8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 3. Dezember: Brand eines Pkw, Pkw kollidiert mit Fahrradfahrer, Diebstahl eines Audi A5

Von Polizeidirektion Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Unbekannte entzündeten auf bisher nicht bekannte Weise einen auf einem Pendlerparkplatz abgestellten Ford Focus+++Unbekannte verschafften sich Zutritt zu zwei Lagerhallen einer Firma, indem sie die dortigen Schlösser an den Eingangstüren aufbrachen+++Unbekannte entwendeten aus einer geschlossenen, jedoch unverschlossenen Garage einen schwarzen Audi A5.

    Diebstahl eines Audi A5

    Ort: Borna (Neukirchen), Wiesenweg, Zeit: 01.12.2020, gegen 20:00 Uhr und 02.12.2020, 01:20 Uhr

    Unbekannte entwendeten aus einer geschlossenen, jedoch unverschlossenen Garage einen schwarzen Audi A5 mit dem amtlichen Kennzeichen L-UF7017 mit einem Zeitwert von etwa 4.000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet.

    Brand eines Pkw

    Ort: Grimma (Prösitz), Pendlerparkplatz, Zeit: 02.12.2020, gegen 22:50 Uhr

    Unbekannte entzündeten auf bisher nicht bekannte Weise einen auf einem Pendlerparkplatz abgestellten Ford Focus. Das Fahrzeug brannte daraufhin vollständig aus. Der Pkw stand bereits seit längerer Zeit ohne Kennzeichen auf dem Parkplatz und hatte noch einen Zeitwert von etwa 500 Euro. Es wurden Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

    Zusammenstoß von zwei Pkw

    Ort: Bad Lausick, S 49, Zeit: 02.12.2020, gegen 16:55 Uhr

    Der Fahrer (78, deutsch) eines Mercedes-Benz E 200 fuhr auf dem Waldmühlenweg aus Richtung Ballendorf kommend in südöstlicher Richtung. An der Einmündung Waldmühlenweg/S49 hatte er die Absicht, nach links auf die S 49 abzubiegen. Zur gleichen Zeit fuhr die Fahrerin (34) eines Opel Astra auf der S 49 in nordwestlicher Richtung, mit der Absicht, dem Straßenverlauf weiter zu folgen.

    Im weiteren Verlauf missachtete der 78-Jährige die Vorfahrt der Opel-Fahrerin, so dass es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß beider Pkw kam. Dabei wurde der Opel in den Straßengraben geschleudert und die 34-jährige Fahrzeugführerin schwer verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro. Beide waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen den 78-Jährigen wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt.

    Pkw kollidiert mit Fahrradfahrer

    Ort: Leipzig (Zentrum-Südost), Nürnberger Straße/Einmündung Liebigstraße, Zeit: 02.12.2020, gegen 09:30 Uhr

    Die Fahrerin (36, deutsch) eines Ford Mondeo fuhr auf der Liebigstraße in Richtung Nürnberger Straße mit der Absicht, nach links auf die Nürnberger Straße abzubiegen. Beim Befahren der Nürnberger Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer (23), der von links kommend auf dem Radweg der Nürnberger Straße in nördliche Richtung fuhr. Dabei wurde der 23-Jährige leicht verletzt.

    An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 1.300 Euro. Die Polizei ermittelt wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall.

    Einbruch in Lagerhallen

    1. Fall

    Ort: Leipzig (Böhlitz-Ehrenberg), Zeit: 01.12.2020, gegen 18:00 Uhr bis 02.12.2020, gegen 08:00 Uhr

    Unbekannte verschafften sich Zutritt zu zwei Lagerhallen einer Firma, indem sie die dortigen Schlösser an den Eingangstüren aufbrachen. Aus den Hallen entwendeten sie Event-Technik, einen Werkzeugwagen, diverses Werkzeug, Kabeltrommeln, Regale und mehrere Spirituosen.

    Der Stehlschaden liegt nach derzeitigem Kenntnisstand im oberen fünfstelligen Bereich. Die Höhe des Sachschadens beträgt circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines besonders schweren Diebstahls.

    2. Fall

    Ort: Leipzig (Miltitz), Zeit:.12.2020, zwischen 15:00 Uhr bis gegen 19:00 Uhr

    Unbekannte drangen durch eine Holztür in eine Lagerhalle ein und entwenden daraus einen Feuerlöscher, drei mit Diesel gefüllte Benzinkanister und eine elektronische Kettensäge. Der Stehlschaden wurde mit einem Betrag im unteren dreistelligen Bereich angegeben. Die Höhe des Sachschadens wird mit circa 2.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen.

    Leipziger Zeitung Nr. 85: Leben unter Corona-Bedingungen und die sehr philosophische Frage der Freiheit

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ