Tag: 13. Juni 2013

Kultur·Theater

Mammutprogramm für Schauspielfans: Leipzigs neuer Intendant plant 30 Premieren

Selten zuvor war die Ernennung eines Intendanten für das Schauspiel mit solch hohen Erwartungen verknüpft wie bei Enrico Lübbe. Der bisherige Chemnitzer Schauspiel-Chef soll nicht nur die Zuschauerzahlen nach oben korrigieren, sondern nebenbei diejenigen Zuschauer zurückgewinnen, die sein Vorgänger Sebastian Hartmann aus der Bosestraße vergrault hatte. Am Donnerstag stellte der Regisseur sein Programm vor. 30 Premieren versprechen vor allem Eines: Vielfalt.

Kultur·Lebensart

Vom 18. bis 20. Juni: 15. Campusfest auf dem Campus Jahnallee

Auch im Jahr 2013 veranstaltet der StudentInnenRat der Universität Leipzig in Kooperation mit der Moritzbastei das Campusfest im Campus Jahnallee. Pünktlich zum 15-jährigen Jubiläum bekommt das Campusfest einen dritten Veranstaltungstag und findet vom 18. bis zum 20. Juni statt. Mit über 16.000 Besucherinnen*) im Jahr 2012 ist das Campusfest Leipzig das größte studentische Festival Mitteldeutschlands.

Wirtschaft·Mobilität

Leipziger Stadtradeln 2013: Über 200.000 Kilometer geschafft – kleine Präsente für Feierabendradler

Am heutigen 13. Juni ist Halbzeit beim Leipziger Stadtradeln 2013. Um 17.15 Uhr laden ADFC und Ökolöwe zum gemeinsamen Bergfest-Radeln auf den Simsonplatz vorm Bundesverwaltungsgericht ein. Wer am gestrigen Mittwoch, 12. Juni, auf der richtigen Spur war, wurde sogar beschenkt. Es war ein bisschen wie bei der Tour de France an den Verpflegungsstationen: Wer mit dem Radl daherkam, bekam sein Verpflegungspäckchen.

Kultur·Lebensart

Nach dem Hochwasser: Domholzschänke öffnet am Samstag mit Sommerkabarett wieder ihre Türen

Die Domholzschänke in Schkeuditz öffnet nach der Überflutung des Auenwalds am Samstag, 15. Juni wieder ihre Türen für Gäste. Mitglieder des Leipziger Kabaretts Academixer sind mit dabei. Mittlerweile hat man ja mit Hochwasser ein bisschen Übung. Die Domholzschänke erstrahlt nach der Überflutung in der vergangenen Woche wieder in altem Glanz. Dank einer Vielzahl freiwilliger Helfer gingen die Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser schneller als gedacht voran.

Bildung·Forschung

Institut für Wirtschafsinformatik der Universität Leipzig: Heute wird das Logistics Living Lab eröffnet

Futuristisch wirken die Portale in L-Form, an denen hochmoderne Computer den genauen Ablauf einer Warenkette vom Produzenten bis zum Empfänger anzeigen. Das Logistics Living Lab (LLL), das erste Living Lab Deutschlands im Bereich Logistik, das von zwei Professoren des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität Leipzig entwickelt und realisiert wurde, ist ein Raum, in dem in lebensnaher Umgebung innovative Lösungen im Bereich Logistik gefördert werden.

Leben·Gesellschaft

Hochwasservorsorge und Sensibilisierung für Wasserwirtschaft: Professor Hubertus Milke zum DWA-Landesverbandsvorsitzenden gewählt

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) in Sachsen und Thüringen wählte den Altrektor der HTWK Leipzig, Professor Dr.-Ing. Hubertus Milke am Mittwoch, 12. Juni, in Weimar zu ihrem neuen Landesverbandsvorsitzenden. Hubertus Milke tritt die Nachfolge von Eberhard Jüngel an, der aus Altersgründen für eine weitere Legislatur nicht mehr zur Verfügung stand.

Bildung·Leipzig bildet

Neue Studienrichtung Bibliotheksinformatik an der HTWK Leipzig

Ab dem Wintersemester 2013/2014 kann man an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig die Fachrichtung Bibliotheksinformatik im Bachelor-Studiengang Medieninformatik studieren. Das Studium richtet sich an informationsbegeisterte Interessierte und soll die große Nachfrage an Informatikern decken, die sich gleichzeitig in der Welt der Bibliotheken und Informationseinrichtungen auskennen.

Wirtschaft·Mobilität

Schülerferienticket: Für 22 Euro geht es durch den gesamten MDV und durch ganz Sachsen-Anhalt

Die Reiseplanung für die Sommerferien kann beginnen. Dank dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) und der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) sind mitteldeutsche SchülerInnen mobil. Denn vom 13. Juli bis 28. August bieten Verbund und NASA mit dem Schülerferienticket eine günstige Möglichkeit mit Nahverkehrszügen, Straßenbahnen und Bussen Mitteldeutschland zu erkunden. Auch eine einmalige Fahrtmöglichkeit nach Berlin ist wieder mit dabei.

Melder vom 13.6.2013

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Wortmelder

THW: Weiter Bangen um Elbe-Deiche

THW-Einsatzkräfte sind weiterhin permanent auf den Deichen entlang der Elbe unterwegs, um schnell auf Schäden reagieren zu können. Durch die anhaltend hohen Wasserstände und nur langsam fallende Pegel sind die durchweichten Deiche immer noch starkem Druck ausgesetzt. Die Gefahr von Deichbrüchen besteht weiter. Im Vergleich zum Jahr 2002 sind an den meisten Messstellen die Hochwasserstände der damaligen "Jahrhundertflut" übertroffen worden.

Rückmelder

Leserbrief zum Artikel: Lehren aus dem Hochwasser 2013: Entsiegeln, Deiche zurückverlegen, den Flüssen wieder Luft zum Atmen geben

Von Dr. Leonhard Kasek; Ökologe: Kaum ist das Hochwasser vorbei beginnt die kleinkarierte Rauferei um Mittel für die Beseitigung der Schäden und um besseren Schutz. Auf diese Weise wird das nächste Hochwasser vorbereitet. Hochwasserschutz für Leipzig findet vor allem flußaufwärts statt. Vom Hochwasser darf möglichst wenig in Leipzig ankommen. Wir müssen also mit den Gemeinden reden, die flussaufwärts liegen.

Wortmelder

Holger Zastrow (FDP): Haseloffs Forderung nach Steuererhöhung für Flutbewältigung ist von beschämender Hilf- und Fantasielosigkeit

Zur Forderung des sachsen-anhaltinischen Ministerpräsidenten, Reiner Haseloff (CDU), nach einer Erhöhung des Solidaritätszuschlags um einem bis anderthalb Prozentpunkte wegen der Hochwasser 2013 erklärt Holger Zastrow, Vorsitzender der FDP Sachsen und der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag sowie stellvertretender FDP-Bundesvorsitzender: "Die Bewältigung von Naturkatastrophen dieses Ausmaßes ist eine nationale Aufgabe - und dafür zahlen wir alle Steuern.

Wortmelder

Stadt Grimma: Unterstützung aus Niedersachsen

Große Hilfe erwartet die Stadt Grimma in den nächsten Tagen aus Niedersachsen. Über die Facebookgruppe "Delmenhorst hilft..." organisierten sich hunderte Menschen aus dem Raum Bremen, um den Betroffenen des Juni-Hochwassers zu helfen. So sammeln die Delmenhorster fleißig Sachspenden. Stühle, Tische, Fernseher, Betten, Hygieneartikel sollen bald in Grimma verteilt werden.

Wortmelder

SMWA: Sonntagsfahrverbot für LKW auch am 16. Juni in Sachsen aufgehoben

Aufgrund der Hochwassersituation im Freistaat hat das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) das Sonntagsfahrverbot für LKW auch für den kommenden Sonntag, 16. Juni 2013 aufgehoben. Damit dürfen LKW im Freistaat am kommenden Sonntag fahren. Das Bundesamt für Güterverkehr und die Polizei sind informiert.

Wortmelder

Schuldenerlass in der Krankenversicherung: Paritätischer begrüßt fraktionsübergreifende Gesetzesinitiative

Als Sieg der Vernunft und Menschlichkeit lobt der Paritätische Wohlfahrtsverband den am Mittwoch von Union und FDP verabschiedeten Gesetzentwurf, der einen Erlass aller Beitragsschulden für Mitglieder der gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie den bisher Unversicherten vorsieht. Nachdem laut Medienberichten auch die Opposition bereits Zustimmung signalisiert habe, sei nun der Weg frei für eine umfassende Umsetzung der seit April 2007 geltenden allgemeinen Versicherungspflicht ohne soziale Härten.

Wortmelder

SMJus: Europaministerkonferenz wirbt um europäische Hilfe bei der Bewältigung der Hochwasserkatastrophe 2013

Auf gemeinsame Initiative von Sachsen-Anhalt und Sachsen haben heute die Europaminister der Länder auf ihrer Konferenz in Potsdam an die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und die EU-Mitgliedsstaaten appelliert, die Bemühungen der betroffenen Regionen um eine zügige Schadensbeseitigung durch schnelle und unkomplizierte finanzielle Hilfen auch aus dem Solidaritätsfonds der Europäischen Union zu unterstützen.

Wortmelder

SMS: Unternehmen und Selbständige können Sozialversicherungsbeiträge stunden lassen

Hochwassergeschädigte Unternehmen und Selbstständige können Sozialversicherungsbeiträge im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten stunden lassen. "Ich empfehle betroffenen Unternehmen und Selbstständigen, sich an ihre jeweilige Krankenkasse zu wenden. Die Krankenkassen habe ich heute gebeten, diese Anträge rasch und wohlwollend zu bearbeiten", sagte Gesundheitsministerin Christine Clauß heute in Dresden.

Wortmelder

Volkmar Zschocke (Grüne): Vereine bei staatlicher Hochwasserhilfe nicht im Stich lassen

Das Hochwasser zieht sich weiter aus Sachsen zurück. Die entstandenen Schäden treten zutage. Betroffen sind viele Privatpersonen, Unternehmen, aber auch viele Vereine und Einrichtungen im Kinder-, Jugend-, Kultur- und Sportbereich. Volkmar Zschocke, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen fordert, Vereine bei finanziellen Hilfen ausdrücklich mit zu unterstützen: "Die überfluteten Vereine dürfen nicht im Regen stehen gelassen werden.

Scroll Up