Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht, 15. November: Falsches Kennzeichen, Zusammenstoß, Lenkräder und Navis entwendet

In der Idastraße stellten Zeugen einen Pkw mit einer eingeschlagenen Seitenscheibe fest und riefen die Polizei. Kurze Zeit später kam ein Mann, schloss diesen kurz und fuhr davon. Nach einer Prüfung des Kennzeichens stellte sich heraus, dass dieses nicht registriert ist +++ Auf der Kreuzung Erika-von-Brockdorff-Straße/Georg-Schumann-Straße/Kirschbergstraße kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Beide Fahrzeugführerinnen gaben an, dass die Ampel für ihre Fahrtrichtung „Grün“ gezeigt hatte – In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ In Volkmarsdorf und Lindenau brachen Unbekannte in BMWs ein und stahlen Lenkräder und Navis.

Pkw mit falschen Kennzeichen

Ort: Leipzig (Volkmarsdorf), Idastraße, Zeit: 14.11.2019, gegen 09:50 Uhr

Zeugen stellten in der Idastraße einen Pkw mit einer eingeschlagenen Seitenscheibe fest. Weil sie davon ausgingen, dass in das Fahrzeug eingebrochen wurde, informierten sie die Polizei. Kurze Zeit später lief ein Mann zu dem Pkw, schloss diesen kurz und fuhr in Richtung Dornbergerstraße weg. Nach einer Prüfung des Kennzeichens durch Polizeibeamte stellte sich heraus, dass dieses nicht registriert ist.

Die Zeugen beschreiben den Mann wie folgt:

  • Größe: ca. 1,70 m
  • Lippenpiercing, Augenbrauenpiercing
  • linker Arm tätowiert
  • schwarze Trainingshose
  • Sonnenbrille im Nacken tragend
  • schwarz-weißes T-Shirt

Angaben zum Pkw:

  • schwarzer Audi (vermutl. A 4 Kombi)
  • Nebelschlussleuchten fehlen
  • vordere Stoßstange hing herunter
  • vordere Beifahrerscheibe eingeschlagen
  • hintere Kennzeichentafel eingebogen
  • Alufelgen

Ermittlungen wegen Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch wurden aufgenommen. Zeugen die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966-34224 zu melden.

Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen

Ort: Leipzig (Möckern), Erika-von-Brockdorff-Straße/Georg-Schumann-Straße, Zeit: 15.11.2019, gegen 05:35 Uhr

Am frühen Freitagmorgen kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Erika-von- Brockdorff-Straße/Georg-Schumann-Straße/Kirschbergstraße zwischen zwei Pkw. Die Fahrerin eines Chevrolet Kalos fuhr auf der Georg-Schumann-Straße stadtauswärts. Die Fahrerin eines Citroen C2 bog von der Erika-von-Brockdorff-Straße in die Schumannstraße nach links ein. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß im Gleisbereich. Dadurch wurde die Citroen-Fahrerin leicht verletzt. Sie musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeugführerinnen gaben an, dass die Ampel für ihre Fahrtrichtung „Grün“ gezeigt hatte.

Die Polizei sucht Zeugen. Insbesondere die, die Hinweise zur Ampelschaltung im genannten Zeitraum geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2851 (tagsüber) sonst 255-2910.

Lenkräder und Navis entwendet

Fall 1
Ort: Leipzig (Volkmarsdorf), Mariannenstraße, Zeit: 13.11.2019, gegen 20:00 Uhr bis 14.11.2019, gegen 08:15 Uhr

Unbekannter Täter drang in einen am Straßenrand abgestellten schwarzen BMW 750d xDrive des 46-jährigen Halters ein, indem er die Dreieckscheibe einschlug und entwendete aus dem Innenraum das Radio mit dem Navigationssystem und Teile der Mittelkonsole. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus.

Fall 2
Ort: Leipzig (Lindenau), Lindenauer Markt, Zeit: 13.11.2019, gegen 21:30 Uhr bis 14.11.2019, gegen 09:15 Uhr

Unbekannter Täter drang in einen am Straßenrand abgestellten schwarzen BMW 530d des 57-jährigen Halters ein, indem er die Dreieckscheibe einschlug und aus dem Innenraum das komplette Lenkrad mit Airbag sowie das Navigationssystem stahl. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus.

Einbruch in eine Firma und Fahrzeug gestohlen

Ort: Leipzig ( Engelsdorf), Engelsdorfer Straße, Zeit: 13.11.2019, gegen 18:00 Uhr bis 14.1.2019, gegen 07:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in das Objekt ein. In der weiteren Folge wurden sämtliche Räumlichkeiten und Schränke durchwühlt. Dabei fanden sie die Originalschlüssel eines Firmenfahrzeuges, eines weißen VW Caddy (amtliches Kennzeichen L HS 1018). Außerdem nahmen sie noch diverse technische Geräte, wie Laptop, externe Festplatte und ein Antennenmessgerät mit. Bei den weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass die unbekannten Täter kurze Zeit später in Leipzig-Schönefeld von einem anderen im öffentlichen Straßenverkehr stehenden VW Caddy die Originalkennzeichen (L AK 6020) entwendeten. Anschließend brachten sie an diesem VW Caddy das oben genannte Kennzeichen (L HS 1018) an. Am gestohlenen Firmenfahrzeug müssten sich jetzt die amtlichen Kennzeichen L AK 6020 befinden. Die Höhe des Stehlschadens steht noch aus.

Einbrecher drang in Keller ein

Ort: Leipzig (Zentrum), Zeit: 14.11.2019, gegen 13:30 Uhr bis gegen 19:30 Uhr

Die Abwesenheit der Bewohner eines Reihenhauses ausnutzend, hebelte ein Unbekannter den Keller auf und stahl daraus ein angeschlossenes Fahrrad der 51-jährigen Geschädigten. Des Weiteren verschmähte er auch den Inhalt einer Waschmaschine nicht, durchwühlte diese und entwendete daraus noch eine Jeans einer 45-jährigen Frau. Beide Frauen erstatteten Anzeige. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Parfümdieb geschnappt

Ort: Leipzig (Zentrum), Petersstraße, Zeit: 14.11.2019, gegen 17:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag betrat ein 27-Jähriger eine Drogerie-Filiale. Dort hatte er es auf Duftwässerchen abgesehen. Offenbar zielgerichtet ging er zu einem Warenträger, nahm zwei Packungen Herrenparfüms im Wert von 242 Euro heraus und steckte sich beides in seine Jacke. Danach wollte er heimlich aus dem Geschäft verschwinden. Doch zwei Ladendetektive hatten den „Kunden“ mit den „langen Fingern“ bereits im Visier und konnten verhindern, dass er sich mit dem Diebesgut aus dem Staub machte. Die Mitarbeiter verständigten die Polizei. Die Beamten nahmen den Ladendieb vorläufig fest. Nach den polizeilichen Maßnahmen, zu denen ein Dolmetscher hinzugezogen werden musste, wurde der 27-Jährige wieder entlassen. Er hat sich strafrechtlich zu verantworten.

1,10 Promille intus …

Ort: Leipzig (Plaußig-Portitz), BMW-Allee, Zeit: 15.11.2019, gegen 05:50 Uhr

… hatte heute Morgen der Fahrer (38) eines blauen VW Golf: Er wurde von einem Autofahrer und dessen Beifahrer bemerkt, die beide als Kollegen auf dem Weg zur Arbeit waren. An der Kreuzung Delitzscher/Dachauer Straße mussten sie verkehrsbedingt halten und sahen vor ihrem Pkw den VW Golf, dessen Fahrer bei „Grün“ lange zum Weiterfahren benötigte und dann äußerst langsam über die Kreuzung in Richtung Messe fuhr. Die Männer beobachten den Autofahrer weiter, der wenig später „sehr eigenartig“ in den Kreisverkehr und bei dessen Verlassen über die Bordsteinkante fuhr. In Richtung B 2 fuhr er mal schneller und mal langsamer.

Daraufhin verständigte der Beifahrer die Polizei und sein Kollege überholte mit seinem Fahrzeug den VW Golf, verringerte seine Geschwindigkeit, sodass sich der nun dahinter fahrende Golf-Fahrer dem Fahrstil anpassen musste. An der Kreuzung Am Schenkberg/BMW-Allee stoppten Polizeibeamte den VW Golf. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,10 Promille. Die Blutentnahme wurde in einem Krankenhaus durchgeführt. Der 38-Jährige hat sich wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten.

Diebstahl von E-Bikes – Täter gestellt

Ort: Leipzig (Lindenthal), Karl-Winkler-Straße, Zeit: 13.11.2019, gegen 17:00 Uhr bis 14.11.2019 gegen 05:30 Uhr

Zwei Männer drangen in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses und ein und brachen dort anschließend die separate Garage eines 74-jährigen Besitzers auf. Aus dieser entwendeten sie zwei E-Bikes im Wert eines mittleren vierstelligen Betrages. Des Weiteren öffneten sie den Pkw des 74-Jährigen und durchsuchten diesen. Außerdem brachen die Täter auch in die Garage eines 54-Jährigen ein. Daraus entwendeten sie diverse Werkzeuge und Arbeitsgeräte. Diese haben ebenfalls einen Wert eines mittleren vierstelligen Geldbetrags.

Als die beiden Männer mit den gestohlenen E-Bikes auf der Delitzscher Straße in stadteinwärtiger Richtung fuhren, wurden sie von Beamten der Bereitschaftspolizei Leipzig angehalten und kontrolliert. Als die Beamten die Codierungsnummer der E-Bikes prüften, flogen die beiden Täter auf. Der Besitzer der E-Bikes konnte ermittelt und der Einbruch in die Tiefgarage festgestellt werden. Die beiden Täter (21, 26), welche bereits polizeibekannt und der Drogenszene zuzuordnen sind, wurden durch die Beamten in das Polizeirevier Leipzig-Nord gebracht.

Durch die zuständige Bereitschaftsrichterin wurden nach Rücksprache eine Beschlagnahme der mitgeführten Gegenstände und eine Wohnungsdurchsuchung bei einem der Täter angeordnet. Außerdem wurde der andere der beiden Täter, bei welchem zudem noch Drogen aufgefunden wurden, festgenommen, da bei ihm Wiederholungs- und Fluchtgefahr bestand. Er wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Die Polizei ermittelt wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls.

Einbruch in zwei Pkw

Ein unbekannter Täter schlug bei zwei auf einer Parkfläche an der Gustav-Esche- Straße/Kilometerweg parkenden Pkw die Scheiben ein und entwendete jeweils Gegenstände aus dem Innenraum.

Fall 1:
Ort: Leipzig (Wahren), Gustav-Esche-Straße/Kilometerweg, Zeit: 14.11.2019, gegen 18:30 Uhr bis gegen 22:15 Uhr

Der Täter zerstörte an einem VW Golf die Scheibe der Beifahrertür sowie die Scheibe und Dreieckscheibe der hinteren linken Tür. Im Anschluss entwendete der Dieb einen Wäschekorb, eine Nintendo Spielekonsole inklusive Spiele, eine Musikbox und ein Buch.

Fall 2:
Ort: Leipzig (Wahren), Gustav-Esche-Straße/Kilometerweg, Zeit: 14.11.2019, gegen 18:15 Uhr bis gegen 22:45 Uhr

Bei einem Audi A 5 zerstörte der Täter die hintere rechte Seitenscheibe und hebelte gewaltsam die rechte hintere Seitentür auf. Aus dem Fahrzeuginneren entwendete er eine Bauchtasche mit darin befindlichen diversen Gegenständen.

Der Stehl- und Sachschaden an beiden Fahrzeugen kann bisher nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls.

Kassendieb gestellt

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Brandenburger Straße, Zeit: 14.11.2019, gegen 20:00 Uhr

Am Donnerstagabend begab sich ein 22-Jähriger in ein Hotel in der Brandenburger Straße. Er war kein Hotelgast und sein Besuch war nicht freundschaftlicher Natur. Er schlich sich in einen Lagerraum und entwendete dort eine Spirituosenflasche. Im Anschluss lief er hinter den Tresen und forderte die Angestellte auf, die Kasse zu öffnen. Dieser Forderung kam die Mitarbeiterin nicht nach, worauf der Eindringling sich die gesamte Kasse griff und aus dem Hotel flüchtete. Auf der Flucht wurde er durch die hinzugerufene Polizei gestellt. Die Kasse hatte er weggeworfen. Sie konnte aber wieder aufgefunden werden. Der 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Wegen dieser Diebstähle und weiterer Taten erfolgt noch im Verlaufe des Freitags eine Haftprüfung.

Aggressiver Schnapsdieb

Ort: Leipzig (Eutritzsch), Delitzscher Straße, Zeit: 14.11.2019, gegen 16:20 Uhr

In einem Einkaufsmarkt in Eutritzsch nahm ein unbekannter Mann eine Flasche Kräuterlikör aus einem Warenträger und schickte sich an, diese in seinen Rucksack zu stecken. Mitarbeiter beobachteten das. An der Kasse bezahlte der Unbekannte nur eine Dose Bier, hatte aber sichtbar noch eine Flasche Schnaps einstecken. Als er darauf angesprochen wurde, wurde er aggressiv, schlug und trat nach den Mitarbeitern. Er traf sie aber nicht und verletzte auch niemanden. Mit seiner Beute im unteren zweistelligen Wert verließ er den Markt, trat dabei noch mehrfach gegen die Glastür, ohne diese zu beschädigen. Schließlich nahm er Anlauf und trat gegen ein Fenster. Vergeblich – Schaden konnte er nicht anrichten. Danach rannte er weg und war er noch vor Eintreffen der Polizei verschwunden. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl, versuchter Körperverletzung und versuchter Sachbeschädigung.

Unkonzentriert beim Abbiegen

Ort: Leipzig (Südvorstadt), Altenburger Straße/Scharnhorststraße, Zeit: 14.11.2019, gegen 08:12 Uhr

Ein 58-jähriger Fahrer eines VW Volvo fuhr auf der Altenburger Straße und hatte die Absicht, auf die Scharnhorststraße links abzubiegen. Dabei übersah er die 40-jährige Fahrradfahrerin, welche ihm auf der Altenburger Straße entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrzeug und der Fahrradfahrerin, die darauf stürzte und sich verletzte. Polizei und Rettungswesen waren schnell vor Ort. Die 40-Jährige wurde zunächst vor Ort ambulant behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den 58-jährigen Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet.

Pkw-Fahrer öffnete Fahrertür und verursachte Unfall

Ort: Leipzig (Zentrum-Ost), Rosa-Luxemburg-Straße, Zeit: 14.11.2019, gegen 19:20 Uhr

Ein 22-jähriger Fahrer eines VW Polo parkte in der Rosa-Luxemburg-Straße. Beim Öffnen der Fahrertür übersah er vermutlich eine 35-jährige Fahrradfahrerin. Diese fuhr gegen die geöffnete Tür und stürzte. Infolge des Sturzes zog sich die 35-Jährige Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Sowohl an dem Pkw als auch an dem Fahrrad entstand Sachschaden. Gegen den 22-Jährigen wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt.

PolizeiMelderZeugenaufrufe
Print Friendly, PDF & Email
Leserbrief

Hinweise zum Leserbrief: Bitte beachten Sie, dass wir einen Leserbrief nur veröffentlichen, wenn dieser nicht anonym bei uns eintrifft. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Teilnahme an Verlosungen des L-IZ Leserclubs mit dem Leserbrief nicht möglich ist.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht *

Bild/Datei hochladen

Wären Sie mit der Veröffentlichung als Leserbrief einverstanden? *

 
2 Kommentare


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder--> Fund einer Fliegerbombe an der B 181 – Weiträumige Sperrung am Montagvormittag
Viel zu viele Fehler. SC DHfK mit unnötiger Niederlage beim HC Erlangen
Standortbericht Sachsen 2019 veröffentlicht
15,8 Millionen Euro für Landwirte: Betriebe in benachteiligten Gebieten erhalten Ausgleich
Bildungschancen nutzen: Abitur am Abendgymnasium oder Kolleg nachholen
Hohe Bekanntheit, breite Akzeptanz, positives Image: Ein Viertel der Deutschen kennt »So geht sächsisch.«
Anmeldung für den 1. Silberstromers-CrossDeLuxe 2020 im Erzgebirge geöffnet
Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Das sächsische Wachstum bis 2018 ist längst wieder zum Schrumpfen geworden
Kassensturz. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDas mit der Demografie hatten die letzten sächsischen Regierungen nicht wirklich auf dem Schirm. Jahrelang fand man sich einfach damit ab, dass die ländlichen Regionen verödeten, die jungen Leute abwanderten und die Einwohnerzahl ständig fiel. Bis 2015. Da wuchs sie wieder, weil tausende Menschen Zuflucht auch in Sachsen fanden. Doch das war ja bekanntlich auch der Zeitpunkt, an dem die grauhaarigen Menschenfeinde begannen, ihr falsches Bild vom „vollen Boot“ zu verbreiten.
Ein Interview über fehlende Bauunternehmen, positive Stimmung und Nachhaltigkeit in Delitzsch
Delitzsch ist ein lebenswertes Stück Sachsen. © Christian Maurer, Stadt Delitzsch

© Christian Maurer, Stadt Delitzsch

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 73, seit 29. November im HandelHäufig wurde in den vergangenen Wochen beklagt, dass der ländliche Raum zu kurz kommt – in der Politik, aber auch in den Medien. Die LEIPZIGER ZEITUNG hat sich deshalb dazu entschlossen, mal nachzufragen, wie es in den Kleinstädten läuft und wo die Probleme liegen. Von den 13 angefragten Kleinstädten beziehungsweise Gemeinden rund um Leipzig antworteten jedoch nur zwei: Markkleeberg und Delitzsch.
Das Pöge-Haus zeigt ab dem 19. Dezember seine Ausstellung zum Leipziger Osten in den 1990er Jahren
Im Leipziger Osten 1990. Foto: Martin Jehnichen

Foto: Martin Jehnichen

Für alle LeserDas Jubiläumsjahr „30 Jahre Friedliche Revolution“ geht zu Ende. Und damit geht auch der Veranstaltungsreigen im Pöge-Haus am Neustädter Markt zu diesem Themenschwerpunkt zu Ende. Aber ein sehenswertes Ereignis gibt es noch: Das Pöge-Haus beendet das Jubiläumsjahr der Friedlichen Revolution mit der Ausstellung „Aufbrüche, Umbrüche, Abbrüche – Die 1990er im Brennglas des Leipziger Ostens“.
Linksfraktion begrüßt, dass Sachsens neue Regierung eine Karenzzeit für Regierungsmitglieder zum Gesetz machen will
Rico Gebhardt, Fraktionsvorsitzender Die Linke im Landtag Sachsen. Foto: DiG/Trialon

Foto: DiG/Trialon

Für alle LeserMan muss ein wenig suchen, findet den Passus dann aber im Koalitionsvertrag von CDU, Grünen und SPD tatsächlich unter dem Stichwort „Demokratie“. Ein Kapitel, das Rico Gebhardt, Vorsitzender der Linksfraktion und dort auch für Verfassungs- und Rechtspolitik zuständig ist, erstaunt zur Kenntnis nimmt. Denn eben gerade hat es ja ein ehemaliger Ministerpräsident noch anders gemacht und ist ohne Karenzzeit einfach mal in den Aufsichtsrat eines Kohleunternehmens gewechselt. Das war kein gutes Zeichen für sein Demokratieverständnis.
Rollstuhlbasketball: Ein Sport, der alle zusammenbringt
Thomas Reimann ist Kapitän und Gründungsmitglied der Rising Tigers Leipzig. Foto: Tobias Möritz

Foto: Tobias Möritz

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 73, seit Freitag, 29. November 2019 im Handel Rollstuhlbasketball zählt zu den bekanntesten paralympischen Reha-Sportarten. Regionale Strukturen oder ein konkretes Bild dieser Sportart sind wohl trotzdem eher unbekannt. Leider erhalten die Spiele wenig Aufmerksamkeit, ziehen außer Freunden und Familie kaum Zuschauer in die Hallen. Die LEIPZIGER ZEITUNG war Anfang November beim ersten Heimspieltag des Leipziger Oberliga-Teams Rising Tigers, das im Leipziger Behinderten- und Reha-Sportverein e. V. (LBRS) organisiert ist, in der Sporthalle Brüderstraße vor Ort.
Leipzigs schönste Häuser: Der Reichtum Leipziger Architektur aus zwei markanten Bauepochen
Bernd Sikora, Peter Franke: Leipzigs schönste Häuser. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIn diesem Jahr hat ja auch Leipzig ein bisschen „100 Jahre Bauhaus“ gefeiert, auch wenn das moderne Bauen zwischen 1919 und 1933 in Leipzig eher wenig mit dem Bauhaus zu tun hatte. Leipzig ist einen anderen Weg gegangen. Und der begann schon um das Jahr 1900, als Leipziger Architekten den ganzen Zierrat der Gründerzeit über Bord warfen und jene eindrucksvollen Häuser schufen, die Bernd Sikora und Peter Franke in diesem Buch versammelt haben.
BSG Chemie Leipzig vs. Wacker Nordhausen 1:1 – Feuer und Flamme
Tommy Kind in Aktion. Foto: Jan Kaefer

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserIn Nordhausen brennt der Baum. Den Verein drücken Schulden, die das Insolvenz-Gespenst durch die Doppelkorn-Stadt geistern lassen. Im Spiel am Sonntag bei der BSG Chemie zeigten die Thüringer dennoch Charakter. Die Partie endete nach Traumtor von Joy-Lance Mickels sowie dem Ausgleich von Alexander Bury mit 1:1 (0:0). Ebenfalls Unentschieden endete auf den Rängen der Wettkampf "Verbrennen von Fan-Devotionalien". Dafür allerdings gab es keine Punkte.
Die Woche: Hektische Vorweihnacht in Fußballsachsen
Heiko Scholz in seiner Zeit beim 1.FC Lok. Foto: Jan Kaefer

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserViel Zeit zur vorweihnachtlichen Besinnung blieb diese Woche im sächsischen Fußball nicht. Hektik prägte das Geschäft in Dresden. Nach dem Absturz auf den letzten Tabellenplatz in der 2. Liga verabschiedete die SG Dynamo am Montag Trainer und Identifikationsfigur Christian Fiel und präsentierte zur Überraschung vieler in der Fußballszene, nicht zuletzt der eigenen Fans, Ex-Lok-Trainer Heiko Scholz als Interimslösung.
TheaterPACK / Laden auf Zeit: Spielplan Januar 2020
Quelle: TheaterPACK

Quelle: TheaterPACK

Nach einem turbulenten 2019 (u. a. mit kurzfristig-komplettem Sommerplan-Umschmiss infolge des Barthels-Hof-Brandes sowie massiven Veränderungen im Ensemble) packen wir das neue Jahr unverdrossen voller Elan und Optimismus an und öffnen weiterhin fast täglich die Türen im Laden auf Zeit. Unsere Ensemble-Neulinge präsentieren sich dabei nicht nur im „normalen“ Repertoire („Medea“, „Putzen“, „Dr. Zargota“, Dinnerkrimis).
Jugendparlament wünscht sich auch abends eine Busverbindung am Nordstrand des Cospudener Sees
Bus am Nordufer des Cospudener Sees. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserNicht nur über die Mitwirkungsrechte der Fahrgäste an den Entscheidungen des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) hat sich das Leipziger Jugendparlament Gedanken gemacht. Junge Leute nutzen ja deutlich häufiger als ältere den ÖPNV – auch die Leipziger Stadtgrenzen überschreitend. Und da bekommen sie natürlich mit, wie dysfunktional das Nahverkehrssystem ist. An den Stadtgrenzen hört es auf zu funktionieren.
Stadtbezirksbeirat Altwest fordert bauliche Maßnahmen für die Radwegverbindung an der Jahnallee schon 2021
Viel Platz an der inneren Jahnallee, wenn keine Autos mehr geparkt werden dürfen. Foto: Michael Freitag

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserDen Lindenauern ist es wichtig, mit dem Fahrrad sicher in die Innenstadt zu kommen. Sie sind am schwersten betroffen von den oft hochgefährlichen Radwegezuständen zwischen Altlindenau und der Innenstadt. Jetzt hat sich der Stadtbezirksbeirat Altwest mit der Stellungnahme des Verkehrsdezernats zum Antrag der SPD-Fraktion beschäftigt, eine sichere Radwegeverbindung zu schaffen. Der Vorschlag der Verwaltung dauert dem Stadtbezirksbeirat etwas zu lange.
Grüne erklären, warum sie gegen die Ausbaupläne an der Grunaer Bucht in Großpösna gestimmt haben
Vineta auf dem Störmthaler See. Foto: Matthias Weidemann

Foto: Matthias Weidemann

Für alle LeserAls die LVZ am 28. November über die jüngsten Beschlüsse des 18-köpfigen Gemeinderats Großpösna zu Projekten an der Grunaer Bucht im Umfang von 3,5 Millionen Euro berichtete, erzählte sie beharrlich, dass die beiden 2019 neu in den Gemeinderat gewählten grünen Vertreter sich bei jedem einzeln abgestimmten Projekt entweder der Stimme enthielten oder dagegen stimmten. Was nicht nur daran liegt, dass Susann Christoph auch dem Vorstand des Vereins „Uferleben“ angehört, der den Vorhaben an der Grunaer Brucht zutiefst kritisch gegenübersteht.
Der zweite City-Tunnel spielte beim SPD-Stadtparteitag gar nicht die zentrale Rolle
Für viele Leipziger ist es beim Thema S-Bahn beim Psssst geblieben. Archivfoto: Ralf Julke

Archivfoto: Ralf Julke

Für alle LeserDas ist die Gefahr von Nebensätzen. Der zweite Tunnel für Leipzig klang einfach gut, also tauchte er auch in der Berichterstattung der Leipziger SPD zu ihrem Kreisparteitag auf. Er steht auch im Beschluss, dort aber gar nicht an erster Stelle. Und schon gar nicht als Nahfristprojekt, betont Holger Mann, Vorsitzender der Leipziger SPD. Der eigentliche Antragstext bietet viel konkretere Vorschläge, die auch zeitnah umzusetzen sind.
Cognac: Ein Büchlein über den Weinbrand aus dem Charante-Gebiet
Carlos Steiner: Cognac. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDer Teufel war wohl tatsächlich schuld. Jedenfalls träumte der fromme Ritter Seigneur de Segonzac im 17. Jahrhundert einen Traum mit dem Teufel, der ihn dazu animierte, an den in der Charente üblichen Destilliermethoden ein bisschen was zu ändern und den Wein nicht nur einmal zu brennen, sondern zwei Mal. Ergebnis war dann ein Tröpfchen, das bis heute den Namen des Hauptortes der Charente in alle Welt trägt. Nein, Segonzac ist es nicht.
RB Leipzig vs. TSG Hoffenheim 3:1 – Knapp die Tabellenführung verpasst
Werner und Sabitzer erzielten die Treffer für RBL. Foto: Gepa Pictures

Foto: Gepa Pictures

Für alle LeserRB Leipzig hat den Sprung an die Tabellenspitze in der Fußball-Bundesliga knapp verpasst. Nach einem souveränen 3:1 gegen Hoffenheim belegen die Rasenballer weiterhin den 2. Tabellenplatz und haben einen Punkt Rückstand auf Gladbach. Die Borussen erzielten erst in der Nachspielzeit das Siegtor gegen den FC Bayern und sicherten sich damit die Tabellenführung.