8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 24. November: Einbruch in Paketshop, Schlangenlinien gefahren, BMW 530d entwendet

Von Polizeidirektion Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Gestern Abend stellten Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streifentätigkeit einen Pkw VW Golf fest, der auf der Shukowstraße in Schlangenlinien fuhr+++Heute Nacht kam es zu einem Raubdelikt in Lützschena-Stahmeln+++In der Zeit von Samstagmittag bis zum Montagmorgen brachen Unbekannte in einen Paketshop im Leipziger Zentrum ein.

    Raub in Lützschena-Stahmeln

    Ort: Leipzig (Lützschena-Stahmeln), Poststraße, Zeit: 24.11.2020, gegen 01:00 Uhr

    Heute Nacht kam es zu einem Raubdelikt in Lützschena-Stahmeln. Ein 39-Jähriger wurde nach dem Verlassen einer Tankstelle von zwei unbekannten Männern angesprochen. Einer der Beiden schlug den Geschädigten und brachte ihn zu Boden. In der weiteren Folge wurde ihm Bargeld in Höhe einer mittleren dreistelligen Summe entwendet. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines Raubes. Die Unbekannten konnten wie folgt beschrieben werden:

    • mind. 1,80 m groß
    • Glatze
    • kräftige/sportliche Statur
    • ca. 40 – 44 Jahre alt
    • heller Teint
    • blaue dicke Winterjacken mit Kapuze
    • graue Jogginghosen

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden.

    Mehrere Jungen schubsen ein Mädchen

    Ort: Rötha, August-Bebel-Straße Höhe, Zeit: 15.11.2020, zwischen 16:50 Uhr und 16:55 Uhr

    Ein Mädchen (11) fuhr auf dem rechten Fußweg in der August-Bebel-Straße in Richtung Friedhof. Kurz nach der Firma Schlösser stellten sich acht Jungen in den Weg, sodass sie vom Fahrrad absteigen musste. Danach schubsten die unbekannten Jungen das Mädchen, sodass es hinfiel und sich dabei an den Knien verletzte. Als das Mädchen mitteilte, dass es ihre Mutter verständigen werde, ließen die Jungen von ihr ab und entfernten sich vom Ort.

    Zu den Jungen liegen folgende Personenbeschreibungen vor:

    • alle hatten einen Fahrradhelm auf
    • Schuhe: 3x blau, 4x schwarz, 1x weiß
    • Jacken: 5x blau-weiß, 3x schwarz
    • Hosen: 7x schwarz, 1x dunkelblau
    • Brille: 1x orangefarben, 1x weiß

    Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden.

    Anruf von falschen Microsoft-Mitarbeiter

    Ort: Leipzig (Althen-Kleinpösna), Zeit: 23.11.2020, zwischen 12:30 Uhr und 13:30 Uhr

    Knapp eine Stunde lang telefonierte ein älterer Herr (81) mit einem Anrufer, der sich als angeblicher Microsoft-Mitarbeiter ausgab. Im Verlauf des Gesprächs gewährte der 81-Jährige dem Anrufer einen Fernzugriff auf seinen Laptop. Immer wieder forderte der Fremde die Kontodaten des Rentners, bis sie ihm übermittelt wurden.

    Als die Ehefrau (80) des Mannes zum Gespräch hinzutrat, wurde sie misstrauisch und bat ihren Mann, das Gespräch zu beenden. Direkt im Anschluss rief das Ehepaar bei seiner Bank an und ließ das Konto sperren. Scheinbar waren noch keine Transaktionen vorgenommen worden. Später am Tag informierte der 81-Jährige die Polizei, um Anzeige wegen Betrug zu erstatten.

    Die Polizei weist daraufhin, dass Ihre Kontodaten ausdrücklich nur für Sie bestimmt sind. Kontodaten, inklusive Passwörter oder PIN sollten niemals am Telefon oder anderweitig fremden Personen übermittelt werden!

    Zwei Audi Q5 entwendet

    Fall 1:

    Ort: Zwenkau, Großdeubener Weg, Zeit: 22.11.2020, gegen 18:00 Uhr bis 23.11.2020, gegen 05:35 Uhr

    Fall 2:

    Ort: Großpösna, An der Försterei, Zeit: 22.11.2020, gegen 17:00 Uhr bis 23.11.2020, gegen 05:00 Uhr

    Durch Unbekannte wurden von Sonntag zu Montag zwei gesichert abgestellte Pkw Audi Q5 entwendet. In Zwenkau stellte die Besitzerin (34) eines Audi in den frühen Morgenstunden fest, dass ihr Pkw in der Farbe Grau, mit dem amtlichen Kennzeichen L-GM 511 entwendet wurde. Kurz zuvor stellte auch ein 69-Jähriger fest, dass sein Fahrzeug, in der Farbe Blau mit dem amtlichen Kennzeichen  L-UA 1503 entwendet wurde. Es entstand ein Gesamtstehlschaden in Höhe einer oberen fünfstelligen Summe.

    Beide Fahrzeuge wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls in zwei Fällen.

    Einbruch in Paketshop

    Ort: Leipzig (Zentrum-West), Zeit: 21.11.2020, gegen 13:30 Uhr bis 23.11.2020, gegen 08:00 Uhr

    In der Zeit von Samstagmittag bis zum Montagmorgen brachen Unbekannte in einen Paketshop im Leipziger Zentrum ein. Die Unbekannten öffneten eine Nebentür, indem sie den Türschlosszylinder beschädigten. Im Inneren des Ladens wurden mehrere Pakete geöffnet und deren Inhalt auch scheinbar entwendet.

    Weiterhin machten sie sich an einer Trockenbauwand im Sanitärbereich zu schaffen und versuchten die Wand zu dem angrenzenden Tabakladen zu durchbrechen. Der entstandene Gesamtstehlschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Der Sachschaden an der zerstörten Wand wird indes auf 1.000 Euro geschätzt. Es wird wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt.

    BMW 530d entwendet

    Ort: Zwenkau, Harthblick, Zeit: 22.11.2020, gegen 21:00 Uhr bis 23.11.2020, gegen 02:45 Uhr

    Unbekannte entwendeten den ordnungsgemäß geparkten Pkw BMW 530d, in der Farbe Schwarz, mit dem amtlichen Kennzeichen C-MB 551. Es entstand ein Stehlschaden im mittleren fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Schlangenlinien gefahren

    Ort: Leipzig (Schönefeld-Ost), Volksgartenstraße, Zeit: 23.11.2020, gegen 22:10 Uhr

    Gestern Abend stellten Polizeibeamte im Rahmen ihrer Streifentätigkeit einen Pkw VW Golf fest, der auf der Shukowstraße in Schlangenlinien fuhr. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Höhe der Volksgartenstraße wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer (19, deutsch) nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem war das Fahrzeug nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu dem geführten Pkw.

    Ein durchgeführter Drogentest brachte ein positives Ergebnis auf Amphetamine sowie Cannabis. Der 19-Jährige hat sich nun wegen mehrerer Verkehrsvergehen zu verantworten.

    Kleinkraftrad kommt von Fahrbahn ab

    Ort: Wiedemar (Kölsa), Landsberger Straße, Zeit: 23.11.2020, gegen 14:50 Uhr

    Montagnachmittag befuhr ein 17-Jähriger (deutsch) mit einem Kleinkraftrad der Marke Honda die Landsberger Straße (K 7436) von Kölsa aus in Richtung Klitschmar. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam der Fahrer in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 17-Jährige musste daraufhin mit leichten Verletzungen zur Behandlung in ein  Krankenhaus gebracht werden. Sein Fahrzeug wurde durch den Unfall beschädigt und musste abgeschleppt werden. Zusätzlich entstand auch Flurschaden und ein Verkehrsleitpfosten wurde beschädigt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 3.100 Euro geschätzt.

    Leipziger Zeitung Nr. 85: Leben unter Corona-Bedingungen und die sehr philosophische Frage der Freiheit

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ