Tag: 20. Februar 2012

Leben·Fälle & Unfälle

NPD-Zentrum Odermannstraße: Wenn Neonazis zuschlagen

Stefan* (31) sitzt der Schreck noch immer in den Gliedern. Der Westdeutsche besuchte Mitte Januar seinen Kumpel Jonas* (30) in der Messestadt. Am 14. Januar, ein Freitagabend, gingen die beiden erst auf eine Party in der Thüringer Straße. Von dort machten sich die Freunde gegen halb eins auf zur Kneipe "Skorbut" am Lindenauer Markt. Ihr Weg führte sie vorbei an der Odermannstraße.

Politik·Sachsen

Nach Kündigung von Staatsvertrag: Sicherungsverwahrung ab 2013 in Bautzen

Einige der gefährlichsten Sachsen ziehen bald nach Bautzen. Ab dem Jahr 2013 möchte der Freistaat seine Sicherungsverwahrten in der Senfstadt einquartieren. "Entsprechend den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts können in der JVA Bautzen die Sicherungsverwahrten getrennt von Strafgefangenen untergebracht werden", sagte Justizminister Jürgen Martens (FDP) am Montag.

Wirtschaft·Leipzig

Buchstadt Leipzig: Der Versuch, die Leipziger Verlage für die Stadt wahrnehmbar zu machen

Ja, sie lebt noch, die gute alte, mehrfach beweinte und vielfach abgesungene Verlags- und Buchstadt. Trotz alledem, darf man sagen. Denn Verleger sind auch nur Menschen. Viele sind naiv wie Kaninchen, trinken aber trotzdem gern ein Bierchen miteinander und gehen in die Knie vor der Stadtverwaltung. Andere stellen, was sie sich vornehmen, trotzdem auf die Beine. Im Web zum Beispiel. Wo sonst?

Sport·Handball

Rostock – DHfK 28:29: Sieg auf Kosten der “Kreisklasse”

Der SC DHfK hat seinen gestrigen 29:28 (14:15)-Auswärtssieg beim HC Empor Rostock teuer erkauft. Vier Sekunden vor dem Ende verhinderte Kapitän Thomas Oehlrich den Anwurf des Gegners und sah die rote Karte. Nach Cristian Telehuz wird damit der nächste Arbeiter am Kreis mindestens ein Spiel ausfallen.

Wirtschaft·Metropolregion

Quartalsbericht, 3. Streich: Ein bisschen was zu Fachkräften, Altersabgängen und ersten Engpässen

Das nächste Märchen bitte. Nennen wir es Fachkräftemangel. Ein Wort, das auch die sächsische Landesregierung so gern beschwört wie diverse Industrieverbände und Wirtschaftsvereinigungen. Zuweilen hat man das Gefühl, Sachsen könne nur noch funktionieren, wenn man die Ingenieure aus Moldawien in ganzen Zügen importierte. Aber wie so oft, sind auch hier globale Behauptungen falsch.

Bildung·Leipzig bildet

Leipzig als Forschungsstandort: Die Nöte einer Uni-Rektorin, Freude über Drittmittel und einige wichtige Personalien

Bildung sei unser höchstes Gut. So tönen viele Politiker vollmundig. Leider wird Bildung aber auch als Wahlkampfinstrument eingesetzt. Ein Missbrauch, gegen den sich immer mehr Schüler, Studenten und Lehrkräfte wenden. So wie Leipzigs Uni-Rektorin Beate Schücking, die als Autorin in einem Artikel in der "Zeit" harte Kritik an Sachsens Bildungspolitik übt.

Mediathek·Karikaturen·Leben·Satire

Schwarwels Fenster zur Welt: Die Gaukentruppe

War da nicht so ein Geruch von Schwefel in der Luft, als Mutti die Linken gar nicht erst zum präsidialen Abendmahl bitten wollte? Eine Runde Flaschendrehen später etwas, was so mancher als raffinierten Trick der schnellsten Pirouettenkanzlerin der Ge(s)chichte sehen möchte. Wer die zusammengepressten Lippen gesehen hat, ahnt hingegen, dass schnelle Drehungen Schwindelgefühle und Druck hinter der Stirn auslösen können.

Sport·Leichtathletik

Leichtathletik-Jugend-DHM: SG MoGoNo so stark wie noch nie

Am Wochenende haben die jungen Leichtathleten der SG Motor Gohlis Nord (MoGoNo) ein starkes Stück Vereinsgeschichte geschrieben. Schon die Teilnahme von vier Startern bei der Deutschen Jugend-Hallen-Meisterschaft in Sindelfingen war bemerkenswert. Zudem landeten alle Vier unter den Top Ten - Diskuswerferin Anne Lobenstein holte gar Silber beim U18 Winterwurf.

Melder vom 20.2.2012

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Scroll Up