5.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mordkommission ermittelt nach versuchtem Tötungsdelikt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    In den Mittagsstunden ging beim Polizeidirektion Leipzig der Hinweis ein, dass eine Frau durch eine bislang unbekannte Person angegriffen worden sein soll. Sie wurde mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden und in ein Krankenhaus verbracht. Sie war mit einem Baby unterwegs. Der Säugling ist unverletzt und befindet sich in Betreuung.

    Die Geschädigte ist derzeit nicht vernehmungsfähig. Aktuell werden die Ermittlungen zur Tat und zum Motiv in alle Richtungen geführt. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung, Spurensuche und –sicherung wurde die Kriminalpolizei durch Kräfte des Streifendienstes, der Bereitschaftspolizei, der Inspektion Zentrale Dienste und einem Diensthund unterstützt.

    Die Arbeit der Mordkommission zum Verdacht des versuchten Tötungsdelikts läuft weiterhin auf Hochtouren. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Angaben erfolgen. Bei Vorliegen neuerer Erkenntnisse wird nachberichtet.

    Ort: Leipzig (Connewitz), Bereich Parkplatz Neue Linie, Richard-Lehmann-Straße/ B2, Zeit: 08.04.2020 gegen 11:40 Uhr

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige