Da geht es langsam dahin das Jahr. Die beste Zeit, so richtig an den eigenen Ängsten für 2014 zu feilen. Was ist da nicht alles Hübsches drin. Jobverlust, Krankheiten, Trennungen, der Big Bäng der Wirtschaft und Weltkrieg. Es könnte einen auch aus heiterem Himmel treffen - so ein Sturz auf der Treppe und vorbei ist die schöne Zukunft. Es soll tatsächlich Leute geben, die sich mit diesen Gedanken bestens gewappnet fühlen.


Ansicht vergrößern

Hier geht’s zum Schweinevogeluniversum im Netz

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar