16 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht, 8. Juni: Handtaschen verschwunden, Radelnde Kinder übersehen, Motorrad entwendet

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Bayerischen Platz und in der Jahnallee verschwanden gestern wieder Handtaschen aus Fahrradkörben – In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal daraufhin: Bitte behalten Sie Ihre Wertgegenstände im Auge! +++ Gestern Abend wurden in Markkleeberg zwei Jungen von einem Autofahrer erfasst, der vom Unfallort flüchtete +++ In der Oberen Mühlenstraße wechselte ein Motorrad im Wert von 12.000 Euro den Besitzer.

    Achtung! Handtaschen sichern im Fahrradkorb

    Fall 1

    Eine 35-jährige Frau fuhr gestern Nachmittag mit ihrem Fahrrad bis zur Kreuzung Windmühlenstraße/Bayerischer Platz. Hier kaufte sie sich eine Schale mit Erdbeeren. Da befand sich ihre Handtasche noch im Fahrradkorb. Anschließend begab sie sich an die Kreuzung und fuhr dann in Richtung Universitätsklinik. Hier angekommen musste sie feststellen, dass ihre Handtasche sich nicht mehr im Fahrradkorb befand, ihre gekauften Erdbeeren aber schon. Die 35-Jährige ist überzeugt davon, dass die Handtasche an der Ampelkreuzung, als die Ampel auf „Rot“ stand aus ihrem Korb durch einen unbekannten Täter entwendet wurde. Ihr Korb befand sich hinten am Fahrrad. In der Handtasche befanden sich persönliche Gegenstände, ein Handy sowie Bargeld in einem unteren dreistelligen Bereich.

    Fall 2

    Eine 53-jährige Frau schob gestern Abend ihr Fahrrad auf dem Fußweg der Jahnallee. Sie lief zwischen der Funkenburgstraße und Tschaikowskistraße an mehreren Geschäften vorbei. Danach wollte sie gerade auf das Fahrrad steigen und losfahren, als sie bemerkte, dass aus dem hinteren Fahrradkorb ihre Handtasche entwendet wurde, obwohl auf der Handtasche ein Plastebeutel lag, der sich noch im Korb befand. Sie konnte keinerlei Anhaltspunkte oder Hinweise geben zu dem unbekannten Täter, der wohl blitzschnell und geräuschlos gehandelt hatte und die Handtasche aus dem Korb entwendete. In der Handtasche befanden sich persönliche Gegenstände, die Geldbörse, verschiedene EC-Karten sowie ein mittlerer zweistelliger Bargeldbetrag.

    In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal daraufhin: Bitte behalten Sie Ihre Wertgegenstände im Auge. Wenn diese Gegenstände im Fahrradkorb hinter ihrem Rücken liegen, bitte festknoten oder auch mit Ihrem Fahrradschloss sichern, so dass es den Dieben nicht so leicht gemacht wird, durch einfache Wegnahme Ihre Handtaschen, Sporttaschen oder Rucksäcke zu entwenden.

    Radelnde Kinder übersehen

    Gestern Abend wurden in Markkleeberg zwei Jungen (6, 10) von einem Autofahrer erfasst. Dieser fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf den Gehweg, um dann auf die Friedrich-Ebert-Straße abzubiegen. Er übersah die zwei Kinder. Die kleinen Fahrradfahrer stürzten, verletzten sich und mussten ambulant behandelt werden. Doch anstatt anzuhalten und seinen Pflichten nachzukommen, flüchtete der Verursacher vom Unfallort. An den Rädern der beiden Jungs entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro. Die Polizei ermittelt gegen den unbekannten Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

    Motorrad entwendet

    Unbekannter Täter entwendete in der Oberen Mühlenstraße auf bisher unbekannte Art und Weise das gesichert abgestellte mehrfarbige Motorrad KTM 690 SMC-R des 28-jährigen Halters. Das Gehäuse ist knallbunt, die Speichen schwarz/weiß und die Bremsscheiben haben die Farbe orange. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 12.000 Euro.

    Einbrüche in Pkw

    Fall 1

    Aus dem ordnungsgemäß gesichert abgestellten Mercedes entwendete gestern Nachmittag ein unbekannter Täter die Tasche des Halters. Der 52-Jährige hatte diese in den Kofferraum gelegt und dann sein Fahrzeug verschlossen. Auf noch unbekannte Art und Weise gelangte der Täter an die hochwertige Tasche mit diversen persönlichen Dokumenten, einem teuren Schreibgerät, einer Sonnenbrille sowie vier USB-Sticks. Dem Mann entstand ein Schaden in Höhe einer vierstelligen Summe. Er erstattete Anzeige. Die Ermittlungen laufen.

    Fall 2

    Mehrere junge Männer im Alter zwischen 20 und 28 Jahren befanden sich gestern Abend zum Fußballspiel auf dem Campusfest. Nachts kehrten sie zum Auto, einem Opel Corsa (/Nutzer: 28), zurück und mussten feststellen, dass die hintere rechte Seitenscheibe zerstört war. Aus dem Kofferraum fehlten vier Rucksäcke mit diverser Sportbekleidung, wie Fußballschuhe, verschiedene Trikots, Regenjacke, Schreibutensilien, Kosmetika und Lebensmittel. Sie verständigten die Polizei. Sowohl die Höhe des Stehlschadens als auch die des Sachschadens ist noch unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

    Verkehrssünder erwischt

    In der Schomburgkstraße hielten Polizisten am Donnerstagmittag einen VW Transporter an. Wie sich herausstellte, war das Fahrzeug nicht zugelassen – die angebrachten Kennzeichen gehörten an einen VW Passat. Der 25–jährige Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Fahrt war nun zu Ende. Der Fahrer muss sich nun wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstößen gegen das Kfz Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung verantworten.

    Auto gegen Krad

    Ein Autofahrer war gestern Abend auf der Mottelerstraße unterwegs. Beim Abbiegen auf die Georg-Schumann-Straße beachtete er einen Motorradfahrer (23) nicht und erfasste diesen. Gleich darauf verließ er pflichtwidrig den Unfallort. Der junge Mann stürzte mit seiner Yamaha und verletzte sich. Er musste ärztlich versorgt werden. Mehrere Zeugen hatten den Unfall beobachtet und Polizei sowie Rettungswesen informiert. Nach ihren Angaben soll es sich bei dem Auto um einen grauen Renault Megane gehandelt haben. Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

    Mopedfahrer umgefahren

    Als die Fahrerin eines VW Golf am Donnerstagabend aus einem Grundstück in die Johannisallee einbiegen wollte, übersah die 27-Jährige dabei ein Kleinkraftrad S 51. Es kam zur Kollision. Dabei wurde der 22-jährige Simson-Fahrer leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden.

    Pedelec-Fahrer übersehen

    Als die Fahrerin eines Focus C-Max am Donnerstagmorgen auf der Brandvorwerkstraße zum wenden ansetzte, übersah sie einen herannahenden Pedelec-Fahrer. Dieser fuhr in Richtung Kurt-Eisner-Straße. Es kam zur Zusammenstoß. Dabei wurde der 52-jährige Radfahrer gegen einen parkenden Alfa Romeo geschleudert und leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen und am Pedelec entstand Sachschaden. Gegen die 53–jährige Focus-Fahrerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige