Artikel zum Schlagwort Musik

Mascha Kalékos Gedichte einfühlsam in Lieder verwandelt

Am 3. April erscheint das neue Album von Dota: „Kaléko“

Cover: Dota

Für alle LeserAm 21. März begrüßte ein Gedicht von Mascha Kaléko die Besucher des Rewe-Supermarkts am Connewitzer Kreuz und wir nutzten die Gelegenheit, auch einen Videoclip von Dota Kehr und Felix Meyer zu empfehlen, in dem sie das Gedicht „Zum Trost“ von Mascha Kaléko interpretieren. Die 1907 geborene Dichterin spielt auf dem neuen Album von Dota eine ganz zentrale Rolle. Und wenn alles gut geht, gastiert Dota am 15. August open air auf der Bühne des Geyserhauses mit den Liedern des neuen Albums „Kaléko“, das am 3. April erscheint. Weiterlesen

Kulturwirtschaft

„Hier sind Existenzen in Gefahr“: Ein Gespräch mit Amarcord-Tenor Robert Pohlers über die Auswirkungen der Corona-Krise auf freischaffende Künstler

Foto: Privat

Für alle LeserViele Musikfreunde kennen Robert Pohlers als 2. Tenor des Vokalquintetts Amarcord. Eigentlich wollten die Leipziger an diesem Wochenende beim internationalen Viborg-Festival Bach und in Neuruppin Buxtehude singen. Die Auftritte fielen dem Coronavirus zum Opfer. L-IZ.de hat mit dem Nachwuchssänger über die Auswirkungen der Pandemie für freischaffende Künstler gesprochen. Weiterlesen

Eine Stimme wie Leipzig bei Nacht

Mit „Outgrow“ erzählt die Leipziger Sängerin Karo Lynn vom Hinauswachsen über sich selbst

Foto: Nora Scholz

Für alle LeserLeipzig hat Musik. Leipzig hat auch Stimme. Und sogar ein bisschen Drive und Weltgefühl, wenn man einfach mal aus dem täglichen Gemäkel heraustaucht und in die Haut der jungen Menschen schlüpft, denen die Geranien auf dem Fensterbrett genauso egal sind wie der Mercedes im Carport. Wer sich an Besitz hängt, hat schon aufgehört zu leben. Der wird auch nie mit der Musik von Karo Lynn im Ohr durch die Leipziger Nacht laufen. Weiterlesen

Autorenwerkstadt mit SprachKunstTrio

Autorenmusik: Ein Forschungsbericht aus der Unterwelt unserer Sprache

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs gibt eine Welt dazwischen – zwischen Sprache und Musik. Eine sehr faszinierende Welt, wenn man sich wirklich einmal damit beschäftigt. So, wie es einige Dichter und Dichterinnen im 20. und 21. Jahrhundert schon getan haben. Und ebenso einige Musiker. Der berühmteste ist ja Kurt Schwitters, dessen „ursonate“ die Sprechbohrer, ein SprachKunstTrio aus Köln, natürlich auch schon aufgenommen haben auf CD. Aber sie wollten mehr. Weiterlesen

Urteil in Dresden

Verfassungsschutz darf vier sächsische Musikbands nicht mehr als „linksextremistisch“ bezeichnen + Videos

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDer sächsische Verfassungsschutz steht seit Längerem in der Kritik, mehrere Musikbands zu beobachten und pauschal als „linksextremistisch“ einzustufen. Dies sei ein Eingriff in die Kunstfreiheit, argumentieren die Kritiker/-innen. Vier linke Bands haben deshalb gegen den Verfassungsschutz geklagt und nun vor dem Verwaltungsgericht Dresden Recht bekommen. Weiterlesen

In schulische Ganztagsangebote kommt Musik

Kultusministerium und Musikrat unterzeichnen Rahmenvereinbarung zu Ganztagsangeboten

Foto: Pawel Sosnowski

Die kulturelle Bildung an Schulen zu stärken, ist das Ziel einer Vereinbarung zwischen dem Sächsischen Musikrat und dem Kultusministerium. Kultusminister Christian Piwarz und der Präsident des Sächsischen Musikrates e. V., Prof. Milko Kersten, unterzeichneten heute eine Rahmenvereinbarung, auf deren Grundlage Ganztagsagebote im Bereich der Musik in qualitativer und quantitativer Hinsicht ausgebaut werden sollen. Weiterlesen

Über eine Million Euro für Instrumente sächsischer Ensembles und Musikschulen

Foto: Götz Schleser

Sachsens Kunstministerium hat während der letzten drei Jahre für über eine Million Euro Musikinstrumente finanziert, die 112 Laienensembles und Musikschulen im Freistaat zur Verfügung gestellt werden. Das 334. Instrument – ein Quartbass-Dulcian – übergab Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange gestern im Rahmen des Sommerkonzerts „Junge Leute - Alte Musik“ im Freiberger Dom St. Marien der Jugendmusiziergruppe „Michael Praetorius“. Weiterlesen

Musik aus Leipzig

„Die Meisterklasse ist es, wenn die Gitarre unterm Schritt hängt“: Interview mit Peter Lorre von zvo55

© Peter Lorre

Für alle LeserDass Leipzig irgendwie anders ist, hat sich ja schon herumgesprochen, nicht erst zu den letzten Wahlen. Aber natürlich auch da. Warum das so ist, darüber gibt es ja viele Erklärungsversuche, aber Augenscheinlich sind die Menschen hier ein Stück weit weltoffener als der Rest von Sachsen. Oder gar „dem Osten“. Vielleicht liegt es auch an den vielen kreativen Menschen hier? Wie Peter Lorre von zvo55, der sich mit diesem Projekt neben seinen anderen Bands eine Art eigenen künstlerischen Freiraum realisiert hat. Weiterlesen

Linksextremismus

Antifaschistische Band „Dr. Ulrich Undeutsch“ verklagt sächsischen Verfassungsschutz

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserDer sächsische Verfassungsschutz widmet sich in seinen jährlichen Berichten ausführlich Bands, die er als „linksextremistisch“ einstuft. Zuletzt beklagte er beispielsweise, dass „Feine Sahne Fischfilet“ auf dem „Wir sind mehr“-Konzert in Chemnitz auftreten durfte. Die ebenfalls beobachtete, aber weniger bekannte Band „Dr. Ulrich Undeutsch“, über die der MDR vor Monaten eine falsche Behauptung verbreitet hat, wehrt sich nun: Sie möchte den sächsischen Verfassungsschutz verklagen. Weiterlesen

Politischer Punk

Aus dem Kontext gerissen: Wie der MDR über eine „linksextreme“ Band berichtet

Foto: Matthias Weidemann

Für alle LeserDie angeblich „linksextreme“ Band „Dr. Ulrich Undeutsch“ ruft in ihrem Song „Zivilcourage“ zu Gewalt gegen Neonazis auf – das behauptete zumindest der MDR. Doch hört man sich nicht nur eine aus dem Kontext gerissene Strophe an, sondern das komplette Lied, erweist sich der Vorwurf als haltlos. Korrigiert hat sich der MDR trotzdem nicht. Auch der Verfassungsschutz zeigt einen fragwürdigen Umgang mit der Band. Weiterlesen

Am 2. August auf der Parkbühne im Clara-Zetkin-Park: 10cc Greatest Hits & More Tour

© Terje Holm

„I’m Not In Love“, „Dreadlock Holidays“, „The Things We Do For Love“. Nicht nur diese drei im Radio bis heute immer wieder zu hörenden Welthits werden 10cc während ihrer „Greatest Hits“-Tour aufführen. Doch die 1972 in Nordengland gegründete Gruppe hat noch viel mehr im Konzertprogramm: Sie kann aus elf Studio-Alben mit Highlights wie „Donna“, „Rubber Bullets“, der Mini-Operette „Une Nuit A Paris“ (inspirierte Queen zu „Bohemian Rhapsody“!) oder „Life Is A Minestrone“ schöpfen. Weiterlesen

Rundgang, Gespräche & elektronisch angesteuerte Kinoorgel

„Two Play to Play“ – The Micronaut und Tahlia Petrosian im Museum für Musikinstrumente

© Christian Rothe

Nachdem sich die beteiligten Musiker der zweiten Two Play To Play-Staffel im Gewandhaus vorgestellt und ein Portraitkonzert in der Distillery gegeben haben, die Zuhörer im Oktober letzten Jahres in einer ersten öffentlichen Probe auch schon einen allerersten Eindruck von der neuen Komposition bekommen konnten, gehen Gewandhaus-Bratscherin Tahlia Petrosian und The Micronaut jetzt der Klangerzeugung und -Wiedergabe ihrer Instrumente auf den Grund und treffen sich mit den Gästen im Grassimuseum für Musikinstrumente. Dort wird die Sammlung erkundet und die historische Kinoorgel von Stephan Streck digital zum Klingen gebracht. Weiterlesen

Leipziger „Duo Fortunato“ gewinnt Finale von „enviaM – Musik aus Kommunen“

Quelle: envia Mitteldeutsche Energie AG

Das „Duo Fortunato“ mit Diana Kostadinova und Van Trang Truong von der Musikschule Johann-Sebastian-Bach Leipzig holt beim Musikwettbewerb „enviaM - MUSIK AUS KOMMUNEN“ 2018 den ersten Platz. Die achtköpfige Jury entschied zum Finale am 24. November 2018 im Opernhaus Chemnitz zugunsten des Ensembles, das für seine Leistung 2.000 Preisgeld erhält. Weiterlesen

Am 15. September im Stadtteilpark Wasserschloß: Leutzsch rockt!

Foto: Lazygrass

Zum 9. Mal heißt es am 15. September 2018 im Stadtteilpark Wasserschloß „Leutzsch rockt!“. Dieses einmal im Jahr stattfindende kleine, feine Musikfestival bleibt auch in diesem Jahr seinem ursprünglichen Konzept treu: es lädt bei freiem Eintritt alle ein, die gute Livemusik hören wollen. Lebensalter und Körpergröße sind dabei ganz egal. Gegen 16 Uhr wird „Leutzsch rockt!“ in gewohnter und bester Weise von Moderator Elia van Scirouvsky eröffnet. Weiterlesen

Am Samstag feierte der neue Club "mjut" im Osten von Leipzig seine Eröffnungsparty

„Mjut“, der Neue im Osten

Foto: Giulio Reger

Für alle LeserEs war, als hätten schon seit Mitte der Woche alle nur noch darauf gewartet, dass der neue Club aufmacht: “mjut”. Knapp 5.000 Interessierte auf Facebook zur Veranstaltungsankündigung, der deswegen schon am Mittwoch vorab angekündigte Einlassstop, die große Neugier, geschickt geschürt durch Informationsverknappung seitens der Betreiber: Dass die Eröffnung am Samstag Abend ein Selbstläufer werden würde, war abzusehen. Weiterlesen