15.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Kinderbücher zum Mitnachhausenehmen: Kita „Um die Welt“ hat die Rucksack Bibliothek eröffnet

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Das vergisst man viel zu leicht, wenn man einfach so hineingeboren wurde und auch noch in eine Familie, in der jede Menge gelesen und vorgelesen wird. Spätestens beim Eintritt in die Schule merken die Kinder aus Familien, wo das nicht so ist, wie sie abgehängt sind und den Rückstand auf ihre Altersgenossen nie wieder aufholen. Da hilft nur eins: jede Menge Unterstützung im Kindergarten und eine Packung Bücher im Rucksack.

    So ein Projekt hat die Komplexkindertagesstätte „Um die Welt“ am Mittwoch, 14. Juli, gestartet. Rucksack Bibliothek nennt es sich. Und es setzt genau da an, wo die Kita selbst natürlich ihre Grenzen hat: beim Nachhausegehen. Denn wenn man Familien helfen will, die zu Hause wenig oder gar nicht Vor-Lesen, auch keine Kinderbücher haben und auch nicht viel üben in der deutschen Sprache, dann helfen natürlich Kinderbücher. Und zwar Kindern wie Eltern. Sie sind leicht zu lesen, haben viele Bilder und vermitteln trotzdem früh schon einen großen Sprachschatz, den man im Leben braucht, wenn es wirklich um Wissensaneignung geht.Wenn die Knirpse schon in der Schule sind, ist es oft zu spät. Dann sind auch die wertvollen Jahre vertan, in denen den Kindern leichtfällt, eine Sprache zu erlernen – auch eine Fremdsprache, wie es das Deutsche nun einmal für viele Kinder aus Einwandererfamilien ist. Aber auch in Familien, in denen viel zu selten vorgelesen wird, sind Kinderbücher eine Horizonterweiterung, regen die Phantasie an und stärken das Sprachgedächtnis.

    Und das passt natürlich in das Konzept, das sich die Grünauer Kita gegeben hat: jedem Kind eine Chance zu geben, gehört zu werden. „Wir von der Kita ‚Um die Welt‘ in Grünau sehen uns im Kita-Alltag vielen Herausforderungen ausgesetzt und haben uns deshalb dem Bundes-Projekt Sprachkita angegliedert“, formulieren Katharina Subat, die als Sprachfachkraft in dieser Einrichtung des Eigenbetriebs Behindertenhilfe tätig ist, und Christoph Wittwer, der Einrichtungsleiter, das Anliegen.

    „Außerdem fördern wir unsere Kinder schon durch verschiedene Projekte, wie die Buchkinder e. V., den Trommelkurs über das Bacharchiv und auch die Stadtteilbibliothek Grünau.“

    Das sind alles Angebote, die innerhalb der Kita selbst umgesetzt werden können.

    Aber da geht noch mehr. Denn um den Kindern eine Chance für mehr Sprache zu Hause zu geben, hat die Kita „Um die Welt“ eine Rucksack Bibliothek auf die Beine gestellt. Sie ist genau das, was im Namen steht: Die Kinder der Kita dürfen sich künftig für eine Woche spannende Bücher in ihrer Sprache und im besten Falle mit Übersetzung auf Deutsch mit nach Hause nehmen.

    „Wir wollen alle Bereiche unserer Kita berücksichtigen und brauchen daher eine sehr umfangreiche Ausstattung. In der ersten Phase beginnen wir daher mit zwei Gruppen und wollen es nach und nach in der ganzen Kita etablieren“, betonen Subat und Wittwer.

    „So wird dann gemeinsam mit den Eltern die schöne Welt der Bücher erkundet und auch die Sprache und Phantasie angeregt. Wem als kleines Kind schon vorgelesen wird, der kann auch später leichter die eigene Muttersprache und andere Sprachen erlernen! Erst wenn die Leselust in der Muttersprache entdeckt wurde, kann der Transfer auf Deutsch erfolgen.“

    Für das Vorhaben braucht die Kita freilich auch Sponsoren und Unterstützer. Einige hat sie ja schon gefunden durch engagierte Parteien wie die SPD und Die Linke in Leipzig.

    Aber natürlich können auch alle anderen Leipziger/-innen mitmachen. Ganz konkret gebraucht werden Bücher im Alter von ein bis sechs Jahren und kleine Rucksäcke für die Kinder. Wer sich angesprochen fühlt, kann sich direkt melden unter: umdiewelt-sprachkita@seb-leipzig.de oder umdiewelt-leitung@seb-leipzig.de

    Ganz offiziell gestartet ist die Rucksack Bibliothek nach einer kurzen Pilotphase am Mittwoch, 14. Juli 2021 mit den Unterstützerinnen und Unterstützer vom Buchkinder e. V. bis zum Bach-Archiv. Eine Projekttafel am Eingangsbereich wurde eingeweiht. Und ab nun ist die Rucksack Bibliothek ein weiter Bestandteil der „Initiative Integration und Inklusion gemeinsam Leben“ der Kita „Um die Welt“.

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige