7.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Zeugenaufruf zum Verdacht des Totschlags

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 16. März 2020 veröffentlichte die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig eine Pressemitteilung zum Auffinden einer leblosen Person im Leipziger Zentrum. Bisher ist bekannt, dass die Frau (25, deutsch) gewaltsam zu Tode gekommen ist.

    Im Zuge der bisherigen Ermittlungen konnte die Erkenntnis gewonnen werden, dass am Samstag, den 14. März 2020, gegen 18:30 Uhr ein Pärchen im Bereich der Rosa-Luxemburg-Straße, Ecke Schulze-Delitzsch-Straße und von dort aus in Richtung der Gleisanlagen eine Drohne stiegen ließ. Beide sollen etwa 30 Jahre alt gewesen sein.

    Die Kriminalpolizei sucht nun einerseits nach den Drohnenfliegern als auch nach anderen Personen, die sich am Samstagabend in dem Bereich aufgehalten und eventuell auch das Pärchen beim Drohnesteigenlassen beobachtet haben.

    Auf dem beigefügten Foto ist der Ort in Höhe der Rosa-Luxemburg-Straße zu erkennen. In diesem Bereich soll die Drohne des unbekannten Pärchens geflogen sein.

    Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

    Polizeibericht 16. März: Audi überschlug sich, Leblose Person, Erpresserischer Menschenraub

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ