Artikel vom Sonntag, 6. Januar 2013

RB Leipzig: Clemens Fandrich unterschreibt bis 2016

Was die Vögel längst von den Dächern zwitscherten, ist seit Sonntag offiziell. Clemens Fandrich wechselt zu RB Leipzig. Der offensive Mittelfeldspieler erhält einen Vertrag bis Sommer 2016. Bereits im Sommer war über einen Wechsel des Cottbusers an die Pleiße spekuliert worden. Der 21-Jährige absolvierte seit 2009 für den FC Energie 27 Zweitliga-Einsätze.
Weiterlesen

Irgendwo: Am 12. Januar wird die 18. Leipziger Kinder- und Jugendkunstausstellung im Café des Bildermuseums eröffnet

Wie "Irgendwo" von Kindern und Jugendlichen künstlerisch dargestellt wird, können Besucher ab dem 12. Januar um 11 Uhr bei der Eröffnung der Kinder- und Jugendkunstausstellung im Café des Bildermuseums in Leipzig sehen. In der Ausstellung entdecken die Besucher das Irgendwo mit Freunden, den Spaziergang mit Hund, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, den Weg durch die Wüste, Zirkuswelten, ein Korallenriff, einen verschwundenen Ort, das Nass im Fass, das Universum, Tunis am Abend und vieles mehr. Weiterlesen

Die Lüge vom preiswerten heimischen Brennstoff (3): Eine halbe Milliarde Euro für die Bergbaufolgekosten bis 2017

Seit 2000 freuen sich die Bewohner der Leipziger Region über die langsam entstehende Seenlandschaft. Aus einstigen Tagebauen werden Erholungsseen, Halden werden begrünt, neue Wege und Straßen gebaut. Aber wer bezahlt das alles? Ist das im Preis des Kohlestromes inbegriffen? - Ist es nicht. Die Bergbaufolgen werden vom Steuerzahler bezahlt. Am 16. November unterzeichnete Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok das nächste Abkommen dazu. Weiterlesen

Die Lüge vom preiswerten heimischen Brennstoff (2): 30 Millionen Euro direkte Subventionierung – jedes Jahr

Am 11. Dezember diskutierte der Sächsische Landtag über den Haushalt 2013/2014 - und auch um ein paar der darin enthaltenen Subventionen. Die so nicht genannt werden, aber welche sind. Und das hatte auch mit dem so gern schön geredeten "Energiemix" in Sachsen zu tun. Denn schon zuvor war bekannt geworden, dass die sächsische Staatsregierung die Wassermüller im Freistaat zur Kasse bitten möchte. Weiterlesen

Sachsen und die Braunkohle: Die Lüge vom preiswerten heimischen Brennstoff (1)

Immer wieder bekommen wir Leserkommentare, die uns mit großer Verwunderung klar machen wollen, dass die Erneuerbaren Energien der Preistreiber der aktuellen "Energiewende" seien und kein Strom so preiswert sei wie der aus sächsischen Braunkohlekraftwerken. Man hört es ja an jeder Straßenecke. Auch Ministerpräsident Stanislaw Tillich redet alle Nase lang vom "günstigen Energieträger". Weiterlesen

SMWA – Verkehrsminister gibt rund 34 Millionen Euro für Unterhaltung und Instandsetzung von Staats- und Bundesstraßen frei

Für die Unterhaltung und Instandsetzung von Staats- und Bundesstraßen in Sachsen hat Verkehrsminister Sven Morlok umfangreiche Mittel in Höhe von rund 34 Millionen Euro freigegeben. Den Landkreisen stehen damit gleich zu Jahresbeginn die notwendigen Mittel zur Verfügung, um Fahrbahnschäden zu beseitigen, den Winterdienst durchzuführen oder Materialeinkäufe zu tätigen.
Weiterlesen

Nichts für ungeduldige Männer: Spitzenstricken

Rüschen, Spitzen, Häkelmuster - das Kunststricken ist uralt. Wahrscheinlich beherrschten es schon die Frauen jener Stämme, die vor 1.500 bis 2.000 Jahren in Mitteldeutschland siedelten. Zwei Stricknadeln aus einem Thüringer Frauengrab um 300 deuten darauf hin. Vielleicht mussten die Frauen in diesen rauen Landen gar nicht bis zur Renaissance warten, bis die (Spitzen-)Strickkunst über Italien wieder importiert wurde. Weiterlesen

Konrad Riedel (CDU) Elsterstausee-Gutachten-Skandal: Verwaltung beauftragt SPD-Stadtrat mit „Prüfung“

Mit großer Verwunderung darf ich als Mitglied des Umweltausschusses im Stadtrat heute in der l-iz lesen, daß eine wissenschaftliche Arbeit zum Elsterstausee existiert - die dem Fachausschuß jedoch bisher nicht zur Kenntnis gegeben wurde, über deren Existenz nicht einmal informiert worden ist! Nicht genug mit solchem für die Arbeit der Leipziger Stadtverwaltung typischen Ausschließen des Stadtrates, noch viel schlimmer - nein: juristisch und politisch höchst bedenklich erscheint mir die dort angedrohte Überprüfung der Arbeit durch das "Büro Dyck": "...daß das Amt für Stadtgrün und Gewässer...die Arbeit der Studenten erst vom Büro Dyck überprüfen lasse", wird das Amt zitiert.
Weiterlesen

Uni-Riesen reichen 10 Kämpferherzen nicht bei Rückrunden-Auftakt gegen Gotha

Im aktuellen Interview sagte Trainer Ivan Vojtko, für die Rückrunde erwarte er, dass die Mannschaft dem Publikum noch einmal etwas bietet. Dies gelang streckenweise, nach schwachem ersten Viertel liefen die Uni-Riesen schnell einem hohen Rückstand hinterher. Zwar spielten sie beherzt auf und führten im dritten Viertel kurzzeitig, ein 0:11-Lauf anfangs des Schlussviertels brach ihnen aber nach großem Kampf doch das Genick und trug zum 67:81-Endstand bei.
Weiterlesen

Horst ganz ohne CDU: OBM-Kandidat Wawrzynski ohne Parteinominierung

Einige aufmerksame Leipziger werden sich in den vergangenen Wochen angesichts der ersten Plakate und Bilder aus dem Wahlkampf ein wenig gewundert haben. Wo OBM-Kandidat Horst Wawrzynski auftauchte, stand angeblich auch CDU dahinter. Doch es fehlte, das Symbol der Christdemokraten. Auf dem Wahlzettel soll es eigentlich wieder auftauchen, so Ruth Schmidt vom Amt für Statistik und Wahlen bei der amtlichen Benennung der Kandidaten zur OBM-Wahl am 2. Januar 2013. Rechtlich könnte es jedoch anders aussehen - die CDU ginge dann ohne eigenen Kandidaten in die Wahl am 27. Januar 2013.
Weiterlesen