Artikel von Daniel Thalheim

Wie Kieze im Norden zusammenrücken

Eine Nacht lang Kunst

Foto: Daniel Thalheim

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 34Der Norden von Leipzig ist einer großen Öffentlichkeit bisher nicht als kreativer Standort bekannt. Dennoch tummeln sich entlang der Georg-Schumann-Straße Menschen, die mit viel Engagement Lebenskultur vermitteln wollen. Die Nacht der Kunst ist so eine Veranstaltung, welche Fenster und Türen zu einer künstlerischen Welt öffnet. Anmelden und weiterlesen.

Maß der Dinge

Eine Ausstellung im Westpol Airspace geht gesellschaftlichen Fragen nach

Foto: Mittelmaß 2016/Westpol Airspace / PR

Sind Mittelmaß und das Maßhalten das heutige Maß aller Dinge? Die Organisatoren der neuen Ausstellung „Mittelmaß 2016“ im Westpol Airspace fragen jedenfalls nach dem Dilemma einer allzu menschlichen Eigenschaft, die in der Kunst verpönt und in der Gesellschaft salonfähig ist. Vom 16. bis 30. Juli werden 15 künstlerische Positionen zu diesem Thema gezeigt. Anmelden und weiterlesen.

Buntes Technofest: Holi Festival Of Colours am Bruno-Plache-Stadion

Foto: HFOC / PR

+++Die Verlosung ist beendet+++Farbpulverwolken, Techno und ausgelassene Menschen. Seit 2012 gilt das Holi Festival Of Colours als größtes Techno-Event nach der Love Parade. Die vom indischen Frühlingsfest inspirierte Musikveranstaltung kommt am 9. Juli wieder nach Leipzig. Dafür winken Veranstalter und die L-IZ mit 2x2 Freikarten sowie zwei CDs. Anmelden und weiterlesen.

Leipzigs neue Kulturdezernentin

Skadi Jennicke will keine ökonomischen Opfer in Leipzigs Kultur

Foto: L-IZ.de

Am 18. Mai wurde vorläufig mit 41 Stimmen im ersten Wahlgang in der Leipziger Ratsversammlung Skadi Jennicke zur neuen Beigeordneten für Kultur gewählt. Die Stadtratsabgeordnete der Fraktion Die Linke ging mit dieser Wahl aus dem Bewerbungsverfahren als Siegerin hervor. Obwohl im Nachgang die Frage laut wurde, ob Skadi Jennicke hätte selbst mitwählen dürfen, scheint der Dienstantritt sicher, selbst wenn es zu einer weiteren Wahl kommen sollte. Dies wird nun OB Jung durch die Landesdirektion prüfen lassen. Nur ein Grund mehr, sich eingehender mit der neuen, wahrscheinlichen Kulturdezernentin und den ersten Wünschen aus der Szene zu befassen. Anmelden und weiterlesen.

Rockband in Leipzig

Totgesagte leben länger: AC/DC kommt mit Axl Rose

Foto: SJM Concerts / Presse

Wer hätte das gedacht, dass die Australier von AC/DC doch noch einmal um die Welt düsen? Gitarrist und Hauptsongwriter Malcolm Young ist unheilbar erkrankt und kann nicht mehr komponieren und musizieren, Drummer Phil Rudd wird vom Staatsanwalt verfolgt, Sänger und Dunstkiepenträger Brian Johnson fällt wegen drohender Taubheit komplett aus dem Tourtrott. Trotz allen Ersatzes: ist das noch AC/DC, was da nach Leipzig kommt? Anmelden und weiterlesen.

Wie der Okkultismus in die Musik fand

25 Jahre Wave-Gotik-Treffen: Die dunkle Seite des Pop

Hermes Trismegistus

LeserclubIn der neueren Zeitrechnung steht wohl der britische Okkultist Aleister Crowley für viele für die Zugehörigkeit zur dunklen Seite der Macht. Der auch als Satanist bezeichnete Mystiker reiste vor über 100 Jahren nach Ägypten und erschuf einen eigenen Kult auf Basis alter Quellen, welche noch immer viele Menschen faszinieren. Aspekte seiner aus der ägyptischen Mystik entlehnten antichristlichen Lehre hielten mit dem Auf- kommen der Hippiekultur auch Einzug in die Popkultur des 20. Jahrhunderts. Diese ist bis heute durchtränkt von der Faszination vom vermeintlich „Bösen“, welchem sich Crowley verschrieben schien. Anmelden und weiterlesen.

Relikte aus der Bodenreformzeit

Am Grassi Museum für Angewandte Kunst sind Rückforderungsansprüche weitestgehend abgeschlossen

Foto: Daniel Thalheim

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 30Wenn von Rückforderungsansprüchen und Restitution gesprochen wird, denkt man schnell an die durch die Nationalsozialisten vorgenommenen Enteignungen jüdischer Familien und die Zwangsverkäufe von Kulturgegenständen. Ein weiteres Feld öffnet sich rund um die Themen sowjetische Besatzungszeit, DDR und Bodenreformen. Auch das Leipziger Grassi Museum erzählt bei näherem Hinblicken eine interessante Geschichte. Anmelden und weiterlesen.

Stadtplanungsamtsleiter Jochem Lunebach erkärt

Kahlschlag in Thonberg: Warum ein Studentenwohnheim einen Park verdrängt

Foto: Moritz Arand

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 29„Connewitz - Das Stadtteil Blog“ berichtete am 4. März vom Kahlschlag des Stadtteilparks in Thonberg, nahe der „Sternburg“-Brauerei. Grund für die Rodung von Bäumen und Büschen ist der Bau eines Studentenwohnheims. Ein Investor aus Karlsruhe will das Gebäude an der Ecke von Mühl- und Prager Straße errichten, in dem auch eine Ladenzeile untergebracht werden soll. Anmelden und weiterlesen.

Freier Wohnraum schrumpft

Sachsen und soziales Wohnen: Wohnungsbauprogramm ist noch in der Planung

Foto: LZ

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 29Sachsen bekommt ein Programm für den Neubau von Sozialwohnungen. Eine Entscheidung darüber stellt das Sächsische Ministerium für Inneres (SMI) den Städten und Gemeinden für Frühjahr in Aussicht. Bereits jetzt befinden sich Vertreter des Ministeriums in der Findungsphase und holen sich Meinungen über das noch zu beschließende Sozialwohnungsbauprogramm ein. Leipzig darf frohlocken. Anmelden und weiterlesen.

Mysteriöser Tod eines Fußballers

Uwe Schimuneks neuer Krimi dreht sich um den VfB Leipzig

Foto: Schirmer

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 291903 ist ein Jahr der großen Weltgeschichte: blutige Streiks, die Ermordung des serbischen Königpaares, der erste Western der Filmgeschichte. Eine kleine Metropole an der Pleiße kam auch in die Schlagzeilen. In diesem Jahr wurde der erste Wettbewerb um den Titel des Deutschen Fußballmeisters ausgetragen. Mittendrin auch der damals erfolgreiche und 2004 aufgelöste Fußballclub VfB Leipzig. Anmelden und weiterlesen.

Musiker mit Bodenhaftung: Felix Meyer im Täubchenthal

Foto: M. Schulz/ Löwenzahn Verlag

Felix Meyer ist wohl Deutschlands bekanntester Pflastersteinmusikant. Zumindest hat der Fernsehsender „arte“ 2013 eine längere Story über ihn ausgestrahlt. Im Radio werden seine Lieder erstaunlicherweise nicht gespielt, was verwundert. Denn Felix Meyer braucht sich hinter Rio Reiser & Co. nicht verstecken. Am 15. April begibt der Chansonier sich wieder in die Messestadt. Anmelden und weiterlesen.

Rockige Minne: Friedemann-Konzert im UT Connewitz

Foto: Christian Thiele / Friedemann PR

Harte Jungs ganz weich können nicht nur die Recken von der US-Rockband Neurosis, Scorpions und die Toten Hosen. Hierzulande ziehen die beiden Musikanten Conny Ochs und Friedemann ohne Stromverstärkung recht erfolgreich von Bühne zu Bühne. Im Herbst 2014 waren die beiden Herren schon einmal gemeinsam im UT Connewitz. Im Februar sind sie wieder da. Anmelden und weiterlesen.

Indie Rock mit Tradition: Fliehende Stürme & Lizard Pool im WERK 2

Foto: Lizard Pool / Brachialpop / PR

Lizard Pool ist die Band von Vincent Oley. Der Gitarrist ist auch bekannt von der Leipziger Rockband ZIN, die nun auf Eis liegt. Der Saitenhexer aktivierte 2014 seine alte Combo, die sich an internationalen Acts wie Editors und Interpol orientiert, und möchte zusammen mit der Postpunk-Truppe Fliehende Stürme im WERK 2 ein Feuer der dunklen Leidenschaft entfachen. Anmelden und weiterlesen.