2.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Mit „Outgrow“ erzählt die Leipziger Sängerin Karo Lynn vom Hinauswachsen über sich selbst

Mehr zum Thema

Mehr

    Leipzig hat Musik. Leipzig hat auch Stimme. Und sogar ein bisschen Drive und Weltgefühl, wenn man einfach mal aus dem täglichen Gemäkel heraustaucht und in die Haut der jungen Menschen schlüpft, denen die Geranien auf dem Fensterbrett genauso egal sind wie der Mercedes im Carport. Wer sich an Besitz hängt, hat schon aufgehört zu leben. Der wird auch nie mit der Musik von Karo Lynn im Ohr durch die Leipziger Nacht laufen.

    Seit dem 28. Februar ist Karo Lynns neues Album draußen. „Outgrow“ heißt es. Also in etwa: Herausgewachsen, Drüberhinausgewachsen. Über die eigene Kindheit, die Gedanken von gestern, die Kleinlichkeit anderer Leute. Das kann sich jeder selbst aussuchen.

    Und finden wird es zumindest jeder, der noch weiß, wie sich das anfühlt, manchmal auch über sich selbst hinauszuwachsen.

    Dieses Unbändige und Ungebändigte hört man auch in dieser Stimme. Und so manche und so mancher wird sich bei diesem Timbre auch an Amy Macdonald erinnert fühlen – zum Beispiel an „This Is The Life“. Es ist eine ganz ähnliche Nüchternheit, gekoppelt mit Lebenslust, Beharrlichkeit und dem Drängen nach Authentischsein. Was ein paar alte Knöpfe nur zu gern mit Romantik verwechseln.

    Karo Lynn – Your Mind (Official Music Video)

     

    Und so kann man dem Satz nur zustimmen: Karo Lynn ist eine Musikerin mit begnadeter Stimme aus Leipzig.

    Mit ihrem zweiten, programmatisch betitelten Album „Outgrow“ ist sie ihren Anfängen als lokale Singer-Songwriterin endgültig entwachsen. Schon der erste Titel „Closer“, der im vertrauten Dialog von Akustikgitarre und Gesang beginnt, entfaltet sich bald zu einem atmosphärischen Indie-Folk-Song in voller Besetzung.

    Seit ihrem Debüt „Frames“ aus dem Jahr 2016 hat die Sängerin ihre Live-Auftritte um eine mehrköpfige Band erweitert, die auch bei den Studioaufnahmen eine wichtige Rolle spielt. Neben E-Gitarren, Bass und Schlagzeug bereichern subtil eingesetzte Elektronica das Klangbild. Die Lieder auf „Outgrow“ sind detailreicher, abwechslungsreicher. Bereits das Titelstück mit seinen Genresprüngen zeigt, wie wandlungsfähig Karo Lynns Sound doch ist.

    Karo Lynn – Hurricane (Official Music Video)

     

    „Relation“ wird dann wieder getragen von sanften Reggae-Rhythmen. „Hurricane“ ist ein halbakustischer Rocksong mit treibenden Drums und Cello, der stellenweise an einen Western denken lässt. „Easy“ zeigt sich überraschend tanzbar.

    „Your Mind“ hat Ohrwurmcharakter. In „Waking Up Before I Fall“ dagegen wechseln karg arrangierte Strophen, über die ein Saxophon improvisiert, mit dem metrisch komplexen Chorus. Die Ballade „Beautiful“, womit das Album schließt, besticht durch ihr düsteres Intro, nach und nach angereichert mit weiteren Instrumenten und einer Dosis Schwermut.

    Doch der Fixpunkt der Musik bleibt Karo Lynns Stimme, ihr tiefer, rauchiger, zuweilen androgyner Alt, der vom Wachstumsschmerz einer Seele singt, von der Liebe zwischen Euphorie und Verzweiflung, von wahren und falschen Freunden, unvereinbaren Lebensentwürfen, davon festzustecken, loszulassen, Altes zu überwinden.

    Der Tag: Bodo Ramelow ist wieder Ministerpräsident in Thüringen

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache (Stand 24. Januar 2020): Eine steigende Zahl von Artikeln auf unserer L-IZ.de ist leider nicht mehr für alle Leser frei verfügbar. Trotz der hohen Relevanz vieler Artikel, Interviews und Betrachtungen in unserem „Leserclub“ (also durch eine Paywall geschützt) können wir diese leider nicht allen online zugänglich machen. Doch eben das ist unser Ziel.

    Trotz aller Bemühungen seit nun 15 Jahren und seit 2015 verstärkt haben sich im Rahmen der „Freikäufer“-Kampagne der L-IZ.de nicht genügend Abonnenten gefunden, welche lokalen/regionalen Journalismus und somit auch diese aufwendig vor Ort und meist bei Privatpersonen, Angehörigen, Vereinen, Behörden und in Rechtstexten sowie Statistiken recherchierten Geschichten finanziell unterstützen und ein Freikäufer-Abonnement abschließen (zur Abonnentenseite).

    Wir bitten demnach darum, uns weiterhin bei der Aufrechterhaltung und den Ausbau unserer Arbeit zu unterstützen.

    Vielen Dank dafür und in der Hoffnung, dass unser Modell, bei Erreichen von 1.500 Abonnenten oder Abonnentenvereinigungen (ein Zugang/Login ist von mehreren Menschen nutzbar) zu 99 Euro jährlich (8,25 Euro im Monat) allen Lesern frei verfügbare Texte zu präsentieren, aufgehen wird. Von diesem Ziel trennen uns aktuell 350 Abonnenten.

    Alle Artikel & Erklärungen zur Aktion Freikäufer“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ