18.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Parfüm gestohlen – U-Haft

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Gestern Abend gegen 18 Uhr wurde ein 38-jähriger Inder nach einem Diebstahl in einer Filiale in den Promenaden Leipzig Hauptbahnhof von der Bundespolizei Leipzig festgenommen. Der polizeibekannte Mann hatte Waren im Wert von rund 150 Euro gestohlen.

    Nach dem Diebstahl floh der Mann aus dem Bahnhof. Er kam aber nicht weit. Die herbeigerufenen Beamten der Gemeinsamen Einsatzgruppe Bahnhof-Zentrum (Bundes- und Landespolizei) nahmen ihn im Bereich der Nikolaistrasse fest. Die Bundespolizei Leipzig hat ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl eingeleitet.

    Da der Inder schon mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen war, regte die Bundespolizei bei der Staatsanwaltschaft Leipzig ein beschleunigtes Verfahren an.

    Vom Amtsgericht Leipzig wurde Untersuchungshaft angeordnet und der 38-jährige Mann in die JVA Leipzig eingeliefert.

    Härtere Gangart bei „Querdenken“ am Samstag in Leipzig: Auflagen und ein Infektionsschutzgesetz im Rücken

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige