21.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ergänzung zum Verdacht der Freiheitsberaubung zweier Minderjähriger

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Im Zuge der fortgesetzten Ermittlungen, auch Vernehmungen der beiden Mädchen, kann nunmehr ausgeschlossen werden, dass diese gewaltsam in ein Fahrzeug verbracht und/oder gegen ihren Willen in einem Objekt im Ortsteil Lindenau festgehalten wurden.

    Der Straftatverdacht für eine Freiheitsberaubung hat sich folglich nicht bestätigt. Die genauen Umstände zum Aufenthalt in dem Objekt sind noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Zumindest kann ausgeschlossen werden, dass dort eine Gefahr für Leiben oder Leben bestand.

    Da es sich um laufende Ermittlungen handelt und weil diese zusätzlich mit besonders schutzwürdigen Interessen der beiden Minderjährigen verknüpft sind, können zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine näheren Angaben gemacht werden.

    Polizeibericht 13. Oktober: Freiheitsberaubung zweier Minderjähriger, Schwere Brandstiftung, Zeugenaufruf

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige