7.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Zeugenaufruf: Brand an einem Funkmast in der Hans-Driesch-Straße

Mehr zum Thema

Mehr

    Durch die Rettungsleitstelle wurde am Mittwoch, 08.11.2017, gegen 23:00 Uhr, ein Brand im Polizeiobjekt auf der Hans-Driesch-Straße gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten stand der Funkmast in Flammen. Durch die Feuerwehr wurde das Feuer gelöscht. Derzeit wird von einer Straftat ausgegangen.

    Die Abteilung 5 Polizeilicher Staatschutz/PTAZ des Landeskriminalamtes Sachsen hat den Fall übernommen. Ermittelt wird in alle Richtungen, auch ein politisch motivierter Hintergrund der Tathandlung wird geprüft.

    Derzeit gibt es keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter. In diesem Sachzusammenhang werden Zeugen gesucht, die im fraglichen Zeitraum im Bereich des Tatortes verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen gemacht haben. Weiterhin von Interesse sind auch Feststellungen im Internet, die zu dem Tathergang Aufschluss geben können.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

    Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ