-2.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

2. Polizeibericht 21. Januar: Lebloser Mann, Autofahrerin unter Schock, Fahrzeug brannte

Mehr zum Thema

Mehr

    Ein Hausbewohner verständigte heute Vormittag die Polizei über den Einbruch in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses+++Heute Morgen stellte der Nutzer eines Firmen-Anhängers fest, dass Unbekannte den Anhänger vermutlich in der vergangenen Nacht vom Parkplatz entwendet haben+++Heute Nachmittag wurde ein lebloser Mann in der Öffentlichkeit gefunden, bei dem nachfolgend nur noch der Tod festgestellt werden konnte.

    Lebloser Mann aufgefunden

    Ort: Grimma, Leipziger Straße, Zeit: 21.01.2021, gegen 14:55 Uhr

    Heute Nachmittag wurde ein lebloser Mann in der Öffentlichkeit gefunden, bei dem nachfolgend nur noch der Tod festgestellt werden konnte. Der Fundort wurde weiträumig abgesperrt. Ein Rechtsmediziner wird zur Begutachtung des Leichnams hinzugezogen.

    Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizeiinspektion in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft in alle Richtungen geführt und dauern an. Weitere Angaben sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich.

    Anhänger gestohlen

    Ort: Leipzig (Anger-Crottendorf), Theodor-Neubauer-Straße, Zeit: 20.01.2021, gegen 20:30 Uhr bis 21.01.2021, gegen 07:30 Uhr

    Heute Morgen stellte der Nutzer eines Firmen-Anhängers fest, dass Unbekannte den Anhänger vermutlich in der vergangenen Nacht vom Parkplatz entwendet haben. Er verständigte umgehend die Polizei.

    Auf dem zweiachsigen weißen Kastenanhänger mit seitlich angebrachter schwarzer Aufschrift und dem amtlichen Kennzeichen L-KC 5307, befand sich diverses Werkzeug. Zur Höhe des Stehlschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Polizeibeamte des Reviers Südost haben die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen.

    Traktoranhänger brannte

    Ort: Mügeln (Niedergoseln), S 31, Zeit: 21.01.2021, gegen 10:30 Uhr

    Der Fahrer eines Traktors mit Anhänger, auf dem sich 20 runde Strohballen befanden, war auf der S 31 unterwegs. Während der Fahrt kam es aus bisher nicht geklärter Ursache zum Brand der Ladung auf dem Anhänger. Der Fahrer bemerkte dies, hielt sofort an, kuppelte den Anhänger vom Schlepper und rief die Feuerwehr.

    Polizeibeamte sperrten die S 31 am Ereignisort komplett ab. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten mit schwerer Technik aus, um die brennenden Strohballen vom Anhänger zu räumen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.600 Euro. Die Polizei ermittelt werden fahrlässiger Brandstiftung.

    In sechs Keller eingebrochen

    Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Weidmannstraße, Zeit: 21.01.2021, gegen 10:00 Uhr

    Ein Hausbewohner verständigte heute Vormittag die Polizei über den Einbruch in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses. Unbekannte hatten sich Zutritt verschafft und waren im Kellerbereich in sechs Boxen eingedrungen, indem sie die Vorhängeschlösser gewaltsam öffneten.

    In mehreren Fällen wurden verschiedene Gegenstände entwendet. Was genau die Unbekannten entwendet haben, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und Sachbeschädigung. Die genaue Gesamtschadenshöhe ist noch unklar.

    Fahrzeug brannte auf Abschlepper

    Ort: Grimma (Nerchau), Nerchauer Hauptstraße, Zeit: 21.01.2021, gegen 13:00 Uhr

    Mitarbeiter einer Abschleppfirma hatten ein Unfallauto mit einem Stapler auf ein Abschleppfahrzeug geladen. Kurz darauf geriet das Unfallfahrzeug vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Das Unfallauto wurde dadurch völlig zerstört und die Ladefläche des Abschleppfahrzeuges beschädigt.

    Polizeibeamte, die gerade dort vorbeikamen, sicherten den Brandort ab und Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

    Autofahrerin unter Schock

    Ort: A 14, in Richtung Magdeburg, Zeit: 21.01.2021, gegen 13:15 Uhr

    Die Fahrerin (31) eines Mazda fuhr auf der A 14 zwischen der Anschlussstelle Leipzig-Mitte und dem Parkplatz Birkenwald in Fahrtrichtung Magdeburg. Sie nutzte den mittleren Fahrstreifen und beabsichtigte, ein vor ihr fahrendes Fahrzeug zu überholen. Deshalb wechselte sie in die linke Fahrspur und übersah wahrscheinlich den dort fahrenden Mercedes.

    Trotz Gefahrenbremsung fuhr dessen Fahrer auf den Mazda auf. Dadurch drehte sich der Mazda, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und blieb nach etwa 300 Metern entgegen der Fahrtrichtung im mittleren Fahrstreifen stehen. Die Fahrerin erlitt einen Schock und musste ärztlich behandelt werden.

    Aufgrund der Unfallaufnahme musste die A 14 in Richtung Magdeburg bis kurz nach 14:00 Uhr voll gesperrt werden. Neben Polizeibeamten waren Einsatzkräfte der Feuerwehr, Mitarbeiter des Rettungswesens und einer Abschleppfirma im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ