14.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht, 26. Juni: Kradfahrer schwer verletzt, Gebäude beschmiert, Gefährliche Körperverletzung

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    In der Eisenbahnstraße fuhr ein Kradfahrer auf den vor ihm fahrenden Skoda auf, stürzte und verletzte sich schwer +++ Die Fassade des Dienstgebäudes der Stadtverwaltung Oschatz wurde schwarzer Farbe mit den Buchstaben und Zahlen „SS 88 ACAB“ beschmiert – In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen +++ In der Prager Straße wurde ein 18-Jähriger mit einem Messer angegriffen und verletzt.

    Auto und Krad stießen zusammen

    Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Eisenbahnstraße, Zeit: 24.08.2019, gegen 19:30 Uhr

    Am Montagabend ereignete sich auf der Leipziger Eisenbahnstraße ein schwerer Verkehrsunfall. Ein grauer Skoda Superb und ein rotes Motorrad Yamaha befuhren hintereinander die Eisenbahnstraße stadtauswärts. In Höhe der Kreuzung Elisabethstraße fuhr der Kradfahrer (36) auf den vor ihm fahrenden Skoda (Fahrer: 29) auf. Aufgrund des Aufpralls stürzte der Motorradfahrer, verletzte sich schwer und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

    Zu diesem Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum genauen Unfallhergang sowie zur Fahrweise der beiden Beteiligten geben? Zeugen melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 17, Telefon (0341) 255-2851 oder 255-2910.

    Gebäude der Stadtverwaltung beschmiert

    Ort: Oschatz, Neumarkt, Zeit: 25.06.2019, gegen 23:30 Uhr

    Während ihrer Streifentätigkeit bemerkten die Polizeibeamten, dass durch unbekannten Täter an die rückwärtige Fassade des Dienstgebäudes der Stadtverwaltung Oschatz mittels schwarzer Farbe die Buchstaben und Zahlen „SS 88 ACAB“ in einer Größe von 0,5 m x 4 m geschmiert wurden. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Maßnahmen zur Beseitigung wurden eingeleitet.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Oschatz, Theodor-Körner-Str. 2, 04758 Oschatz Tel. (03435) 650-100 zu melden.

    Gefährliche Körperverletzung

    Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Prager Straße, Zeit: 25.06.2019, gegen 12:10 Uhr

    Die Polizeidirektion Leipzig wurde telefonisch darüber informiert, dass es an einer Haltestelle in unmittelbarer Nähe des Technischen Rathauses zu einer Straftat kam. Eine Person wurde dabei mittels einem Messer verletzt. Umgehend begaben sich die Beamten zum Tatort. Das Rettungswesen war schon am Ort und kümmerte sich um den Verletzten, einen 18-jährigen syrischen Staatsangehörigen. Dieser wurde medizinisch versorgt, konnte aber gegenüber den Beamten erste Aussagen treffen.

    Er gab an, dass er im Bereich der Haltestelle vor dem Technischen Rathaus in stadtauswärtiger Richtung sich befand. Hinter ihm lief seine Mutter. Unmittelbar in seiner Umgebung erkannte er, ihm zwei namentlich bekannte, ausländische Personen wieder. Einer der beiden handelte sofort und verletzte den 18-Jährigen mutmaßlich mit einem Messer am Körper. Anschließend entfernten sich der Täter und sein Begleiter in Richtung Riebeckstraße. Der Geschädigte äußerte gegenüber den Beamten, dass er den Täter, als auch seine Begleitung namentlich kennt. Es soll sich dabei um zwei libanesische Staatsbürger handeln.

    Anschließend wurde der Geschädigte in ein Krankenhaus gebracht, medizinisch behandelt und stationär aufgenommen. Am Tatort wurde umfangreiche kriminaltechnische Tatortarbeit durchgeführt. Zeugen wurden befragt. Nach diesen ersten Erkenntnissen wurde durch die Beamten eine Tatortbereichsfahndung ausgelöst und weitere Funkstreifenwagen zur Suche des Tatverdächtigen und seines Begleiters eingesetzt. Diese war bisher erfolglos.

    Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zum mutmaßlichen Tathergang und möglichen Hintergründen und Motiven der Tat übernommen. Diese werden mit Hochdruck geführt.

    Zwei Fahrzeuge durch Flammen beschädigt

    Ort: Leipzig (Lindenau), Abrahamstraße, Zeit: 26.06.2019, gegen 01:15 Uhr

    Heute Nacht mussten sowohl die Kameraden der Feuerwehr als auch Polizeibeamte wegen eines Fahrzeugbrandes ausrücken. Auf der Abrahamstraße war ein ordnungsgemäß abgestellter Mercedes Vito in Brand geraten, dessen vorderer Teil völlig ausbrannte. Ein davor parkender Mitsubishi (Jeep) wurde im hinteren Bereich durch die Flammen beschädigt. Die Kameraden der Westwache löschten das Feuer. Polizeibeamte gehen nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Deshalb haben jetzt Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen und den Transporter für die kriminaltechnische Untersuchung sichergestellt. Dessen Besitzer (22) hatte bereits die Polizei gerufen, da er seinen abgestellten Vito nicht mehr gefunden hatte. Von den Beamten erhielt er dann Kenntnis über den Sachverhalt. Der Halter des Jeep konnte bislang noch nicht informiert werden.

    Eindringling überrascht

    Ort: Leipzig (Gohlis-Mitte), Rudi-Opitz-Straße, Zeit: 25.06.2019, gegen 21:50 Uhr

    Dass man bei der Hitze in den Abendstunden lüften muss, war in der Rudi-Opitz-Straße auch einem Einbrecher bewusst. Ein offenes Küchenfenster am verglasten Balkon war sein Ziel. Anscheinend mühelos überstieg er die Brüstung und drang so durch das geöffnete Fenster in die Wohnräume ein. Dort wurde er jedoch von der Bewohnerin (67) gestört. Die sah noch, wie er in die Dunkelheit über den Hof davon lief und rief die Polizei. Ihre Geldbörse mit Ausweisen und Bargeld fand sie auf dem Boden vor dem Fenster. Es war noch alles da. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl im Versuch.

    Milchautomat aufgebrochen

    Ort: Leipzig (Großzschocher), Raiffeisenstraße, Zeit: 25.06.2019, gegen 19:00 Uhr

    Am Dienstagabend brachen Unbekannte einen Milchautomaten in Großzschocher auf und entwendeten daraus die Geldkassette. In der Kassette war Bargeld in dreistelliger Höhe.

    Auto und Bus kollidierten

    Ort: Leipzig (Thekla), Sosaer Straße/Rostocker Straße, Zeit: 25.06.2019, gegen 14:45 Uhr

    Gestern Nachmittag war die Fahrerin (20) mit einem Mercedes auf der Sosaer Straße stadtauswärts unterwegs. Beim Rechtsabbiegen auf die Rostocker Straße beachtete sie einen Linienbus (Fahrer: 39), in welchem sich 11 Insassen befanden, nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Dabei verletzte sich der Busfahrer leicht und musste ambulant behandelt werden. Die Autofahrerin sowie ihr Kleinkind blieben unverletzt. An Bus und Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Die junge Frau hat sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten.

    Vorfahrt missachtet – Radfahrerin verletzt

    Ort: Leipzig (Reudnitz-Thonberg), Mühl-/Josephinenstraße, Zeit: 25.06.2019, gegen 07:45 Uhr

    Die Fahrerin (53) eines Nissan befuhr die Mühlstraße und bog dann nach links auf die Josephinenstraße ab. Dabei stieß sie mit einer entgegenkommenden Fahrradfahrerin (37) zusammen. Diese stürzte, verletzte sich leicht und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An Auto und Rad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 550 Euro. Gegen die 53-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

    Falsch abgebogen

    Ort: Leipzig (Connewitz), Prinz-Eugen-Straße/Koburger Straße, Zeit: 25.06.2019, gegen 08:45 Uhr

    Auf der Prinz-Eugen-Straße wollte eine Fahrradfahrerin vor dem Einbiegen auf die Koburger Straße einen kürzeren Weg nehmen und querte die Straße nach links, anstatt aus der Linksabbiegerspur abzubiegen. Dies bekam der Fahrer eines Toyota Auris beim Einbiegen in die Eugen-Straße zu spät mit, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zur Kollision. Dabei wurde die Radlerin leicht verletzt.

    Fußgängerin angefahren

    Ort: Leipzig (Zentrum), Harkortstraße/Dimitroffstraße, Zeit: 25.06.2019, gegen 19:45 Uhr

    Beim Einbiegen aus der Dimitroffstraße in die Harkortstraße übersah der Fahrer eines VW Golf eine die Straße querende Fußgängerin. Er fuhr sie an – sie kollidierte mit der Stoßstange und der Motorhaube und verletzte sich dabei leicht.

    Planenschlitzer unterwegs

    Ort: Leipzig (Seehausen), BAB 14 i. Ri. Dresden, PP Birkenwald, Zeit: 24.06.2019, gegen 21:00 Uhr bis 25.06.2019, gegen 05:00 Uhr

    In der Nacht vom Montag zum Dienstag machten sich unbekannte Täter an zwei abgestellten Lkw zu schaffen. Sie schlitzten die Planen an mehreren Stellen auf, um zu sehen, was die Fahrzeuge geladen hatten. Die Ladung eines Lkw verschmähten sie, vom anderen stahlen sie drei Alufelgen im Wert von etwa 900 Euro. Damit konnten sie unerkannt verschwinden. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 300 Euro angegeben. Beide Fahrer hatten den Diebstahl und den Schaden am frühen Morgen bemerkt und die Polizei verständigt. Die Beamten ermitteln nun wegen des schweren Bandendiebstahls.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige