Artikel vom Dienstag, 1. Januar 2013

Leserbrief zu 2013 – was kommt: Die 3. Internationale Demokratiekonferenz in Leipzig

Von Dr. med. Hanns Boerner: Die in Ihrem wohltuend kritischen Artikel beschriebenen Pläne für eine neue Demokratie-Konferenz interessieren mich, weil ich bereits vor 15 Jahren für Leipzig die Errichtung eines "Theaterforums" (nicht gemeint Forumtheater von Agosto Boal) ausgearbeitet hatte, dessen Aufgabe sein sollte, dem Publikum einen geschützten Raum zur Verfügung zu stellen, in dem "Dialog" ermöglicht und gefördert werden könnte. Weiterlesen

Nach 17 Romanen: „Jack Reacher“ kommt ins Kino

Vor diesem Mann sollten Sie sich in Acht nehmen. Jack Reacher (Tom Cruise) nimmt das Gesetz selbst in die Hand. Seit 1997 hat Lee Child 17 Bände über den Ex-Militärermittler geschrieben, der alleine durch die USA streift und ganz nebenbei Mordkomplotte und Verschwörungen aufdeckt. Was nach großem Stoff für Hollywood klingt, entpuppt sich in der Adaption als mittelmäßiges Genre-Movie. Weiterlesen

Wovon Leipziger träumen: Niklas Linnenbach – Dass die Höfe am Brühl abgerissen werden

Ich wünsche mir mehr Miteinander, dass die Leute aufeinander achten... Blablabla. Auf diese Lippenbekenntnisse habe ich keine Lust mehr. Ich wünsche mir mehr Reibung, Kampf, Auseinandersetzung, Leben, ein Wegkommen von diesem lauwarmen Feedbackgeschwafel. Die Menschen sollen sich angreifen, sie sollen einander wirklich zuhören und sie sollen endlich aufstehen. Als de Maziere, dieser 'nette' Kriegsminister nach Leipzig kam, da war zum ersten Mal wieder so etwas wie Leben zu spüren, da war endlich wieder Ehrlichkeit im Spiel. Weiterlesen

Wovon Leipziger träumen? Barbara Höll – Von einer Politik, die sich wieder dem Grundgesetz verpflichtet fühlt

Ich träume davon, dass die Menschen einander zuhören! Kinder ihren Eltern und Eltern ihren Kindern, in jedem Lebensalter. Wenn die Menschen einander zuhören, können sie miteinander reden. Erst dann erhalten unsere Taten einen tieferen Sinn. ich wünsche mir, dass niemand einsam ist und die Würde aller Menschen geachtet wird. Ich träume davon als Leipziger Oberbürgermeisterin mit den Leipzigern dafür zu wirken.
Weiterlesen

Ein Philosoph im Großstadtdschungel

Jürgen Großes „Der gekränkte Mensch“

Jürgen Große macht es seinen Lesern nicht leicht. Er doziert so gern. Man sieht ihn regelrecht im staubigen Kittel auf dem Podest hin und her schreiten, die Kreide in der Hand, das Tafelbild immer wieder ergänzend rund um das eingekreiste Wort "Mensch". Ein Pfeil geht zur Autonomie, das andere zur Vokabel Privilegien, der nächste zum Wort "Liebespotenzial", der nächste zum "Eigentum". Weiterlesen

2013 – was kommt? 5. Seenland-Kongress mit gigantomanischem Schiffshebewerk

Wohin es im Leipziger Neuseenland gehen soll, ist noch lange nicht entschieden. Zwar möchte die Steuerungsgruppe Leipziger Neuseenland gern den "sanften Wassertourismus" in ihrem Leitbild verankern. Aber gleichzeitig hegt man weiterhin Pläne für Großinvestitionen, die mit sanftem Tourismus nichts mehr zu tun haben. Man redet mit zwei Sprachen - einer für die Bürger, und einer für die Investoren. Weiterlesen

Wohin mit dem alten? Der Stadtgarten Connewitz sammelt nicht mehr gebrauchte Handys

Gerade in der Weihnachtszeit, wenn das neueste Smartphone als Geschenk unter dem Baum liegt, landen viele alte Handys in der Schublade oder gar im Müll. 72 Millionen Alt-Handys liegen laut Schätzungen ungenutzt in deutschen Haushalten. Wohin damit, fragt sich mancher, der jetzt schon wieder ein neues Gerät geschenkt bekam. Immerhin ist auch das alte Teil noch wertvoll. Weiterlesen