0.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 29. Juli 2015

RB Leipzig vs FC Ingolstadt 2:0 (0:0) – Zweite Liga schlägt Bundesliga

Die Bundesliga gab sich in Leipzig die Ehre. RB Leipzig testete am Mittwoch-Abend gegen den FC Ingolstadt. Beim 2:0 (0:0) gegen die Schanzer gab Ralf Rangnick in erster Linie Spielern die Chance sich zu beweisen, die im Augenblick nicht zur Stammformation zählen. Die Tore schossen Demme (63.) und Forsberg (78.).

Acht Prozent der geförderten Braunkohle gehen nicht nach Lippendorf

Die L-IZ hatte schon darüber berichtet, dass zunehmend Schwerlastverkehr mit Braunkohle aus dem Tagebau vereinigtes Schleenhain abtransportiert wird, anstatt für das Kraftwerk Lippendorf verwendet zu werden. Obwohl von Seiten der Mibrag einst ausdrücklich darauf verwiesen wurde, dass man die geförderte Braunkohlemenge auch wirklich für den Kraftwerkskoloss südlich von Leipzig benötigte. Ganz einfach falsch, wie sich nun tatsächlich herausstellt.

440 neue Kitaplätze in 2015: Outlaw schafft neue Arbeitsplätze und verstärkt seine Führungscrew

2015 öffnet die gemeinnützige Outlaw Kinder- und Jugendhilfe in Leipzig insgesamt 3 neue Kitas und baut damit ihr Angebot auf insgesamt 8 aus. Mit den neuen Kitas Hildegardstraße und Lutherstraße im Leipziger Osten sowie der Kita Blumenstraße in Gohlis bietet Outlaw dann im Bereich Kita & More insgesamt 854 Kitaplätze und rund 103 Betreuungsplätze im Bereich Kindertagespflege.

StuRa kritisiert Intransparenz des Hochschulrats der Uni Leipzig bei der Rektorenkür

Die Schwarzgelbe Regierung in Sachsen wurde zwar 2014 abgewählt, die damalige Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer ist in der Versenkung verschwunden, der Abbau von Professorenstellen wurde gestoppt - doch die desolate Regierungszeit hat Nachwirkungen. Jetzt versucht ein noch in CDU/FDP-Zeit eingesetztes Gremium eine zweite Amtszeit für Leipzigs Uni-Rektorin Beate Schücking zu verhindern.

Polizeibericht, 29. Juli: Räuber gestellt, Messerattacke vor Sozialamt, Arbeitsunfälle

Die Polizei konnte gestern Abend in Neustadt-Neuschönfeld einen Räuber stellen und sucht nun nach dem Geschädigten +++ Heute Mittag kam es vor dem Sozialamt in Grünau zu einer Messerattacke +++ Zwei Trickbetrüger kamen gestern nicht zum Zug +++ Bei einem Arbeitsunfall in der Zwickauer Straße verletzte sich ein 28-jähriger Arbeiter schwer.

OAZ: Zeugenaufruf zu Sachbeschädigung in Dresden-Stetzsch

Am Montag, den 27. Juli 2015, wurden sechs Scheiben in einer zukünftigen Asylbewerberunterkunft im Dresdner Stadtteil Stetzsch eingeworfen. Menschen wurden nicht verletzt, da das Heim, das frühere Hotel/Restaurant "Lindenhof", noch leersteht. Mehrere Personen konnten gegen 18:40 Uhr beobachtet werden, wie diese von der Podemusstraße in den Hof des Objektes liefen und Scheiben einwarfen. Das OAZ bittet in diesem Zusammenhang um Mithilfe.

Noch immer kein Prozessbeginn im Fall S.D.R. Biotec in Aussicht

Vor über zwei Jahren wurde Anklage im Fall S.D.R. Biotec in Pohritzsch im Landkreis Nordsachsen erhoben. 2011 hatte die Staatsanwaltschaft zum ersten Mal reagiert auf den Umweltskandal. Auch im Abfall-Untersuchungsausschuss war der Betrieb dieser so genannten "Abfallimmobilisierungsanlage" Thema, die nie so funktionierte, wie sie sollte. Aber wann beginnt eigentlich der Prozess? Das wollte jetzt Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Grünen-Fraktion im Sächsischen Landtag, gern wissen.

+++Wieder da!+++Die Polizei bittet um Mithilfe: 40-Jähriger vermisst

+++Der gestern als vermisst gemeldete Michel Ferrero konnte heute Morgen wohlbehalten im Stadtteilgebiet Möckern aufgefunden werden. Aufgrund der ursprünglichen Ausgangslage, dass er sich mit suizidalen Gedanken plagen würde, wurde durch die Polizei ein Notarzt angefordert. Nach einem Gespräch mit Herrn Ferrero wurde dann durch den Arzt entschieden, dass keine weitere Behandlung nötig wäre.+++Seit Montag, den 27. Juli 2015, wird der 40-jährige Michel Ferrero vermisst. Aufgrund von suizidalen Absichten wurde er am 26. Juli in ein Krankenhaus gebracht und wurde dort zuletzt am beschriebenen Tag gesehen. Es ist nicht auszuschließen, dass Herr Ferrero versuchen wird, sich das Leben zu nehmen, weswegen die Polizei verstärkt nach ihm sucht.

Auch Linke im Landkreis Nordsachsen protestiert gegen die phantasielosen Preiserhöhungen im Mitteldeutschen Verkehrsverbund

Der 1. August naht. Und den Bewohnern des Landkreises Nordsachsen geht es genauso wie den Leipzigern und Hallensern: Die Tarife im ÖPNV steigen happig. Und eine Idee, wie sich das ÖPNV-System in Nordsachsen ändern kann und besser werden kann, gibt es genausowenig wie in Leipzig. Auch in Nordsachsen gilt die Preiserhöhung als alternativlos, weil sonst "das Angebot gekürzt werden müsste", wie der MDV die Erhöhung begründet.

Jusos Sachsen fordern konsequenten Schutz für Flüchtlingsunterkünfte

Mit Blick auf die aktuellen Übergriffe auf die Unterkünfte für Geflüchtete in Dresden, erklärt Katharina Schenk, Vorsitzende der Jusos Sachsen: "Die Stimmung in Sachsen ist explosiv. Die Frage, in welcher Gesellschaft wir eigentlich leben, wenn Hilfskräfte und MitarbeiterInnen des Deutschen Roten Kreuzes angegriffen werden, während sie Unterkünfte für Geflüchtete aufbauen, ist schon traurig genug. Doch bin ich entsetzt, wenn die Polizei dann nicht einmal genügend BeamtInnen abstellt, um Übergriffe auf Flüchtlinge und Helfende zu verhindern.

Auf Paddeltour mit dem Leipziger Naturkundemuseum

Am 12. und 30. August veranstaltet das Naturkundemuseum die letzten beiden naturkundlich geführten Paddeltouren in diesem Jahr. Auf den Spuren der Leipziger Wasseradern gibt es neben spannenden Geschichten um deren Entstehung und Wandel vom Natur- zum Kulturraum, eine Menge an den Ufern oder im Wasser zu entdecken.

Am 8. August: Fahrradexkursion zu Umlandkirchen

Kunstschätze in Kirchen im südöstlichen Leipziger Umland sind Ziel einer Fahrradexkursion am Sonnabend, dem 8. August 2015. Die Tour beginnt 13:30 Uhr am Bahnhof Naunhof (erreichbar per Zug 13:08 Uhr ab Hauptbahnhof Leipzig). Stationen an der cirka 23 Kilometer langen Strecke sind die Wehrkirche Pomßen, die Johanneskirche Belgershain, die St. Martinskirche in Threna, die Kreuzkirche Störmthal und die Kirche Güldengossa. Die Tour endet am Kanupark Markkleeberg.

Grünau: Ausbau der Bushaltestelle „Alte Salzstraße“

Vom 3. bis 21. August wird die stadtauswärtige Bushaltestelle "Alte Salzstraße" in der Kiewer Straße im Auftrag der Stadt ausgebaut. Während dieser Zeit muss die Fahrbahn im Baubereich eingeengt werden. Der Verkehr kann jedoch in beiden Fahrtrichtungen fließen. Für die Fußgänger wird auf der westlichen Seite eine Ersatzgehbahn eingerichtet.

Juliane Nagel: Linke fordert zivilgesellschaftlichen Asylgipfel

Zu den anhaltenden Angriffen auf Asylsuchende und -unterstützer und zur Lage in den sächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen erklärt Juliane Nagel, Sprecherin für Migrations- und Flüchtlingspolitik der Fraktion Die Linke: Am Zeltlager in Dresden zeigt sich exemplarisch das Versagen der Staatsregierung bei der Erstunterbringung von Geflüchteten. Der Sächsische Flüchtlingsrat hält die Zustände zu Recht für "kaum zumutbar". Doch nicht nur die hygienischen Bedingungen und die prekäre Versorgung, bei denen Hilfsorganisationen aufopferungsvoll die Defizite der staatlichen Verwaltung auszugleichen versuchen, geben Anlass zur Kritik.

Erneuerbare Energien lassen den Energieverbrauch in Sachsens Haushalten deutlich ansteigen

Jetzt machen sich sogar Sachsens Statistiker Sorgen über den sächsischen Energieverbrauch. Der will einfach nicht sinken. Die Sachsen verbrauchen einfach weiter Strom, Gas, Fernwärme und Heizöl, als hätte es nie eine Energiekrise gegeben, keine steigenden Ölpreise, keine saftig erhöhten Stromrechnungen. Nicht mal die Wärmedämmung ändert was. Der absolute Energieverbrauch der privaten Haushalte in Sachsen lag 2013 um gut 17 Prozent unter dem Vergleichswert des Jahres 1991.

Autobesitz in Sachsens Großstädten sinkt, Zahl der Fahrräder ist kräftig gestiegen

Nicht nur in Leipzig ändert sich das Verkehrsverhalten der Bürger. In ganz Sachsen ist unübersehbar, dass die Verkehrszukunft wohl andes aussehen wird. Zwar geht der Autobesitz noch nicht wirklich zurück - was bei der sächsischen ÖPNV-Politik wohl auch nicht zu erwarten ist. Dafür legen sich die Sachsen immer mehr Fahrräder zu, freut sich der ADFC. Vor allem in den Großstädten - Spitzenreiter in Sachen Fahrradbesitz ist Leipzig.

Welche Rolle spielt eigentlich der Verfassungsschutz bei der Radikalisierung der rechtsextremen Netzwerke?

Immer wieder wurde die Aufklärung von Taten des NSU (oder solcher, die man ihm bis heute zuschreibt) hintertrieben. Den ersten Teil des Buches widmet Hajo Funke der Analyse der wichtigsten und bis heute ungeklärten Fälle. Und nicht immer ist eindeutig, ob es wirklich nur die diversen Verfassungschutzbehörden waren, die hinter den Kulissen ihre Muskeln spielen ließen und über die Regierungsebene die störenden Aufklärungsbemühungen der Polizei unterbinden ließen.

Die Vorgänge um das Zwickauer NSU-Trio sind bis heute nicht wirklich aufgeklärt

Bald sind vier Jahre vergangen seit jenem 4. November 2011, an dem Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos erschossen in einem Wohnwagen in Eisenach gefunden wurden, nachdem sie kurz zuvor erst wieder einen ihrer brutalen Banküberfälle durchgezogen hatten. In München schleppt sich seit zwei Jahren der Prozess gegen Beate Zschäpe hin. Und bei den Behörden, die reihenweise versagten, ist alles beim alten.

Aktuell auf LZ