Artikel vom Freitag, 4. August 2017

Auszug aus der aktuellen LEIPZIGER ZEITUNG Nr. 45

Die Zeitreise ins Jahr 1932: Gewalt, Wahlen und Hunger

© gemeinfrei

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 45Im Vorfeld der Wahlen vom 31. Juli 1932 haben sich die beiden maßgeblichen Zeitungen in Leipzig spürbar verändert. Waren in den 20er Jahren noch vorrangig lokale Geschehnisse in den „Leipziger Neuesten Nachrichten“ (LNN) enthalten, hat sich die Berichterstattung hier und in der LVZ nunmehr gedreht. Neben einem zunehmenden Blick auf die nationale Berichterstattung, Wahlkampf und Außenpolitik finden sich nun im lokalen Teil vor allem Schilderungen von gewaltsamen Zusammenstößen politischer Gegner und Kommentare über das Weltgeschehen – wenn es um Deutschland geht. Weiterlesen

Neue Ausstellungsstücke von Fischer-Art

Michael Fischer übergibt zwei seiner Werke an das Klinikum St. Georg

Foto: Annett Prager

Ab sofort sind in der Aufnahme (Haus 16) des Klinikums St. Georg zwei neue Ausstellungsstücke zu sehen. Die Leihgabe stammt von dem weltweit bekannten Künstler Michael Fischer, besser bekannt unter dem Namen Fischer-Art. Bereits seit mehreren Jahren stellt er regelmäßig eine Auswahl seiner Werke im Klinikum aus. Bei der jüngsten Übergabe am Freitag wurde u. a. ein Porträt von Musikerlegende Elvis Presley, gemalt im Stile der Pop Art, überreicht. Weiterlesen

Rechtzeitig zum Stadtteilfest des Bürgervereins

700 Jahre Gohlis: 1317 bis 2017 – ein Gohliser Geschichtsbuch

Am 12. August findet ab 14 Uhr vor der Kulisse des Gohliser Schlösschens am Poetenweg das Fest zum 700. Jahrestag der ältesten bekannten urkundlichen Erwähnung von Gohlis statt. 2017 ist es sieben Jahrhunderte her, dass „Goluz“ in einer mittelalterlichen Urkunde auftauchte. Aus gleichem Anlass veröffentlicht der Bürgerverein ein Gohliser Geschichtsbuch. Bereits am 9. August um 19 Uhr wird dies im Heinrich-Budde-Haus in der Lützowstraße vorgestellt. Zu beiden Anlässen kann das Buch zum Einführungspreis von 22 Euro (später: 25 Euro) erworben werden. Weiterlesen

Kurs für Angehörige: Die Volkssolidarität macht fit für die Pflege

Der nächste Pflegekurs „Fit für die Pflege“ der Volkssolidarität steht in den Startlöchern. Am Donnerstag, dem 21. September beginnt die neue zehnteilige Kursreihe in Kooperation mit der AOK plus. Los geht’s um 14 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte, Volksgartenstraße 28. Pflegeprofis geben eine praxisnahe Unterstützung und nützliche Tipps auf dem Weg durch den „Pflege-Dschungel“. Interessierte melden sich ab sofort verbindlich in der Stadtgeschäftsstelle der Volkssolidarität an. Weiterlesen

5. Tage der Industriekultur: 31 regionale Unternehmen präsentieren sich auf der Themenroute „Offenes Werktor“

Foto: Industriekultur Leipzig e.V.

Im Rahmen der diesjährigen 5. Tage der Industriekultur vom 10. bis 13. August 2017 können interessierte Besucher wieder auf verschiedenen Themenrouten die Wirtschaftsregion Leipzig als Industriestandort der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft kennenlernen. Zentraler Bestandteil ist erneut die von der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig organisierte Themenroute „Offenes Werktor“. Hier gewähren Betriebe aus der Industrie sowie industrienahe Dienstleister einen Blick hinter die Kulissen und laden zu Werksführungen oder Vorträgen ein. An der Publikumsaktion beteiligen sich in diesem Jahr 31 Unternehmen. Weiterlesen

Runter vom Gas, Schulkinder unterwegs!

Achtung, ABC-Schützen unterwegs

Foto: Ralf Julke

Bald heißt es wieder: „Runter vom Gas, Schulkinder unterwegs!“, denn am 7. August 2017 beginnt das neue Schuljahr im Freistaat Sachsen! Insbesondere unsere jüngsten Grundschüler, die Erstklässler, werden dann neben den vielen Veränderungen ihres Alltags vor neue Herausforderungen gestellt. Viele Eltern begleiten am Anfang ihre kleinen Schützlinge noch zur Schule. Doch schon nach wenigen Wochen bedeutet es für einige Kinder, ihren Schulweg zunehmend selbstständig meistern zu müssen. Weiterlesen

Nach den Visionen nun Schrebers Prozess

urban collective tanzt ab dem 10 August wieder in der Kleingartenanlage Dr. Schreber

Foto: Benjamin Streitz

Für alle LeserDa muss Daniel Gottlob Schreber sich stellen. Es hilft alles nichts. Sein Freund, der Dr. Hauschild, hat zwar seinen Namen zum Synonym der deutschen Kleingartenbewegung gemacht. Aber er hat die Kleingärten nicht erfunden. Dafür steht er seit den Büchern von Alice Miller in der Kritik als Vertreter der Schwarzen Pädagogik. Mit diesem Thema hat sich das Leipziger Tanzkollektiv urban collective schon im vergangenen Jahr beschäftigt. Natürlich in der Kleingartenanlage Dr. Schreber. Weiterlesen

Auf Brandbeschleuniger möglichst verzichten

UKL-Kinderchirurg rät: Grillunfälle mit kleinen Kindern unbedingt verhindern

Foto: Stefan Straube/UKL

An warmen Tagen und lauen Sommerabenden wird in vielen Familien der Grill angeworfen. Gemeinsam grillen macht Spaß – und kann leider extrem gefährlich sein, besonders für kleine Kinder. Viel zu oft passieren schwere Grillunfälle, an deren Folgen Kinder lange Zeit laborieren. Die Kinderchirurgen am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) möchten in der laufenden Grillsaison auf die Gefahren aufmerksam machen. Gefährdet sind vor allem die Zwei- und Dreijährigen. Sie sollten sich nie in der Nähe heißer Grills aufhalten. Weiterlesen

Polizeibericht, 4. August: Fahrzeugeinbruch, Auseinandersetzung in Borna, Missglückter Überfall

Foto: L-IZ.de

Im Nonnenweg wurde die Seitenscheibe eines BMW eingeschlagen und der Airbag, das fest installierte Radio- und Navigationssystem und ein Kombiinstrument entwendet +++ Am frühen Dienstagnachmittag kam es in Borna zu einer handfesten Auseinandersetzung zweier Männer – In beiden Fällen werden zeugen gesucht +++ In der Löbauer Straße verlief ein Überfall auf einen Lottoladen für die beiden Täter gar nicht gut. Weiterlesen

Georg-Schwarz-Straße: Einmündungsbereiche werden umgebaut

Foto: Ralf Julke

August grundhaft umgebaut. Der Umbau soll das Überqueren der betreffenden Straßen für Fußgänger sicherer machen und die Einmündungen gestalterisch aufwerten. Es handelt sich um folgende Bereiche: Calvisiusstraße (West), Spittastraße (West), Uhlandstraße (West), Wielandstraße, Großmannstraße, Ahlfeldstraße, Prießnitzstraße (West) und Baumgarten-Crusius-Straße. Weiterlesen

Der sächsische Ausbildungsmarkt im Juli 2017

Foto: BA-KISS

Zum Ende der Sommerferien sind noch 7.400 Ausbildungsstellen unbesetzt. Gleichzeitig suchen noch 6.000 junge Menschen eine Ausbildung. Rechnerisch gibt es rund 1.400 mehr freie Lehrstellen als noch suchende Bewerber. Damit gibt es auch jetzt noch gute Chancen auf eine Ausbildung. Die Berufsberater der Arbeitsagenturen helfen auch kurzfristig den Jugendlichen bei der Suche nach einer Ausbildung. Weiterlesen

Abgeschlagene Schwalbennester, zugemauerte Mauerseglerquartiere

NABU Sachsen lädt Hausbesitzer ein, beim Projekt „Schwalben willkommen“ mitzumachen

Foto: Karsten Peterlein, NABU Leipzig

Für alle LeserWar der Biologieunterricht wirklich so schlecht? Augenscheinlich nehmen viele Gebäudebesitzer immer weniger Rücksicht auf die uns umgebende Natur und bekämpfen rücksichtslos jede Spur von Unordnung an ihren Häusern. Mit Gewalt gehen sie gegen Nester mit Vogeljungen vor. Der NABU Sachsen ist zunehmend alarmiert. Und es betrifft nicht nur die wachsende Stadt Leipzig, wie noch in der Juni-Meldung zum Thema zu lesen. Weiterlesen

Das gerade erschienene Programmheft wartet auf neugierige Kunstliebhaber*innen

„Besondere Orte“ und Kunst-Auktion zur diesjährigen Nacht der Kunst am 2. September

Foto: Nadine Böttcher

Wie bereits berichtet, findet in diesem Jahr die nunmehr 8. Nacht der Kunst statt. An welcher sich über 160 KünstlerInnen an 62 z.T. ungewöhnlichen und interessanten Orten beteiligen. Sie laden zu Ausstellungen, Lesungen, Konzerten und Mitmach-Aktionen an ungewöhnlichen und interessanten Orten und Freiräumen sowie Plätzen ein. Gerade ungewöhnliche oder „besondere Orte“ und Freiräume sind es, die die diesjährige Nacht der Kunst zu etwas ganz Besonderem machen. Weiterlesen

Obstbestimmung: Was wächst Essbares in Reudnitz und Anger-Crottendorf?

Foto: erleb-bar

Zum Abendspaziergang mit erhöhter Aufmerksamkeit zwischen dem S-Bahnhof Anger-Crottendorf und dem Lene-Voigt-Park lädt die erleb-bar am Donnerstag, den 10. August, ein. In der ehemaligen Bahnschneise Anger-Crottendorf wächst nämlich allerhand Essbares: Brombeeren, Pflaumen, Nüsse und sogar Birnen. Die Obstbetsimmungstour startet um 18:00 Uhr am Gleis 1 des S-Bahnhofs Anger-Crottendorf. Weiterlesen

Insektizid in Hühnereiern

Verbraucherzentrale Sachsen informiert zu Fipronil in Eiern

Eier aus den Niederlanden, aber nach neuen Erkenntnissen auch aus Niedersachsen, sind mit Rückständen des Insektizids Fipronil belastet in den Handel gelangt und wurden zwischenzeitlich wieder zurückgerufen. Fipronil ist ein Mittel zur Insektenbekämpfung (Insektizid), das in der Tiermedizin beispielsweise als Mittel gegen Flöhe, Schaben oder Zecken eingesetzt wird. Die Anwendung bei lebensmittelliefernden Tieren ist grundsätzlich nicht zulässig. Daher müssen alle damit belasteten Erzeugnisse, unabhängig von der Höhe der Belastung, aus dem Verkehr genommen werden. Rückrufmaßnahmen wurden und werden von den zuständigen Behörden unverzüglich eingeleitet. Weiterlesen

5.000 Schüler mehr, noch mehr Seiteneinsteiger und Sonderangebote für Lehrer im Ruhestand

Sachsens Bildungsministerin findet auch für das Schuljahr 2017/2018 nicht genug neue Lehrer

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferAm Donnerstag, 3. August, versuchte das Sächsische Kultusministerium, den nächsten Tiefschlag bei der Lehrersuche für Sachsen schönzureden. „Fast alle freien Lehrerstellen besetzt“, versuchte es den nächsten Versuch, genug Lehrer für das neue Schuljahr zu finden, zu verkleiden. Aber junge Lehrer halten Sachsen für keinen attraktiven Arbeitgeber. Weiterlesen

Gleich wieder vertagt

AfD blamiert sich mit Sondersitzung zu den Hamburger Krawallen im Sächsischen Landtag

Foto: Tim Wagner

Für FreikäuferSo nach zwei, drei Jahren Mitarbeit in deutschen Landtagen dürfte man auch von einer neueren Partei wie der AfD erwarten können, dass man dort die simpelsten Funktionsweisen des Staates begriffen hat. Wenn dann trotzdem eine Ausschusssitzung beantragt wird, um irgendwie härtestmögliche Verfolgung noch gar nicht bekannter Täter zu verlangen, dann ist das entweder dilettantisch, Zeitverschwendung oder reine Marktschreierei. So wie gestern im Sächsischen Landtag. Weiterlesen

Medien machen in Fakenews-Zeiten, Teil 9

Warum Journalismus lügt, wenn er nicht fortwährend nach der Zukunft fragt

Autowerkstatt. Foto: Ralf Julke

Für alle Leser Was ist, was soll, was müsste Journalismus eigentlich noch in Zeiten, in denen die Welt zugeschüttet wird mit News? Pardon: „News“. All dem Plastik-Müll aus der Dauerwerbeschleife für eine fragmentierte Welt? Wo die Leute eh schon zugeschüttet sind mit Daueralarmierung? „Flüchtlingskrise“, „Finanzkrise“, „Diesel-Gate“? Dass da gewaltig etwas schiefläuft, hat ja sogar Martin Dulig schon mitbekommen. Weiterlesen

Der Mann, der Martin Luther ist

Bernhard Naumann erzählt seine Variante von Luthers Leben auf Erden

Foto: Ralf Julke

Für Freikäufer Vielleicht sollte man Martin Luther tatsächlich in seiner Zeit lassen. Was gar nicht so einfach ist. Wenn Menschen Geschichte formulieren, neigen sie dazu, deren Akteure aufzublasen zu einer Größe, die sie nicht hatten. Sie verwechseln die Wirkung mit der Person. Fast beiläufig erzählt es Bernhard Naumann mit, wenn er in die Rolle von Martin Luther schlüpft. Weiterlesen