beim Linkbuilding schafft man Kooperationen zu anderen Websites und veröffentlicht Gastartikel, welche im Artikel eine Verlinkung zur eigenen Seite herstellen.

SEO selber machen. Foto: Tumisu via pixabay

Starke externe Links verschaffen der eigenen Website Autorität und Vertrauen. Hat jede Website einen relativ ähnlichen Inhalt und ist von der Bedienbarkeit ähnlich gut, schaut Google, welche der Websites die höchste Autorität hat und welcher die meiste Expertise geschenkt wird durch externe Verlinkungen.

SEO im Jahr 2022 noch outsourcen?

Das Internet ist voller Anleitungen und Tutorials. Das eine oder andere Unternehmen denkt sich da, dass man die paar Optimierungen gerade selbst erledigen kann. Doch meist nach wenigen Wochen oder Monaten stellt sich das genaue Gegenteil heraus und da liegt oft die Überlegung nahe, ob man nicht vielleicht doch auf eine SEO-Agentur setzen sollte.

SEO ist eine Vollzeitaufgabe, welche stets im Wandel ist. Sobald das Unternehmen eine gewisse Größe erreicht hat, ist es kaum noch möglich, um eine externe Agentur herumzukommen. Agenturen haben die erfahrensten Mitarbeiter auf dem Gebiet, welche teilweise zehn oder mehr Jahre an Erfahrung mitbringen.

On-Page- und Off-Page-Optimierung, Content, Grafik und Webdesign sowie Social Media können selten Inhouse untergebracht werden. Dafür sind mehrere Leute notwendig, die enorm viel Geld kosten und meistens eine längere Einarbeitung benötigen. Mit einem externen Anbieter erhält man einen festen Ansprechpartner, welcher Experten auf jedem Gebiet im Hintergrund parat hat, welche an der eigenen Website arbeiten und sich permanent rund um die neusten SEO Trends 2022 weiterbilden.

- Anzeige -

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Sehr guter und wichtiger Artikel!
Denn selbst ohne die Pandemie steigt die Tendenz, dass immer mehr Leute online ihre Sachen bestellen, da sie im Gegensatz dazu, wenn sie in den Laden gehen, die Sicherheit haben, dass es eine Sache noch gibt bzw. es geht auch einfach viel schneller.
Deshalb ist es wie gesagt wichtig, dass jedes Unternehmen auch einen Online-Shop hat, wo es seine Sachen verkauft, der aber auch von den Leuten gefunden werden muss.
Hierbei spielt SEO die entscheidende Rolle, denn nur durch die Steigerung der SEO Performance der Seite, wird sie auch von mehr Leuten und somit potenziellen Kunden gefunden werden.
Und auch wenn man inzwischen mit diesen ganzen Tool heutzutage dies prima alleine machen kann, so ist es am Anfang doch schon empfehlenswert sich Hilfe von einem Experten wie diesem hier (https://www.onlinesolutionsgroup.de/seo-agentur-landshut/) zu holen.

Schreiben Sie einen Kommentar