5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht, 19. November: Hitlergruß gezeigt, Mülltonnen und Pkw angezündet, Paketdieb erwischt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Mehrere Jugendliche hatten der Straßenbahnlinie 4, in Richtung Gohlis fahrend, „Nazimusik“ gehört und dabei auch den Hitlergruß gezeigt – Die Kriminalpolizei sucht nun noch Zeugen/Fahrgäste, die Hinweise geben können +++ In der Georg-Schumann-Straße wurden vier Papiermülltonnen und ein daneben geparkter Seat Ibiza angezündet +++ In der Hirzelstraße erwischte ein Betreiber Paket-Annahme einen Dieb, der sich mit einem Paket unterm Arm und einer Brechstange in der Hand davonmachen wollte.

    Dringender Zeugenaufruf!

    Ort: Leipzig ( Zentrum-Nordwest), Waldstraße, Zeit: 15.11.2019, gegen 20:30 Uhr

    Mehrere Jugendliche hatten der Straßenbahnlinie 4, in Richtung Gohlis fahrend, „Nazimusik“ gehört und dabei auch den Hitlergruß gezeigt. Daraufhin hatten mehrere Fahrgäste die Polizei informiert. Die tatverdächtige Gruppierung (10 Personen im Alter von 16– 25 Jahren) wurde dann im Bereich der Parkanlage hinter dem Sportplatz Mühlwiesen durch eintreffende Polizeibeamte festgestellt. Eine Identitätsfeststellung wurde durchgeführt. Der polizeiliche Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

    Die Kriminalpolizei sucht nun noch Zeugen/Fahrgäste, die Hinweise zum Sachverhalt geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Mülltonnen und Pkw in Brand gesetzt

    Ort: Leipzig (Zentrum-Nord), Georg-Schumann-Straße, Zeit: 19.11.2019, gegen 04:50 Uhr

    Ein unbekannter Täter zündete vier Papiermülltonnen und einen daneben geparkten Seat Ibiza an. Sowohl die Mülltonnen als auch der Pkw brannten vollständig aus. Es entstand ein Gesamtsachschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich. Wegen des Verdachts einer Brandstiftung wurden Ermittlungen eingeleitet.

    Paketdieb erwischt

    Ort: Leipzig (Kleinzschocher), Hirzelstraße, Zeit: 18.11.2019, gegen 19:30 Uhr

    Der Betreiber eines Geschäftes in der Hirzelstraße betreibt neben dem Verkauf von Spezialitäten noch eine Paket-Annahme und -Ausgabe. Als das Geschäft am Montagabend schon geschlossen hatte, überraschte er einen Fremden in den Räumen. Der war gerade dabei, den Laden zu verlassen, hatte ein Paket unterm Arm und eine Brechstange in der Hand. Die Zugangstür war aufgebrochen. Der Inhaber hielt den Eindringling fest und rief die Polizei. Der Dieb versuchte mehrfach, sich davonzumachen. Dies gelang nicht. Der Ladeninhaber hielt ihn fest. Die Beamten, die wenige Minuten am Geschäft waren, erkannten den Einbrecher aus vorangegangenen Sachverhalten. Der 20-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Vor dem Geschäft fanden die Beamten noch zwei weitere Pakete im Gebüsch. Die hatte er offenbar schon bereitgelegt. Er muss sich nun wegen Einbruchsdiebstahl verantworten.

    In Büros eingebrochen

    Ort: Leipzig (Zentrum), Ludwig-Erhard-Straße, Zeit: 15.11.2019, gegen 17:15 Uhr bis 18.11.2019, gegen 06:45 Uhr

    Vermutlich hatte sich ein unbekannter Täter im Gebäudekomplex einschließend lassen. Als ihn dann niemand mehr „störte“, brach er die Türen zu mehreren Büros einer Firma in der dritten Etage auf und durchwühlte alles. Mit einem Mobiltelefon sowie einigen Süßigkeiten machte er sich aus dem Staub. Die Höhe des Gesamtschadens konnte noch nicht beziffert werden. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen.

    Mieterin bemerkte Einbrecher nicht

    Ort: Leipzig (Gohlis), Breitenfelder Straße, Zeit: 18.11.2019, gegen 08:30 Uhr bis gegen 10:45 Uhr

    Am Montagvormittag hebelte ein Unbekannter die Balkontür einer Erdgeschosswohnung auf und stand dann im Wohnzimmer der Geschädigten. Er durchsuchte das Mobiliar und fand dabei eine Geldbörse mit einer niedrigen vierstelligen Summe. Diese steckte er sich ein und verschwand. Die Mieterin (34), welche im Nachbarraum schlief, bemerkte den Einbruch und Diebstahl erst später und erstattete Anzeige. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 300 Euro beziffert. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls.

    Einbruch in Kosmetikstudio

    Ort: Leipzig (Zentrum), Chopinstraße, Zeit: 16.11.2019, gegen 19:00 Uhr bis 18.11.2019, gegen 16:30 Uhr

    Unbekannte verschafften sich zunächst Zugang zum Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Dort brachen sie die Tür zum Kosmetikstudio auf und durchwühlten alle Räumlichkeiten. Mit einem Wertgelass, in welchem sich eine dreistellige Summe im mittleren Bereich sowie hochwertige Kosmetikprodukte befanden, flüchteten sie. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen.

    Versuchter Einbruch in Gemeinschaftsbüro

    Ort: Leipzig (Eutritzsch), Wittenberger Straße, Zeit: 14.11.2019, gegen 18:30 Uhr bis 18.11.2019, gegen 07:15 Uhr

    Ein unbekannter Täter versuchte, die Eingangstür zu einem Gemeinschaftsbüro aufzuhebeln, welches von zwei Rechtsanwälten und vier Landtagsabgeordneten angemietet ist. Ein Eindringen in das Büro gelang nicht, jedoch entstand an der Eingangstür ein Sachschaden in Höhe eines mittleren dreistelligen Betrags. Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls wurden aufgenommen.

    Einbruch in Beratungsstelle

    Ort: Leipzig (Zentrum-Süd), Peterssteinweg, Zeit: 15.11.2019, gegen 16:30 Uhr bis 18.11.2019, gegen 08:20 Uhr

    Am Montagmorgen stellten Mitarbeiter einer Beratungsstelle im Petersteinweg fest, dass Unbekannte in die Büros eingedrungen waren. Zuvor hatten sie die Zugangstür aufgebrochen. Entwendet wurden sieben Laptops und eine Handgeldkasse mit einem unbestimmten geringen Bargeldbetrag.

    Auffahrunfall

    Ort: Leipzig (Zentrum), Semmelweisstraße/Straße des 18. Oktober, Zeit: 18.11.2019, gegen 12:45 Uhr

    Die Fahrerin (29) eines Opel Agila war auf der mittleren Fahrspur der Semmelweisstraße stadtauswärts unterwegs. In Höhe Straße des 18. Oktober beachtete sie einen vor ihr verkehrsbedingt haltenden Volvo (Fahrer: 39) nicht und fuhr auf. Auch die dahinter fahrende Fahrerin (24) eines Opel Corsa fuhr wahrscheinlich aus Unachtsamkeit auf den Opel Agila auf. Dadurch verletzte sich die 29-Jährige leicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. An den drei Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Gegen die 24-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die 29-Jährige hat ein Verwarngeld zu zahlen.

    Transporter kollidiert mit Fahrradfahrer

    Ort: Leipzig (Altlindenau), Lützner Straße, Zeit: 18.11.2019, gegen 07:25 Uhr

    Ein Transporter bog bei „Grün“ auf der Lützner Straße nach rechts auf die Saarländer Straße ein. In der Folge kollidierte er mit einem entgegenkommenden 41-jährigen Fahrradfahrer, welcher auf dem Fahrradweg ebenfalls bei „Grün“ fuhr. Der Fahrradfahrer wurde dabei leicht verletzt und durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Sowohl am Fahrrad als auch am Transporter entstand ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Die Polizei ermittelt wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige