3.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht, 2. Juli: Geschädigter und Zeugen gesucht, 36-Jähriger angegriffen, „Parkplatzrempler“

Mehr zum Thema

Mehr

    An der Kreuzung Dresdner Straße/Klasingstraße beobachtete ein Zeuge wie drei unbekannte Personen einen Radfahrer gegen sein Fahrzeug gestoßen hatten und diesem danach das Fahrrad entwendeten und im angrenzenden Park verschwanden. Der Radfahrer soll sich danach in Richtung Innenstadt begeben haben – Die Kriminalpolizei sucht zu diesem Sachverhalt noch Zeugen, den Geschädigten und Halter des Fahrrades +++ In Borna wurde ein 36-Jähriger zu Boden gestoßen und bestohlen, dem dann ein Paar zu Hilfe kam – Dieses Paar sucht die Polizei als wichtige Zeugen +++ In Grimma wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts ein Pkw beschädigt – auch hier werden Zeugen gesucht.

    Geschädigter und Zeugen gesucht

    Ort: Leipzig (Zentrum), Dresdner Straße/Klasingstraße, Zeit: 27.06.2019, gegen 01:45 Uhr

    Der 50-jährige Halter eines geparkten Pkw äußerte gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten, dass drei unbekannte Personen einen Radfahrer gegen sein Fahrzeug gestoßen hätten und eine Sachbeschädigung nun am Pkw begangen wurde. Danach wurde das Fahrrad des Angegriffenen entwendet. Die unbekannten Täter verschwanden mit dem Fahrrad in den angrenzenden Park, welcher sich gegenüber der Kreuzung Dresdner Straße/Klasingstraße befindet.

    Der Geschädigte hingegen soll sich mit einem schwarzen Helm in Richtung Innenstadt begeben haben. Eintreffende Unterstützungskräfte der Polizei hatten auf der Anfahrt Ausschau nach dem Geschädigten mit dem schwarzen Helm genommen, diesen aber nicht festgestellt. Der Hinweisgeber gab den Beamten eine Personenbeschreibung der unbekannten Täter. Im Park selbst wurden keine Personen angetroffen. Etwas später stellen die Beamten fest, dass drei Personen in Richtung Innenstadt liefen. Auf der Dresdner Straße/ Gerichtsweg wurden diese angehalten.

    Es handelte sich um drei männliche Personen (2 x 18; 19). Eine Identitätsfeststellung wurde durchgeführt. Anschließend wurden die drei vor Ort wieder entlassen, sind aber noch im „Visier“ der weiterführenden Ermittlungen. Nach einer weiteren umfangreichen Suche im und um den Park fanden die Beamten in einem Gebüsch ein Fahrrad. Bei dem schwarzen Fahrrad handelte es sich um das „Single Speed“-Rad, blauer Lenkradgriff, gebrochene Kette. Ein Aufkleber „Antifabike Punk“ befindet sich auf der Gabel. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

    Die Kriminalpolizei sucht zu diesem Sachverhalt noch Zeugen, den Geschädigten und Halter des Fahrrades. Diese melden sich bitte bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666.

    Auf dem Heimweg angegriffen

    Ort: Borna, Am Breiten Teich, Zeit: 27.06.2019, gegen 01:00 Uhr

    Die Polizei sucht Zeugen nach einem Vorfall in der vergangenen Woche: In Borna war ein 36-Jähriger auf dem Heimweg, als er von Unbekannten angesprochen wurde, er solle doch stehen bleiben. Als er das nicht tat, wurde er zu Boden gestoßen, verletzte sich dabei jedoch nicht. Allerdings fiel ihm der Brustbeutel auf den Boden. Als er ihn wieder aufhob und sich entfernte, fehlten seine Zigaretten, seine Ausweise und Bargeld in mittlerer zweistelliger Höhe. Zuvor kam ihm noch ein Paar zu Hilfe.

    Genau dieses Paar (m/w, ca. 40 Jahre) sucht die Polizei als wichtige Zeugen. Auch weitere Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden.

    Parkplatzrempler“ gesucht

    Ort: Grimma, Bahnhofsstraße, Zeit: 01.07.2019, gegen 15:10 Uhr bis gegen 15:30 Uhr

    Eine 54-jährige Frau fuhr mit einem weißen Golf zu einem Einkaufsmarkt. Sie parkte den Pkw an der Straße zugewandten Parkplatzseite. Sie fuhr vorwärts in die Parklücke. Auf der Fahrerseite stand neben dem Golf ein kleiner dunkler Pkw. In diesem saß auf der Fahrerseite eine junge Frau, welche laut Musik gehört hatte. Die 54-Jährige kam nach ca. nach 20 Minuten wieder zum Fahrzeug. Der kleine dunkle Pkw war nicht mehr da.

    Sie stieg ein und fuhr nach Hause. Zu Hause angekommen, stieg sie aus und holte etwas vom Rücksitz des Pkw. Da stellte sie fest, dass der Golf im hinteren Bereich beschädigt ist. Am Hinterrad waren Beschädigungen am Radkasten und an der Felge zu erkennen. Die Frau begab sich umgehend zur Polizei und erstattete Anzeige gegen Unbekannt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Die Gesamthöhe des Sachschadens steht noch aus.

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden.

    Freisitz-Wetter ruft Diebe auf den Plan

    Ort: Leipzig (Plagwitz), Zeit: 01.07.2019, gegen 20:00 Uhr bis gegen 20:40 Uhr

    Vom Freisitz eines vietnamesischen Restaurants verschwand gestern Abend die Handtasche einer 32-Jährigen. Die Frau hatte die Tasche auf einer der Bierbänke abgelegt, von welcher sie ein Langfinger samt Portemonnaie und Bargeld, verschiedenen Ausweisen, Smartphone und EC- bzw. Kreditkarten in einem unbeobachteten Moment entwendete und danach verschwand. Schon wenig später, in der Nacht, fand ein Passant die vom Dieb zurückgelassene Tasche unter einem Auto in der Zschocherschen Straße nahe eines Museums. Er brachte die Tasche der 32-Jährigen zurück, die bei einem Blick in deren Inneren feststellte, dass Geld, Ausweise und die EC- bzw. Kreditkarten fehlten. Zwischenzeitlich hatte die Frau Anzeige wegen Diebstahls erstattet und die gestohlenen Gegenstände zur Fahndung ausschreiben lassen. Die Ermittlungen sind aufgenommen.

    Smart-Fahrerin erfasste 16-Jährige und verletzte sie tödlich

    Ort: B 183, Laußig, Zeit: 01.07.2019, gegen 16:25 Uhr

    Gestern Nachmittag ereignete sich nahe der Ortschaft Laußig ein tragischer Verkehrsunfall. Die Fahrerin (56) eines Smarts war die B 183 von Görschlitz in Richtung Pressel gefahren. Anschließend bog sie ca. 100 Meter nach dem Ortsausgang Görschlitz im engen Bogen und damit unter Nutzung der Gegenfahrbahn auf die K 7414 in Fahrtrichtung Kossa ab. Zuvor ließ sie aber noch den im Gegenverkehr herannahenden Sattelzug vorbeifahren, erkannte aber zu spät, dass diesem eine Mopedfahrerin (16) folgte.

    Das Mädchen war mit ihrer Suzuki auf der B 183 von Pressel kommend in Richtung Görschlitz gefahren und konnte den frontalen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. So schleuderte sie infolge des heftigen Aufpralls auf das Glasdach vom Smart und wurde dabei so schwer verletzt, dass sie trotz Reanimierungsversuchen des Notarztes noch am Unfallort verstarb.

    Die Angehörigen der 16-Jährigen und die Autofahrerin mussten vom Kriseninterventionsteam vor Ort betreut werden. Hernach brachten Rettungssanitäter die 56-Jährige zur medizinischen Betreuung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Indes rekonstruierten externe Sachverständige den Unfallhergang und schleppten Logistikfirmen den Smart, dessen Motorhaube, Frontscheibe und Dach stark deformiert waren, und die Suzuki ab. Die Unfallstelle war aufgrund des Geschehens von ca. 16:45 Uhr bis ca. 21:00 Uhr gesperrt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ