Am 9. Februar 2020 wurden in Groitzsch insgesamt 40 Wellasbestplatten aufgefunden. 20 Platten wurden in unmittelbarer Nähe des „Groitzscher Riesen“ und 20 Platten auf einem Feldweg zwischen Wedelwitz und Groitzsch illegal entsorgt. Die Wellasbestplatten hatten eine Abmessung von 2,20 m x 2,50 m und waren einseitig grün und blau bemalt. Außerdem waren an der farbigen Seite Blumen und Wörter aufgemalt. Vermutlich sind sie vor ihrer Entsorgung als Umfriedung eines Grundstückes oder zur Fassadenverkleidung benutzt wurden.

Aufgrund ihrer Größe wird zum derzeitigen Stand davon ausgegangen, dass die Platten vermutlich mit einem Transporter und mit einem Anhänger im Zeitraum vom 7. Februar bis 9. Februar 2020 zu den Orten gefahren und dort entladen worden.

Um den Sachverhalt aufzuklären, bittet die Eilenburger Polizei um Hinweise. Wer kann Angaben zur Ablage der Wellasbestplatten machen? Wer hat etwas gesehen oder kennt Personen, die diese Platten verwendeten?

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Müllentsorgern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664 – 100 zu melden.

Quelle: Polizeidirektion Leipzig
Quelle: Polizeidirektion Leipzig

Der Leipziger OBM-Wahlkampf in Interviews, Analyse und mit Erfurter Begleitmusik

 

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar