6.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht, 31. Juli: Einbruch in Blumengeschäft, Tresor gestohlen, Getränkemarkteinbruch

Mehr zum Thema

Mehr

    In Kleinzschocher drang ein unbekannter Täter in der Schwartzestraße gewaltsam in ein auf dem Friedhofsgelände gelegenes Blumengeschäft ein. Er entwendete eine kleine Summe an Bargeld, ein Handy, einen Fahrzeugschlüssel und zwei Fotokameras +++ Am Brühl verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu einem Firmenbüro. Aus der Firma stahlen die Täter einen etwa 90 kg schweren Tresor +++ In Lindenau drangen unbekannte Täter in einen Getränkemarkt ein und stahlen ein Wertgelass mit einem mittleren vierstelligen Bargeldbetrag sowie Tabakwaren +++ In diesen und weiteren Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

    Einbruch in ein Blumengeschäft

    Ort: Leipzig (OT Kleinzschocher), Schwartzestraße, Zeit: 29.07.2018, 15:00 Uhr – 30.07.2018, 05:50 Uhr

    Ein unbekannter Täter drang gewaltsam in ein auf dem Friedhofsgelände gelegenes Blumengeschäft ein, indem er die hintere Zugangstür aufhebelte. Anschließend durchsuchte er die Räumlichkeiten und entwendete eine kleine Summe an Bargeld, ein Handy, einen Fahrzeugschlüssel, eine Geldkassette (ohne Bargeld) und zwei Fotokameras. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460 – 0 zu melden.

    Firmeneinbruch: Tresor gestohlen

    Ort: Leipzig (OT Zentrum), Brühl, Zeit: 27.07.2018, 20:20 Uhr – 30.07.2018, 08:00 Uhr

    Über das Wochenende verschafften sich unbekannte Täter auf bisher noch nicht geklärte Art und Weise Zugang zu einem Firmenbüro im Leipziger Zentrum. Aus der Firma stahlen die Täter einen etwa 90 kg schweren Tresor, in dem unterschiedlichste Technik, Bargeld, wichtige Unterlagen und auch ein Mobiltelefon gelagert waren. Wie der massive Tresor abtransportiert werden konnte, ist noch nicht zweifelsfrei geklärt, derzeit halten die Ermittler es aber für möglich, dass er mit einem Bürostuhl geschoben wurde. Aus diesem Grund sucht die Polizei Zeugen, denen solches im Laufe des letzten Wochenendes im Bereich des Brühls aufgefallen ist.

    Wer hat Personen mit einem Büro-Drehstuhl und einem auffällig schweren Gegenstand darauf wahrgenommen? Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

    Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Einbruch in einen Getränkemarkt

    Ort: Leipzig (OT Lindenau), Bienerstraße, Zeit: 29.07.2018, 11:00 Uhr – 30.07.2018, 07:30 Uhr

    Nachdem unbekannte Täter das verschlossene Zufahrtstor entriegelt und aufgedrückt hatten, begaben sie sich auf das Gelände und weiter zielgerichtet zur Personalzugangstür, welche ebenfalls aufgebrochen wurde. Danach durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten ein am Boden verschraubtes Wertgelass mit einem mittleren vierstelligen Bargeldbetrag. Zudem stahlen sie aus einem Lagerraum noch eine bisher unbekannte Menge von Tabakwaren.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460 – 0 zu melden.

    Einbruch in eine Werkstatt

    Ort: Leipzig (OT Plagwitz), Weißenfelser Straße, Zeit: 27.07.2018, 16:45 Uhr – 30.07.2018, 07:40 Uhr

    Auch in die Räume einer Holzwerkstatt wurde im Laufe des letzten Wochenendes eingebrochen. Während eine Bürotür aufgehebelt vorgefunden wurde, konnten die unbekannten Täter die übrigen wohl gewaltfrei öffnen, bevor sie sich eines Speiseeises, USBSticks und PC-Technik bemächtigten. Zudem hinterließen sie unsägliche Kritzeleien. Gegenwärtig prüfen die Geschädigten, ob noch weitere Gegenstände entwendet wurden. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460 – 0 zu melden.

    Einbruch in ein Fleischereigeschäft

    Ort: Naunhof, Erdmannshainer Straße, Zeit: 28.07.2018, 20:00 Uhr – 30.07.2018, 05:50 Uhr

    Durch Aufhebeln der zweiflügeligen Schiebetür verschaffte sich ein unbekannter Täter Zutritt zum Geschäft. Daraus entwendete er ein EC-Karten-Lesegerät, wobei noch nicht abschließend klar ist, ob nicht auch noch andere Gegenstände oder Lebensmittel gestohlen wurden. Allein der Sachschaden beläuft sich schon auf ca. 700 Euro.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925 – 100 zu melden.

    Zwei Einbrüche in Borna

    Ort: Borna, Jahnstraße, Zeit: 27.07.2018, 16:15 Uhr – 30.07.2018, 06:30 Uhr

    Über eine Seitentür gelangten unbekannte Täter in das Gebäude einer Fortbildungseinrichtung, hebelten zwei Bürotüren auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten Getränkeflaschen, Büromaterial sowie ein altes Handy. Der Stehl- und Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

    Zwei Einbrüche in Borna

    Ort: Borna, Jahnstraße, Zeit: 27.07.2018, 16:15 Uhr – 30.07.2018, 06:30 Uhr

    Über eine Seitentür gelangten unbekannte Täter in das Gebäude einer Fortbildungseinrichtung, hebelten zwei Bürotüren auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten Getränkeflaschen, Büromaterial sowie ein altes Handy. Der Stehl- und Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

    Ort: Borna, Sachsenallee, Zeit: 29.07.2018, 12:30 Uhr – 30.07.2018, 07:10 Uhr

    Nach Aufhebeln eines Fensters betraten unbekannte Täter die Räume einer therapeutischen Einrichtung, durchsuchten sie und zerstörten diverse Schränke. Durch den Diebstahl eines Computers und der Kaffeekasse bewegt sich der Stehlschaden ebenso im vierstelligen Bereich wie der Sachschaden (ca. 3.000 Euro).

    Zeugen, die Hinweise zu den Sachverhalten oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Diebstahl eines Fahrzeuges

    Ort: Markkleeberg, Hemminger Bogen, Zeit: 29.07.2018, 15:00 Uhr – 30.07.2018, 14:15 Uhr

    Ein unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten Porsche Boxter 986 – ein silberfarbenes Cabrio (amtl. Kennzeichen: L M 2681), dessen 37-jähriger Nutzer den Zeitwert auf ca. 10.000 Euro schätzte.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-LehmannStraße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 – 100 zu melden.

    Einbruch in eine soziale Einrichtung

    Ort: Oschatz, Lichtstraße, Zeit: 27.07.2018, 18:00 Uhr – 30.07.2018, 08:15 Uhr

    Im Laufe des letzten Wochenendes suchte ein unbekannter Täter die Räume einer Einrichtung heim, welche sich der Unterstützung bedürftiger Menschen verschrieben hat. Durch Einschlagen eines Fensters an der Rückseite des Gebäudes und Aufhebeln mehrerer Innentüren gelangte der Einbrecher an Fahrzeugzweitschlüssel, eine externe Festplatte und einen Laptop. Die Höhe des Stehl- und Sachschaden steht noch aus.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oschatz, Theodor-Körner-Str. 2, 04758 Oschatz, Tel. (03435) 650 – 100 zu melden.

    Zeugen nach Unfallflucht gesucht

    Ort: B 95 (Ortslage Borna, Fahrtrichtung Chemnitz), Zeit: 28.06.2018, gegen 18:15 Uhr

    Am 28.06.2018 befuhr ein 81-Jähriger mit seinem grauen Mazda 2 (Chemnitzer Kennzeichen) die B 95 zwischen Leipzig und Chemnitz. An der Ampelanlage zur Auffahrt auf die A 72 fuhr er an einem Lkw vorbei und setzte sich vor diesen in die rechte Linksabbiegerspur. Plötzlich soll der Lkw zweimal hintereinander auf den Mazda aufgefahren sein und Sachschaden verursacht haben. Während der 81-Jährige dann nach links abbog, fuhr der Lkw in eine andere Richtung davon und verließ die Unfallstelle pflichtwidrig. Durch den Geschädigten und dessen Fahrzeuginsassen konnte kein Kennzeichen erkannt werden.

    Zum Sachverhalt werden nun Zeugen gesucht. Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an das Polizeirevier Borna unter der Telefonnummer 03433/2440.

    Einbruch in Bürogebäude

    Ort: Leipzig (OT Zentrum-Ost), Brandenburger Straße, Zeit: 27.07.2018, 13:30 Uhr – 30.07.2018, 05:00 Uhr

    Vermutlich durch Nachschließen drang ein unbekannter Täter in vier Büros ein, durchsuchte die Räume und das Mobiliar. Als er wieder ging, nahm er nach erstem Überblick einen Laptop, einen Tablet-PC, einen Scanner, einen Drucker, eine externe Festplatte, mehrere Toner, einen Raumlüfter und eine Sektflaschen mit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen

    Seniorentreff heimgesucht

    Ort: Leipzig (OT Großzschocher), Dieskaustraße, Zeit: 27.07.2018, 17:00 Uhr – 29.07.2018, 17:00 Uhr

    Ebenfalls über das Wochenende stiegen unbekannte Täter in einen Seniorentreff in Großzschocher ein. Hierfür wurde die Eingangstür aufgehebelt, wonach die Täter hernach mehrere Räume durchsuchten. Sie bemächtigen sich einer Geldkassette mit Bargeld, eines Beamers, eines Laptops und einer Tasche mit Sportsachen. Der Schaden wird auf knapp 1.000 Euro geschätzt

    Einbruch in ReKo-Haus

    Ort: Leipzig (OT Zentrum), Ratsfreischule, Zeit: 28.07.2018, 18:00 – 30.07.2018, 10:30 Uhr

    Durch Aufhebeln eines Fensters drangen unbekannte Täter in eine sich im Umbau befindliche Gaststätte ein und entwendeten daraus mehrere Werkzeuge. Während der Stehlschaden auf ca. 5.500 Euro beziffert wird, ist der Sachschaden noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen.

    Räuberischer Diebstahl

    Ort: Leipzig (OT Schönefeld), Waldbauerstraße, Zeit: 30.07.2018, gegen 12:40 Uhr

    Über die Videoanlage bemerkte ein Ladendetektiv, wie ein Supermarktkunde (25) den Regalen verschiedene Produkte entnahm, in seinem Rucksack verstaute und jenen verschloss. Als der Mann anschließend den Kassenbereich ohne Bezahlung passieren wollte, sprach ihn der Ladendetektiv an und forderte ihn auf, stehen zu bleiben. Der 25Jährige rannte nunmehr zwar sofort los, konnte durch den Ladendetektiv aber festgehalten werden.

    Hierdurch kamen beide zu Fall und da der Mann weiter flüchten wollte, entwickelte sich ein Gerangel, durch welches der Ladendetektiv verletzt wurde. Schließlich gelang das Festhalten des Tatverdächtigen nur mithilfe zweier Kollegen. Der Mann wurde daraufhin der Polizei übergeben und muss sich nun wegen räuberischem Diebstahl verantworten.

    Zwei Fahrzeuge entwendet

    Ort: Leipzig (OT Gohlis), Marbachstraße, Zeit: 29.07.2018, 06:10 Uhr – 30.07.2018, 16:20 Uhr

    Ein unbekannter Täter entwendete den ordnungsgemäß geparkten grauen VW Tiguan, (amtl. Kennzeichen: DZ AV 661) dessen Besitzer (30) den Wert auf ca. 18.500 Euro bezifferte.

    Ort: Leipzig (OT Reudnitz-Thonberg), Teubnerstraße, Zeit: 29.07.2018, 20:00 Uhr – 30.07.2018, 18:45 Uhr

    Ebenso wurde ein orangefarbener Audi Q 3 (amtl. Kennzeichen: DE FD 79) im Wert von ca. 22.000 Euro gestohlen. Dessen Halter (39) hatte das Fahrzeug über Nacht an der Straße geparkt. In beiden Fällen hat die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen die Ermittlungen übernommen.

    Beim Diebstahl erwischt

    Ort: Torgau, Martin-Luther-Ring, Zeit: 30.07.2018, gegen 23:00 Uhr

    Auf frischer Tat stellten Polizeibeamte am Montagabend einen Fahrraddieb in Torgau. Die zivile Streife bemerkte den schon zuvor polizeibekannten Mann auf einem Damenfahrrad und entschloss sich zur Kontrolle. Nach dem Anhalten fielen dem 20-Jährigen wohl keine sinnvollen Ausreden ein, weil er unvermittelt zugab, das Fahrrad kurz zuvor am Martin-Luther-Ring gestohlen zu haben.

    Hierzu hatte er das Schloss durchtrennt und wollte sich nun aus dem Staub machen. Somit konnten die Beamten das Fahrrad an den Geschädigten zurückgeben, bevor er den Diebstahl überhaupt bemerkt hatte. Der 20Jährige muss sich nun wegen besonders schwerem Diebstahl verantworten

    Langsam aus Grundstücken fahren!

    Ort: Leipzig (OT Schönefeld-Abtnaundorf), Abtnaundorfer Straße, Zeit: 30.07.2018, gegen 09:45 Uhr

    Mit der Absicht, nach rechts auf die Straße einzubiegen, fuhr ein Citroenfahrer (36) zu zügig aus einer Grundstücksausfahrt heraus. Hierdurch übersah er eine 58-jährige Radfahrerin, welche – wenn auch auf dem Fußweg und der falschen Straßenseite – die Einfahrt gerade passieren wollte. Es kam zu Kollision, die Radlerin stürzte, verletzte sich leicht und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Kinder bis 12 Jahre fahren übrigens regelmäßig auf dem Fußweg Fahrrad, weil es die StVO so vorsieht. Insofern belegt auch dieser Unfall die Notwendigkeit erhöhter Vorsicht

    Konzentration beim Fahrbahnwechsel!

    Ort: Leipzig (OT Reudnitz-Thonberg), Prager Straße, Zeit: 30.07.2018, gegen 15:40 Uhr

    Der Fahrer (75) eines Jaguar F-TYPE Coupe befuhr die Prager Straße und nutzte dabei den rechten Fahrstreifen. Auf Grund verkehrsbedingten Rückstaus vor einer Ampel wollte er in den linken Fahrstreifen wechseln und streifte dabei den Motorroller eines 71jährigen Fahrers. Jener konnte einen Sturz leider nicht mehr vermeiden, erlitt wohl mehrere Rippenbrüche und musste später stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Mehr Glück hatte da sein 13-jähriger Sozius, der sich nur leicht verletzte und nur ambulanter Behandlung bedurfte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.

    Volltrunken gegen Hauswand gefahren

    Ort: Oschatz, Eichstädtpromenade/Freiherr-vom-Stein-Promenade, Zeit: 30.07.2018, gegen 07:40 Uhr

    Der Fahrer (52) eines Alfa Romeos befuhr die Freiherr-vom-Stein-Promenade in Richtung Eichstädtpromenade und missachtete dabei die Vorfahrt eines VW Touran (Fahrer, 37), welcher die Eichstädtpromende in Richtung Krankenhaus befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Als die Fahrzeugführer anschließend die Kreuzung beräumen wollten, fuhr der 52-Jährige noch gegen eine Hausmauer.

    Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde bei dem Unfallverursacher ein Atemalkoholwert von 2,68 Promille gemessen. Nun wird er sich, einstweilen nicht im Besitz eines Führerscheins, wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ