20.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Global Space Odyssey: Verkehrsraumeinschränkungen am 21. Juli in Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Samstag, 21. Juli, findet im Zeitraum von 12 bis etwa 18 Uhr ein Aufzug der Initiative "Global Space Odyssey Leipzig" mit bis zu 3.000 Teilnehmern und zehn geschmückten Wagen unter dem Motto "Global Space Odyssey 2012!" in Leipzig statt. Für die Dauer des Aufzuges ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

    Die „Global Space Odyssey“ startet in der Kochstraße unterhalb der Scheffelstraße und verläuft über Connewitzer Kreuz, Karl-Liebknecht-Straße, Peterssteinweg und Rossplatz zum Augustusplatz (Opernseite). Dort gibt es eine Zwischenkundgebung. Anschließend bewegt sich der Zug weiter über die Goethestraße und den Ring zur Wintergartenstraße, Rosa-Luxemburg-Straße, Eisenbahnstraße, Hermann-Liebmann-Straße, Wurzner Straße, Breite Straße, Riebeckstraße, Prager Straße und Friedhofsweg zum Wilhelm-Külz-Park, wo die Abschlusskundgebung stattfindet. Diese geht in eine Veranstaltung über, die 22 Uhr endet.

    Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, nach Möglichkeit am 21. Juli zwischen 13:00 Uhr und 18 Uhr die genannten Straßen zu meiden und angeordnete Haltverbote unbedingt zu beachten, betont das Ordnungsamt der Stadt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige