-1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Dringender Zeugenaufruf nach versuchtem Tötungsdelikt

Von Polizeidirektion Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Am Dienstagabend ereignete sich gegen 19:00 Uhr am EDEKA-Supermarkt auf der Sachsenallee in Borna eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Hierbei wurde ein 26-jähriger Mann von mehreren Personen schwer verletzt, sodass er stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Nur durch das energische Einschreiten von anwesenden Bekannten des Opfers und weiteren unbeteiligten Personen ließen die Täter von dem 26-Jährigen ab und entfernten sich in Richtung des Breiten Teiches.

    Sofort nach der Tat eilten mehrere Personen dem Verletzten zu Hilfe und informierten den Notarzt. Darüber hinaus befanden sich noch andere Menschen zufällig in der Nähe, darunter auch ein Pärchen, die ihre Hilfe anboten.

    Diese Passanten, ihre Hilfe anbietende Personen und andere Besucher des Marktes sowie des Parkplatzes werden nun dringend durch die Polizei als Zeugen gesucht. Jede noch so unscheinbare Wahrnehmung, die im Tatzusammenhang stehen könnte, kann den ermittelnden Beamten eine große Hilfe sein!

    Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Ort: Borna, Sachsenallee 28 b, Parkplatz Edeka, Zeit: 27.01.2020, gegen 19:00 Uhr

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ