22.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 24. Juli 2012

Rückkehr des starken Mannes: Rettet Batman die Welt vor der Krise?

Kaum ein Film wurde dieses Jahr sehnsüchtiger erwartet. Mit dem Action-Drama "The Dark Knight Rises" beschert Christopher Nolan seiner Batman-Trilogie - für viele die beste Comic-Verfilmung aller Zeiten - ein fulminantes Herzschlagfinale. Doch der Kinostart steht seit Freitag unter keinem guten Stern.

Erfolg für ostdeutsche SF-Autoren: Deutscher Science Fiction Preis 2012 für Jänchen und Kruschel

Heidrun Jänchen aus Jena und Karsten Kruschel aus Espenhain bei Leipzig haben den Deutschen Science Fiction Preis 2012 gewonnen. Darüber freut sich besonders der Wurdack Verlag, bei dem die beiden Autoren zu Hause sind. Der mit jeweils 1.000 Euro dotierte Preis wurde beiden am Samstag, 21. Juli, auf dem Jahrestreffen des Science Fiction Clubs Deutschland in Kiel überreicht.

Tanners Interview mit der Künstlerin Ulla Le Landias-Biel: Ich bin ein Teil meiner Bilder!

Ulla Le Landias-Biel wurde in Hanau geboren, lebte in London, Paris, Köln, Frankfurt/Main und Karlsruhe - und nun mittlerweile seit 2010 in Leipzig - sie malt, designt, fügt Unterschiedliches zu einem Ganzen zusammen. Es geht ihr ums Sichtbarmachen. So beginnt Toleranz. So beginnt Offenheit. Volly Tanner traf die Künstlerin auf einen Kaffee in ihrem Atelier.

Neue Nutzung fürs ehemalige RiWa: Schulgebäude Karl-Vogel-Straße 17-19 soll Käthe-Kollwitz-Schule werden

Der seit mehreren Jahren leerstehende Schulkomplex des ehemaligen Richard-Wagner-Gymnasium in der Karl-Vogel-Straße 17-19 soll für den Einzug der Käthe-Kollwitz-Schule - Förderzentrum/Sprachheilschule - bis 2016 saniert und umgebaut werden. Den entsprechenden Planungsbeschluss traf die Dienstberatung des Oberbürgermeisters am Dienstag, 24. Juli, auf Vorschlag von Bürgermeister Thomas Fabian.

Erstes Kolloquium des Instituts für Fankultur: Die Kommerzialisierung des Fußballs ist Teil des Problems

Fankrawalle in Dortmund, Essen, Frankfurt, Köln ... Die Suchmaschinen überschwemmen den Leser mit Geschichten zu diesem Thema. Jede wird für sich diskutiert. Jedes Mal ist eine andere Fan-Gruppe der Sündenbock. Wächst da ein Problem heran? Selbst das Bundesinnenministerium hatte extra zum Sicherheitsgipfel geladen. Von ganz anderer Seite ging das Institut für Fankultur an die Sache. Am 20. und 21. Juli fand in Würzburg das 1. Kolloquium des Instituts für Fankultur statt.

NABU Sachsen zum Verkehrswegeplan des Verkehrsministers: Ein missglückter Alleingang

Die Kritik ist deutlich - und sie benennt das Problem, das die sächsische Politik schon seit Längerem hat: Da, wo es eigentlich vom Gesetz her vorgesehen ist, bezieht sie die anerkannten Naturschutzvereine nicht ein. So war es bei den Deichberäumungen in Leipzig, so ist es beim Verkehrswegeplan, den jetzt Sachsens Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) vorgelegt hat, kritisiert Bernd Heinitz vom NABU Sachsen.

SPD legt vor: Sachsen soll bis 2024 schuldenfrei werden

Noch hat der Freistaat Sachsen 8,9 Milliarden Euro Schulden. Der Berg könnte in relativ kurzer Frist abgebaut werden, findet die sächsische SPD. Am Montag, 23. Juli, legte die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag ihre haushalts- und finanzpolitischen Leitlinien 2013 bis 2024 vor. "Wir wollen den Freistaat bis 2024 schuldenfrei machen", sagte Martin Dulig, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, bei der Gelegenheit.

Leserbrief zum Artikel: Großbaustelle Lützner Straße: Zwischen-Endspurt in den Sommerferien

Von J. Koecher: Sehr geehrter Herr Terhart, es ist richtig, dass Alternativen erst einmal angeboten werden müssen. Die Alternative hätte ich auch gern. Ich rolle mit meiner Blechkaravane nicht nur mal eben zu Kita, sondern muss noch weiter zur Arbeit durch die ganze Stadt. Wir haben es bereits versucht, auf die Bahn auszuweichen.

Leserbrief zum Artikel: Wildes Parken in Leipzig: Zwei Schleußiger schreiben einen erschrockenen Brief an den OBM

Von Hanna Wagner: Das auf dem Fußweg geparkte Auto ist oft lästig. Aber der Parkplatzsuchverkehr ist die eigentliche Krux: mit teils 30 km/h und dem Blick auf die Lücke fixiert dreschen die Autos über den Fußweg, zu beobachten an jedem Wochentag 15:30-18:00. Das ist aber genau die Zeit, in der auch Kinder draußen sind.

Linke-Abgeordneter hinterfragt Sparen in Sachsen: Die Zeche bezahlen die Kommunen mit steigenden Sozialausgaben

Das Problem der schwäbischen Hausfrau ist: Sie kann ihre kleine bescheidene Familie nicht als offenes System denken. In Deutschland regiert derzeit die schwäbische Hausfrau. Auch wenn sie aus Hamburg kommt und in Brandenburg aufwuchs. Derzeit erleben ja die Griechen und Spanier, wie es ist, wenn in Deutschland die schwäbische Hausfrau regiert. Aber selbst in Sachsen können die hiesigen Griechen erleben, wie das funktioniert.

Kassensturz: Sachsen schrumpft weiter – nur Leipzig und Dresden gewinnen noch Einwohner

Sind doch hübsche Zahlen: 533.374 Einwohner in Leipzig im März 2012. 1.565 mehr als im Dezember. Die Bevölkerung in der Stadt an Pleiße und Elster nimmt weiter zu. Auch wenn die Zahl Fiktion ist und im November wohl deutlich korrigiert werden wird, wenn die Ergebnisse des Zensus 2011 endlich aus- und durchgerechnet sind. Dann könnte für diesen März die Zahl 519.422 stehen.

Linke-Stadträtin kritisiert Entwicklung im Quartier Windmühlenstraße: Die alten Mieter werden systematisch verdrängt

In der Windmühlenstraße ist das große Packen im Gang. Nicht nur, wer den Baumaßnahmen weichen muss, packt seine Sachen. Viele Mieter verlassen den einstigen Wohnblock der LWB an der Windmühlenstraße auch, weil sie sich die nun fälligen höheren Mieten nicht mehr leisten können. Der Wohnblock wird - wie Linke-Stadträtin Skadi Jennicke kritisiert - tatsächlich zu einem Modellfall der Gentrifizierung in Leipzig.

Am 25. Juli: Grüne laden ein zur Kita-Initiativgruppe

Anfang Juli rief der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen zu einer Kundgebung zur aktuellen Kita-Platz-Situation in Leipzig auf und startete parallel eine Online Petition. Viele Eltern kamen und erklärten gleichzeitig ihre Bereitschaft, einen detaillierten Forderungskatalog zu erarbeiten, damit vor allem die Vergabe der wenigen Plätzen transparent und gleichberechtigt erfolgen kann.

Windsbacher Knabenchor zu Gast in der Thomaskirche: Konzert zum 262. Todestag von Johann Sebastian Bach

Am Samstag, den 28. Juli 2012 findet um 20 Uhr im Rahmen des MDR-Musiksommers in der Thomaskirche Leipzig ein Konzert zu Johann Sebastian Bachs 262. Todestag statt. Zu Gast ist der Windsbacher Knabenchor unter der Leitung von Martin Lehmann und Musiker der Akademie für Alte Musik Berlin. Thomasorganist Ullrich Böhme spielt drei große Orgelwerke.

Barbara Höll kritisiert Leiharbeit in Leipziger Kitas: Wir brauchen nicht nur Beton – wir brauchen vor allem Köpfe!

Leipzigs Sozialbürgermeister Prof. Fabian bestätigte zur jüngsten Stadtratssitzung, dass bei mindestens drei Freien Trägern von Kindertagesstätten in Leipzig derzeit Leiharbeiterinnen eingesetzt werden. "Eigene Recherchen lassen allerdings eine weit höhere Dunkelziffer vermuten", kritisiert die Leipziger Bundestagsabgeordnete der Linken, Barbara Höll.

Auch Sachsens IHKs kritisieren: Die GEMA-Tarifreform ist inakzeptabel

Anfang April 2012 verkündete die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) eine neue Strukturreform, die für viele Musikveranstalter exorbitante Gebührenerhöhungen von mehreren hundert bis zu über tausend Prozent bedeuten würden. Diese Pläne verunsichern Musikveranstalter (Clubs, Discotheken), Hoteliers und Gastronomen, da sie oft existenzbedrohend wirken.

Drei Frauen, eine Bratpfanne und ein Happyend: Ein (Un-)Glück kommt selten allein

Noch ein Mädchenbuch. Man staunt ja, was in Leipziger Verlagen so alles verlegt wird. In jüngster Zeit also vermehrt Bücher von Mädchen für Mädchen. Auch wenn die Mädchen in der Regel schon deutlich über 18 sind. In diesem Fall sogar noch ein wenig älter. Petra, Sybille und Kerstin sind alle drei eigentlich schon gestandene Frauen, erfolgreich im Beruf, im Haushalt und in der Bewältigung der üblichen Familiendramen.

10. Leipziger Hörspielsommer: Preisverleihungen bilden krönenden Abschluss

Schnell gingen die letzten zehn Tage des Jubiläumshörspielsommers im Richard-Wagner-Hain vorüber. Anlässlich des 10. Geburtstages des Leipziger Hörspielsommers hielt der Verein so manche Überraschung bereit, so dass das Wetter dem entspannten und einzigartigen Hörvergnügen nichts anhaben konnte und die Wiese täglich mit Picknickdecken aller Couleur gefüllt war.

Leserbrief zu Großbaustelle Lützner Straße: Jetzt legen die Wasserwerke richtig los

Von Dieter Gäbler (Lützner Strasse): Hallo Frau Gläß (KWL Presse), ich schätze die Bemühungen der KWL in der Lützner sehr hoch ein. Es kann aber nicht sein, dass meine Einfahrt zum Grundstück ohne eine Mitteilung dicht gemacht wird.

Aktuell auf LZ