Artikel vom Sonntag, 7. Juli 2019

Gedanken zum Bildungsprogramm der AfD von Prof. Maria Hallitzky

Landtagswahl Sachsen: „Die AfD will viele Menschen von Bildung ausschließen“

Foto: Michael Freitag

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausg. 68Was plant die AfD eigentlich in der sächsischen Bildung, sollte sie nach der Landtagswahl in die entsprechenden Machtpositionen kommen? Maria Hallitzky, Professorin für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik des Sekundarbereichs, hat sich mit dem Regierungsprogramm der AfD für die Leipziger Zeitung beschäftigt. Weiterlesen

Peterskirche

Innehalten und nachdenken: Uni-Ensembles begeistern mit Brittens „War Requiem“

Foto: Alexander Böhm

Für alle Leser„Mein Thema ist der Krieg und das Leid des Krieges. Die Poesie liegt im Leid … Alles, was ein Dichter heute tun kann, ist: warnen“, zitierte Benjamin Britten den Poeten Wilfred Owen zu Beginn der Partitur. Uraufgeführt 1962 in der Kathedrale von Coventry, deren Vorgängerbau im 2. Weltkrieg von deutschen Bomben zerstört worden war, hat das monumentale Werk bis heute nichts von seiner Aussage verloren. 80 Jahre nach Kriegsausbruch haben sich Universitätschor, -orchester und MDR-Kinderchor dem Werk angenommen. Weiterlesen

Wenn, dann muss es für alle Gesetze gelten

Hitschfeld diskutiert den Vorschlag von MP Michael Kretschmer, in Sachsen einen Volkseinwand einzuführen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAls der sächsische CDU-Vorsitzende und Ministerpräsident am 27. Juni via „Zeit im Osten“ seinen Vorschlag für einen „Volkseinwand“ machte, rief das auch das Hitschfeld Büro für strategische Beratung GmbH aus Leipzig auf den Plan, wo man sich schon seit Jahren mit der Frage beschäftigt, wie mehr Akzeptanz nicht nur für Großprojekte geschaffen werden kann. Weiterlesen

Medienrat der SLM wieder komplett

Auch die SPD hält die Modernisierung des Privatrundfunkgesetzes in Sachsen für überfällig

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserSeit Donnerstag, 4. Juli, ist auch der fünfköpfige Medienrat der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) wieder vollzählig. Der Sächsische Landtag wählte im zweiten Wahlgang Dr. Fabian Magerl, Landesgeschäftsführer der Barmer Sachsen und stellvertretender Landesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Sachsen (MIT), zum neuen Medienratsmitglied. Die Versammlung der SLM hatte zuvor auf den Vorschlag eines Nachrückers verzichtet. Weiterlesen

Mehr Aggression im Netz

LVB sammeln Kundenäußerungen, veröffentlichen aber keine Beschwerdestatistik

Grafik: LVB, Nachhaltigkeitsbericht 2017

Für alle LeserDas Klima im Leipziger Verkehrsgeschehen wird rauer. Das merkt nicht nur die Polizei, die dann oft mit den Folgen rücksichtslosen Verkehrsverhaltens zu tun hat. Das merken auch die Mitarbeiter der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), die es mit aggressiven Fahrgästen zu tun haben. Und irgendwie merken es auch die Fahrgäste, wenn sie solche Szenen erleben wie Piraten-Stadträtin Ute Elisabeth Gabelmann am 5. Juni. Weiterlesen

Am 12. und 13. Juli: Kurzfilmwanderung Leipzig

Kurzfilmwanderung Leipzig Flyer

Zum fünften Mal projizieren wir an markanten Orten eines Stadtviertels die schönsten und spannendsten der eingesandten Kurzfilme direkt gegen urbane Oberflächen und wollen nicht nur Kurzfilmen Raum geben, sondern auch Stadtraum neu entdecken. Im nur scheinbar entlegenen Lößnig werden Wände zur Leinwand und Stadtböden zum Kinosessel. Gemeinsam wandern wir von Ort zu Ort durch die Nacht. Weiterlesen

Zum Abschluss des zweiten „NSU“-Untersuchungsausschusses

Grüne und Linke kritisieren die bis heute anhaltende Bagatellisierung der rechtsextremen Netzwerke in Sachsen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Mittwoch, 4. Juli, debattierte der Sächsische Landtag auch noch ein letztes Mal über den jüngst beendeten zweiten Untersuchungsausschuss zum „NSU“. Und während das Mehrheitsvotum von CDU und SPD die Sache mehr oder weniger für erledigt erklärte, machen Grüne und Linke in ihrem gemeinsamen Minderheitenvotum deutlich, dass sächsische Behörden nicht nur 1998 versagten, sondern auch nach 2011. Große Aufklärungsversprechen versandeten im Unwillen der Behörden. Weiterlesen

Neue Studie: „Europa als Ziel? Die Zukunft der globalen Migration“

Migration hat ökonomische Gründe und bleibt meist in der Großregion

Grafik: Berlin-Institut

Für alle LeserDass heute so viele Europäer nationalistische Parteien wählen, hat auch mit dem irrationalen Versuch zu tun, für den heutigen Zustand der Welt nicht verantwortlich sein zu wollen. Auch nicht für die Folgen wie die Kinderarmut im Norden und rücksichtslose Freihandelsverträge. Und nun will man die Menschen im Meer ertrinken lassen, die teilhaben wollen am exklusiven Wohlstand der Europäer. Weiterlesen

Ohne Kohle geht nichts

Foto: Mabel Amber

Im Zeichen des Klimawandels wird der Kohleausstieg heiß diskutiert. Soll er schnell kommen – umweltverträglich? Hat er noch zwei Jahrzehnte Zeit – sozialverträglich? Wie auch immer, tatsächlich geht ohne Kohle nichts. Wer schon mal einen finanziellen Engpass hatte oder notorisch klamm ist, kann dies bestätigen. Das tägliche Leben muss finanziert werden mit Miete oder Rate fürs Eigenheim, Nebenkosten, Lebensmitteln, Kleidung, Auto, öffentliche Verkehrsmittel und so fort. Weiterlesen

Material vereinigt mehrere technisch nutzbare Eigenschaften

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert neue Forschungsgruppe zu Kupferiodid an der Universität Leipzig

Foto: Chang Yang/Universität Leipzig

An der Universität Leipzig entsteht eine neue, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Forschungsgruppe zu Kupferiodid (CuI). Das Material vereinigt mehrere herausragende, technisch nutzbare Eigenschaften wie optische Transparenz und eine besondere, die p-Typ- Leitfähigkeit. Diese Leitfähigkeit für sogenannte Löcher oder Defektelektronen wurde in den 1930er Jahren von Rudolf Peierls und Werner Heisenberg in Leipzig entdeckt und stellt die Grundlage von Halbleiter-Dioden dar. Weiterlesen