0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Zwei Angriffe auf CDU-Büro in Wurzen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Büro des CDU Kreisverbandes Leipziger Land in Wurzen kam es mutmaßlich in den Abend- und Nachtstunden zwischen dem 16. und 17. Dezember 2020 und in der Nacht des 19. Dezember 2020 zu Sachbeschädigungen.

    Der oder die unbekannten Tatverdächtigen beschmierten zu einer nicht genau bekannten Zeit zwischen dem Nachmittag des 16. Dezember und den frühen Morgenstunden des 17. Dezember 2020 mutmaßlich mittels schwarzer Sprühfarbe die Fenster des CDU Büros mit Zeichen und einem Text. Am 19. Dezember 2020 wurde kurz nach Mitternacht mittels Bewurfs der Glasscheibe des Büros mit einem Gegenstand und Pyrotechnik das Fenster beschädigt. Eine Angabe zur Schadenshöhe ist noch nicht möglich.

    Eine politische Motivation kann aufgrund der im ersten Fall verwendeten Zeichen und des Inhalts des aufgebrachten Textes sowie aufgrund des in beiden Fällen angegriffenen gleichen Objekts nicht ausgeschlossen werden. Daher hat das PTAZ* des Landeskriminalamtes Sachsen die Ermittlungen in beiden Fällen übernommen. Gegenwärtig wird in alle Richtungen ermittelt. Im Rahmen der Ermittlungen wird auch geprüft, ob beide Straftaten im Zusammenhang stehen.

    Die Ermittlungsbehörden sind bei der Aufklärung der Straftaten auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Es werden Zeugen gesucht, die in den oben benannten Zeiträumen im weiteren Bereich um den Tatort verdächtige Personen und Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen getätigt haben. Auch Wahrnehmungen im Internet oder in den sozialen Medien können die Ermittlungen unterstützen.

    Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

    * PTAZ … Polizeiliches Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum

    Frohe Weihnacht mit der neuen „Leipziger Zeitung“ oder: Träume sind dazu da, sie mit Leben zu erfüllen

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige