Artikel vom Montag, 14. März 2016

Polizeibericht, 14. März: Umarmer gestellt, Zigarettenautomaten gesprengt, Einbrecher erwischt

Foto: L-IZ.de

Am Hauptbahnhof konnte ein 22-Jähriger „Antänzer“ festgenommen werden und wurde gestern in die Justizvollzugsanstalt überstellt +++ Gleich drei Zigarettenautomaten wurden am Wochenende gesprengt und ausgeplündert +++ Zwei Einbrecher kamen Sonntag im Zentrum und in Böhlitz-Ehrenberg nicht weit. Weiterlesen.

Oberbürgermeister aus Brünn zu Antrittsbesuch in Leipzig

Vom 16. bis 18. März wird das neue Stadtoberhaupt von Leipzigs tschechischer Partnerstadt Brünn, Petr Vokřál, in Leipzig zu seinem Antrittsbesuch erwartet. Am Donnerstag (17. März) trifft er 12:30 Uhr im Neuen Rathaus mit seinem Amtskollegen Burkhard Jung zu einem Gespräch zusammen und wird sich zu Beginn des Treffens ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Weiterlesen.

Fraktion Die Linke erwartet die Umsetzung der Ratsbeschlüsse

„Mein Leipzig lob‘ ich mir …“ gehört an den Brühl

Siegfried Schlegel, Fraktionssprecher für Stadtentwicklung und Bau, fordert den Oberbürgermeister auf, Stadtratsbeschlüsse und Festsetzungen des Bebauungsplanes zu den Höfen am Brühl umzusetzen. Im Ergebnis eines breiten Beteiligungsprozesses mit Architektenwettbewerb, Bürgerforen, Gutachten und Bebauungsplanverfahren beschloss der Stadtrat den Städtebaulichen Vertrag, dessen fester Bestandteil die Willkommens- und Goethe-Leuchtreklame ist, ebenso wie auch die Alu-Fassade am Westende oder die Wiedereinrichtung der Plauenschen Straße. Sie war bereits beim Investorenwettbewerb 2005/2006 ein eingeschlagener Pflock. Weiterlesen.

Prekäre Beschäftigung in Sachsen

Mindestlohn hat die Zahl der Aufstocker 2015 in Sachsen nicht wirklich deutlich sinken lassen

Foto: Ralf Julke

Nein, ganz konnte der Mindestlohn das Thema „Aufstocker“ in Sachsen nicht beenden, auch wenn er möglicherweise dazu beigetragen hat, die Zahl der „Aufstocker“ wieder ein wenig zu senken. Das ist zumindest das, was man aus der jüngsten Landtagsanfrage der grünen Abgeordneten Petra Zais herauslesen kann. Anmelden und weiterlesen.

Gebhardt (Linke) nach den Landtagswahlen: „Wenn Sachsen Sachsen bleiben soll, muss es sich verändern“

Nach den Landtagswahlen in drei Bundesländern stellte Rico Gebhardt, Landes- und Fraktionsvorsitzender der sächsischen Linken, heute seine Überlegungen zu den Wahlergebnissen vor der Landespressekonferenz vor: „Das ist eine Niederlage für uns. Wir haben unsere Wahlziele nicht erreicht“, wiederholte er seine Einschätzung vom Vorabend. „Es ist auch eine Niederlage der Werte wie Humanismus, Solidarität und Demokratie. In der zugespitzten Auseinandersetzung in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ist es uns leider nicht gelungen, mit unseren Überzeugungen und sozialen Antworten auf die Fragen unserer Zeit wahrgenommen zu werden“, so Gebhardt. Weiterlesen.

„Die Erde braucht Freunde“: BUND Leipzig informiert und wirbt für sich und seine Projekte

Seit Montag, den 14.03.2016, bis einschließlich Freitag, den 18.03.2016, wird ein Team des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND) an verschiedenen Orten in Leipzig über den gemeinnützigen Verein und seine Projekte informieren. Aktuell werden auch Unterschriften gegen die Wiederzulassung von Glyphosat in der EU gesammelt. Sie treffen das Team an folgenden Orten: Petersstraße, Connewitzer Kreuz, Sachsenbrücke und Biomare Südvorstadt. Das Team freut sich auf Sie! Weiterlesen.

Keine Tolerierung, auch nicht vom Innenminister

Markus Ulbig bestätigt seine kompromisslose Haltung auch im Fall der Leipziger „Bürgerwehr“

Foto: Ralf Julke

In der „Leipziger Zeitung“ vom 12. Februar hat René Loch schon recht ausführlich über die recht dubiose neue „Bürgerwehr“ für Leipzig berichtet, die mit einer Facebook-Seite erst einmal um Sachspenden warb, um überhaupt irgendwie ein bisschen martialisch durch die Gegend ziehen zu können. Dabei wusste der Ersteller der Seite augenscheinlich nicht mal, wo es sich lohnen könnte, den dicken Maxe zu markieren. Anmelden und weiterlesen.

Nikolaikirche: Bachs Johannespassion am Ort der Uraufführung

Am Sonnabend, dem 19. März 2016, 17 Uhr, bringt der BachChor an der Nikolaikirche unter Nikolaikantor Jürgen Wolf die Johannespassion von J. S. Bach zur Aufführung. Nikolaikantor Jürgen Wolf sagt: „Mit dem exzellent aufgestellten BachChor, ausgezeichneten Solisten und einem hervorragenden Festivalorchester laden wir die Besucher der Johannespassion am 19. März zu einer besonderen musikalischen Interpretation am Ort der Uraufführung ein.” Weiterlesen.

Kurzer Draht statt lange Leitung

Aktionstag und Workshop der Verbraucherzentrale in Leipzig zum Weltverbrauchertag 2016

Die Stromrechnung sprengt den Rahmen vom Vorjahr, die Bank fordert für das Girokonto höhere Entgelte, die merkwürdige SMS vor einigen Tagen hat sich als Abofalle entpuppt und im Erdbeer-Tee findet man nicht ansatzweise die deklarierten heimischen Früchte. Verbraucher können sich heutzutage mit so einigem herumschlagen. Doch nicht immer hat man Zeit, Lust und das Geld für eine ausführliche Verbraucherberatung zu dem jeweiligen Alltagsproblem. Aus Anlass des Weltverbrauchertages wird deshalb die Verbraucherzentrale Sachsen am kommenden Dienstag eine besondere Aktion durchführen. Weiterlesen.

5. Gohliser Kunstmarkt am Heinrich-Budde-Haus

Am Sonntag, dem 20. März 2016 findet am Heinrich-Budde-Haus in der Lützowstr. 19 der 5. Gohliser Kunstmarkt statt. Von 13 - 17 Uhr präsentieren verschiedene Künstler ihre Arbeiten, darunter Skulpturen aus Holz und farbige Drucke, Acrylmalerei, Keramik, handgedruckte Osterkarten, Schmuck u.v.m. Lateinamerikanischer Rhythmus bringt daneben nicht nur die Frühblüher zum Schwingen. Weiterlesen.

Stadtrundgang durch das Grafische Viertel

Sabine Knopf führt Interessierte am kommenden Sonntag, dem 20. März, 14 bis 16 Uhr, bei einer Veranstaltung der Volkshochschule Leipzig durch das Grafische Viertel. Dieser Stadtteil findet auch bei auswärtigen Besuchern Leipzigs immer mehr Interesse, nicht nur wegen der restaurierten, architektonisch beeindruckenden Bauten. In dieser Region im Osten Leipzigs erinnert fast jedes Gebäude an ein glanzvolles Kapitel in der Wirtschafts- und Buchgeschichte der Stadt. Weiterlesen.

Leipziger Gruppe: Jan Fuhrberg-Baumann legt Geschäftsführung nieder

Jan Fuhrberg-Baumann verlässt die Leipziger Gruppe auf eigenen Wunsch, um sich künftig noch stärker verschiedenen innovativen Themen der Energiebranche zuzuwenden. Fuhrberg-Baumann war zuletzt als Geschäftsführer der Netz Leipzig verantwortlich für den Betrieb der Strom-, Gas- und Fernwärmenetze sowie Finanzen, Netzvertrieb und Regulierungsmanagement. Weiterlesen.

Osterbasteln im Schulbiologiezentrum

Am kommenden Sonnabend, dem 19. März, findet im Botanischen Lehrgarten des Schulbiologiezentrums von 10 bis 15 Uhr das traditionelle Osterbasteln für die ganze Familie statt. Die Besucher können unter fachkundiger Anleitung Osterdekorationen und bunte Ostersträuße vorzugsweise aus Naturmaterialien gestalten. Die Kinder können außerdem malen und basteln sowie die Haustiere und exotischen Tiere des Botanischen Lehrgartens beobachten. Darüber hinaus werden Garten- und Gewächshausführungen mit Tipps und Tricks zur Pflanzenpflege angeboten. Weiterlesen.

Vortrag im Stadtarchiv: „Industriestadt Leipzig: Ringen um Weltniveau – Zusammenbruch und Neustart 1945 – 2015“

Dem Thema „Industriestadt Leipzig: Ringen um Weltniveau - Zusammenbruch und Neustart 1945 – 2015“ widmet sich der nächste Vortrag am kommenden Donnerstag, dem 17. März, 18:30 Uhr, im Stadtarchiv Leipzig. Der Leipziger Wirtschaftsjournalist und Buchautor Dr. Helge-Heinz Heinker geht auf den komplizierten Neuanfang nach dem Zweiten Weltkrieg mit Neuprofilierung der Unternehmen, Demontagen und laufenden Produktionsentnahmen als Basis der Reparationsleistungen ein und verfolgt die Spuren der Leipziger Industrie bis zur Gegenwart. Weiterlesen.

Was macht das Europäische Parlament, was die Europäische Kommission?

Schülerredakteure aus ganz Sachsen in Brüssel

Wie kann man Schülern und Lehrern authentisch und informativ europäische Themen näherbringen? Was macht das Europäische Parlament, was die Europäische Kommission? Was ist der Ausschuss der Regionen? Der direkte und spannendste Weg zur Beantwortung dieser Fragen ist es, Brüssel hautnah kennenzulernen und eigene Eindrücke zur Tätigkeit der europäischen Institutionen zu gewinnen. Weiterlesen.