Artikel vom Sonntag, 25. November 2012

„Tierbefreiung“ im Wildpark Leipzig: Die „befreiten“ Kolkraben haben kaum eine Überlebenschance in freier Wildbahn

Für Diplomforstingenieur Ralf Herrmann war es eine herbe Überraschung, als er wie immer bei seinen Rundgängen durch den Wildpark wieder vor dem Gehege der Kolkraben haltmachte, um den Kindern diese schönen und klugen Tiere näher vorzustellen. Aber er konnte den Kindern keinen Kolkraben zeigen. Der Käfig war - wieder einmal - aufgebrochen worden. Weiterlesen

Tagespflege in Leipzig: Netzwerk kritisiert magere Erhöhung und verlangt mehr Kommunikation

Kindertagespflege. In Leipzig ein ganz heißes Eisen. Denn nur mit der massiven Aufstockung der Kindertagespflege seit 2009 hat es Leipzig überhaupt einigermaßen geschafft, der zunehmenden Nachfrage nach Betreuungsplätzen Herr zu werden. Über 2.000 Kinder unter 3 Jahren sind in so einer Betreuung. Doch jetzt ist der Streit um die Tagespflegesätze entbrannt. Am 15. November meldete die Stadtverwaltung, dass man gerade dabei wäre, die Honorierung der Kindertagespflege in Leipzig neu zu gewichten. Weiterlesen

Netzentgelt-Befreiung: Jetzt werden auch die Leipziger Pioniere munter

Ein Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf sorgt seit dem 14. November für Furore: Der 3. Kartellsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf hatte an diesem Tag festgestellt, dass die Befreiung stromintensiver Unternehmen von den Netzkosten in der aktuellen Form möglicherweise nicht gesetzeskonform ist. Der Senat hat im Rahmen der Begründung zu erkennen gegeben, dass es an einer ausreichenden Rechtsgrundlage für die Befreiung stromintensiver Unternehmen von den Netzentgelten fehlen könnte. Weiterlesen

Leserbrief zu In Sachen L-IZ: Die Antwort des Sozialbürgermeisters auf eine Anfrage der CDU-Fraktion + Antwort der Redaktion

Von Patrick Wiebacher: Drei Anmerkungen zu Ihrem polemischen Text: "Nur zur Erinnerung für alle, die es immer noch nicht glauben: Die Sitzungen der Stadtbezirksbeiräte sind öffentlich." Nur zur Erinnerung: Die Sitzungen der SBB finden i.d.R. 17 oder 18 Uhr statt. Es gibt Menschen, die zu dieser Zeit regelmäßig noch arbeiten müssen (auch wenn das die Mehrheit Ihrer Klientel und Sie selber nicht für möglich halten sollte(n)). "Keine selbsternannte Bürgerinitiative fühlte ihre homogene Kulturlandschaft gestört." Fühlten sich die selbsternannten Befürworter dezentraler Unterbringung (niemand hat die meines Wissens ernannt) in ihrem homogenen Weltbild dann bestärkt? Weiterlesen

Uni-Riesen retten sich in Kirchheim in Verlängerung und siegen 96:94

Knappe Spiele sind für die Uni-Riesen nichts Neues in dieser Saison. Nun erlebten sie in Kirchheim gegen die heimischen Knights auch ihre erste Verlängerung. Einer der Gründe, weshalb es so weit kam, waren wieder einmal die Freiwürfe. Wobei die Quote bei schon ganz ordentlichen 68 Prozent lag, in wichtigen Momenten aber keine Treffer gelangen. Dies änderte die Verlängerung, als Kevin Schaffartziks einzige drei Punkte alle aus Freiwürfen resultierten.
Weiterlesen