Artikel vom Sonntag, 3. Januar 2016

Bettgeflüster 2016

Gastmanns Kolumne: „Ich habe nichts gegen Schwule, solange sie mich nicht anpacken! Hahaha!“

Foto: L-IZ.de

Millionenfach hat man diesen Satz wohl schon von vernommen: von irgendeinem Herrn, der nicht selten im unterhemdesken Habitus das Gegenteil von Verve, Charme und Eleganz zu verkörpern meint. Gern auch in Kombination mit einer Körperbehaarung, die einem Silberrücken jene Rotschattierung ins Gesicht triebe, die der Pavian der Welt am Allerwertesten darbietet. Weiterlesen

Mitteldeutsche Neujahrsansprachen

Nur Tillich thematisiert Gewalt gegen Geflüchtete

Foto: Laurence Chaperon

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat Gewalt gegen Geflüchtete zum Thema seiner Neujahrsansprache gemacht – im Gegensatz zu seinen Amtskollegen in Thüringen und Sachsen-Anhalt. Dies dürfte auch daran liegen, dass Tillichs Bundesland sämtliche Statistiken über flüchtlingsfeindliche Vorfälle im Jahr 2015 mit großem Abstand anführt. Weiterlesen

MASTER AND MORE Messe am 19. Januar in Leipzig

Am 19. Januar öffnet die MASTER AND MORE Messereihe erneut ihre Tore im Congress Center Leipzig. Master-Interessenten bekommen hier nicht nur Infos zu 1.500 Master-Programmen aller Fachrichtungen, sondern können gleich persönliche Beratungsgespräche mit Vertretern renommierter Universitäten, Fachhochschulen, Business Schools und Unternehmen aus zahlreichen Ländern führen. Ergänzt wird das Programm durch Expertenvorträge, die alle Fragen rund um das Thema Master-Studium beantworten. Weiterlesen

Festkonzert am 16. Januar im Rathaus Markkleeberg

Ensemble Nobiles feiert zehnjähriges Bestehen

Foto: Ensemble Nobiles PR

Das Leipziger Vokalquintett Ensemble Nobiles begeht am 16. Januar 2016 um 17 Uhr mit einem Festkonzert im Lindensaal des Markkleeberger Rathauses sein zehntes Jubiläum. In diesem Konzert erklingt ein Querschnitt der Highlights vergangener Jahre. Dazu holt sich das Ensemble auch befreundete Musiker auf die Bühne. Weiterlesen

2016 - ein turbulentes Jahr mit der "Leipziger Zeitung", Teil 3

Die durchwachsene Vorgeschichte eines Leipziger Zeitungsprojektes – oder: Die Skepsis der Leser

Foto: Ralf Julke

Natürlich sind heutige Mediennutzer skeptisch. Das ist sogar das schwerste Bleigewicht, das alle, die im Jahr 2015 Medien zu machen versuchten, zu bewältigen hatten. Sie haben es mit einer Leserschaft zu tun, die durch 25 Jahre missglückte Experimente und 15 Jahre medialer Selbstzerfleischung skeptisch und misstrauisch geworden ist. Zu Recht. Weiterlesen

2016 - ein turbulentes Jahr mit der "Leipziger Zeitung", Teil 2

Die durchwachsene Vorgeschichte eines Leipziger Zeitungsprojektes – heruntergezoomt in die Leipziger Nussschale

Foto: Ralf Julke

Was auf dem globalen und dem bundesweiten Medienrummel passiert, irrlichtert natürlich bis in die kleine Ecke Westsachsens hinein, die von Zeitungsverlusten und den Folgen großer Fusionen und Aufkäufe auch nicht verschont blieb. Mit den schon beschriebenen Folgen: Wo die großen Medienhäuser die Werbeeinnahmen schwinden sehen, beginnt man von ganz allein, weniger bissig und weniger kritisch zu berichten. Weiterlesen

Nächster Männerstammtisch am 13. Januar: Schlafen Sie gut?

Gut ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Schlaf. Aber wozu schlafen wir und wie viel Schlaf wird benötigt? Scheinbar schlafen wir seit einigen Jahrzehnten immer weniger oder erleben Schlaf oft als nicht erholsam. Nicht immer steckt eine Schlafstörung dahinter, die medikamentös behandelt werden muss. Über Schlaf-Mythen und eher ungünstige Gewohnheiten sollten wir mal reden. Weiterlesen

Schumann im Kontext seiner und unserer Zeit

Am 9. Januar: Neujahrskonzert in der Denkmalschmiede Höfgen

Foto: Vorraber PR

Am 9. Januar findet 17 Uhr das traditionelle Neujahrs-Klavierkonzert der Denkmalschmiede Höfgen statt. In diesem Jahr ist der österreichische Pianist Franz Vorraber zu Gast. Franz Vorraber gilt als einer der bedeutendsten Schumann-Interpreten unserer Zeit. Er spielte die erstmalige zyklische Aufführung des gesamten Klavierwerkes von Robert Schumann in insgesamt zwölf Konzerten mehrfach in Europa, in Deutschland. Weiterlesen

2016 - ein turbulentes Jahr mit der "Leipziger Zeitung", Teil 1

Die durchwachsene Vorgeschichte eines Leipziger Zeitungsprojektes – mal global betrachtet

Foto: Ralf Julke

Manchmal muss man straffen, bündeln, umbauen. Viele Leser der "Leipziger Zeitung" haben im vergangenen Jahr mit Faszination, Verwunderung und auch mal Verblüffung den Start der "Leipziger Zeitung" mitverfolgt. Ein ambitioniertes Projekt. Keine Frage. Und mancher Kommentator an der Seitenlinie meinte auch schon sagen zu können: Zu ambitioniert in Zeiten der erklärten Medienkrise. Medienkrise? War da was? Weiterlesen

2016 - was kommt

Die Stadt kauft den Sellerhäuser Bahnbogen

Foto: Ralf Julke

Eines der wohl wirkmächtigsten Modernisierungsprojekte der Stadt Leipzig geht in diesem Jahr endgültig an den Start. Verhandelt, geplant und diskutiert wurde um den "Parkbogen Ost" ja schon länger. Seit 2012, seit die Bahn hier ihren Zugbetrieb eingestellt hat, hat die Stadt Leipzig hier die große Chance etwas zu bauen, worum viele Städte künftig neidisch sein werden: eine Radpiste auf dem Bahnviadukt. Weiterlesen

Prost dem neuen Jahr!

Topf & Quirl: Vienna Mule

Vienna Mule. Foto: Maike Klose

Das neue Jahr ist erst wenige Stunden alt, drum kann man immer noch problemlos darauf anstoßen. Sicherlich gibt es einige Personen, die sich noch vom Silvesterabend angeschwipst fühlen und die nächsten Wochen lieber ohne Alkohol auskommen, während andere am letzten Tag des alten Jahres nur ganz sachte zelebriert haben, unter anderem, um am nächsten Morgen topfit mit den Kindern über den Spielplatz zu turnen. Welches Modell auch immer bei wem zutrifft- wer den eigenen Vorsätzen und den kommenden Monaten noch einmal sachte zuprosten möchte, ist mit diesem Getränk bestens beraten. Weiterlesen

2016 - was kommt

Das nächste Stück Wurzner Straße wird saniert

Foto: Ralf Julke

Den Beschluss fasste die Dienstberatung des OBM am 16. Dezember: Ab Mai wird das nächste Stück der Wurzner Straße saniert. Zuletzt wurde ja stadteinwärts ab der Torgauer Straße ein ganzes Stück dieser Straße für 8 Millionen Euro komplett neu gebaut. Die Wurzner Straße war fast zwei Jahrzehnte lang das Aschenbrödel unter Leipzigs Hauptstraßen. Doch jetzt belebt sich auch diese Stadtregion. Weiterlesen