6.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Zeugenaufruf nach Körperverletzung in Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Am Montag, den 27. Juli 2020 zur Mittagszeit, wird der Geschädigte durch einen unbekannten Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen und anschließend als „Nazi“ beschimpft. Die Tat passierte, als der Geschädigte gerade dabei war, nach seinem Einkauf einen Einkaufswagen an den REWE-Wagenunterstand zurückzubringen. Das Opfer war bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt mit weißer Aufschrift „Sachse ist das höchste was man auf Erden werden kann“.

    Der Täter begab sich nach dem Angriff über den REWE-Parkplatz in Richtung Scheffelstraße. Dort wartete eine weitere Person mit zwei Fahrrädern. Beide Personen entfernten sich entlang der Scheffelstraße in Richtung Arthur-Hoffmann-Straße.

    Personenbeschreibung des Täters:

    • männlich, ca.190 cm groß
    • sportliche Statur
    • zwischen 20 und 30 Jahre alt
    • vermutlich dunkle Haare und dunkle Kleidung
    • Tatverdächtige trug einen Mundschutz

    Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

    Montag, der 27. Juli 2020: Studien zum Coronavirus geplant und durchgeführt

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ