5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 18. Januar: Einbruch in Schule, Fahrlässige Brandstiftung, Kollision zweier Pkw

Mehr zum Thema

Mehr

    Heute Früh versuchten Unbekannte, einen Fahrkartenautomaten mittels Pyrotechnik zu sprengen+++Am Sonntagnachmittag erhielt die Polizei Kenntnis über einen Brand im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses+++Am Freitag ereignete sich ein Verkehrsunfall in Bad Düben, Markt 10 vor der Postfiliale.

    Diebstahl aus Toiletten im Einkaufsmarkt – Zeugenaufruf

    Ort: Borna, Am Wilhelmschacht, Zeit: 15.01.2021, gegen 14:15 Uhr

    Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes in Borna verständigten am Freitagnachmittag die Polizei. Unbekannte hatten sowohl aus der Herren- als auch aus der Behindertentoilette jeweils die Spülkästen und die Desinfektionsständer abgebaut und gestohlen.

    Der Stehlschaden wurde mit einer niedrigen dreistelligen Summe angegeben. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt im Fall des besonders schweren Diebstahls und sucht dazu dringend Zeugen.

    Wer hat den Diebstahl der Sanitärgegenstände bemerkt, wer kann sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, Tel. (03433) 244 – 0.

    Pkw-Fahrer entfernt sich unerlaubt vom Unfallort – Zeugenaufruf

    Ort: Bad Düben, Markt, Zeit: 15.01.2021, zwischen 14:55 Uhr und 15:00 Uhr

    Am Freitag ereignete sich ein Verkehrsunfall in Bad Düben, Markt 10 vor der Postfiliale. Ein grauer Mercedes-Benz, B Klasse, älteres Baujahr, parkte rückwärts aus und stieß dabei gegen ein dahinter geparktes Kleinkraftrad des Typs Simson. Dadurch entstand an dem Kleinkraftrad ein Sachschaden.

    Der Fahrer des Mercedes-Benz verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Es wurden Ermittlungen wegen eines unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

    Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können und insbesondere der Paketzusteller, der zu diesem Zeitpunkt Pakete in der Filiale ausgeliefert hat, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664 – 100 zu melden.

    Navigationssystem und Airbag aus Pkw entwendet

    Ort: Leipzig (Eutritzsch), Mörikestraße, Zeit: 09.01.2021, gegen 17:00 Uhr bis 18.01.2021, gegen 01:30 Uhr

    Unbekannte öffneten auf bisher unbekannte Art und Weise einen verschlossen geparkten BMW 330d und entwendeten daraus das eingebaute Navigationssystem sowie einen Airbag. Der Stehlschaden beläuft sich auf einen mittleren vierstelligen Geldbetrag. Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls eingeleitet.

    Fahrkartenautomat hielt Stand

    Ort: Leipzig (Grünau), Miltitzer Allee, S 1, Zeit: 18.01.2021, gegen 04:15 Uhr

    Heute Früh versuchten Unbekannte, einen Fahrkartenautomaten mittels Pyrotechnik zu sprengen. Dies misslang, der Automat blieb verschlossen, so dass sie nicht an dessen Inhalt gelangen konnten. Allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

    Beamte der Bundespolizei sperrten den Tatort ab und forderten Spezialisten zum Entschärfen an. Polizeibeamte sicherten Spuren und haben die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen.

    Einbruch in Schule

    Ort: Leipzig (Grünau), Miltitzer Allee, Zeit: 15.01.2021, gegen 19:00 Uhr bis 18.01.2021, gegen 06:00 Uhr

    Heute Früh fand der Hausmeister einer Grundschule beim Betreten des Schulhofes das Fenster zum Speisesaal offen stehend vor. Unbekannte waren über das Fenster eingedrungen, hatten mehrere Türen gewaltsam geöffnet und in zwei Räumen das Mobiliar durchwühlt. Danach hatten sie im zweiten Obergeschoss die Tür zum Computerkabinett aufgebrochen und sich an den Computern zu schaffen gemacht.

    Von mehreren war die Hardware ausgebaut worden. Mit dem Diebesgut waren sie dann geflüchtet. Sowohl die Höhe des Diebstahlschadens als auch die des Sachschadens ist noch unklar. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Fahrlässige Brandstiftung

    Ort: Delitzsch, Holzstraße, Zeit: 17.01.2021, gegen 17:50 Uhr

    Am Sonntagnachmittag erhielt die Polizei Kenntnis über einen Brand im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Rettungsdienst und Feuerwehr waren bereits am Einsatzort. Gleich darauf trafen auch Polizeibeamte dort ein. Hausbewohner hatten aufgrund eines akustischen Feuermelders in der Wohnung den Hausmeister in Kenntnis gesetzt.

    Dieser klingelte an der Wohnungstür, doch niemand öffnete und er setzte den Notruf ab, nachdem er Rauch in der Wohnung festgestellt hatte. Polizeibeamte sperrten die Straßen für die Einsatzkräfte der zwei Freiwilligen Feuerwehren aus Delitzsch und Schenkenberg ab.

    Diese verschafften sich Zugang zur betroffenen Wohnung und konnten die Ursache der Rauchentwicklung in der Küche feststellen. Dort war ein Backofen in Betrieb, in dem sich ein Brot befand, das völlig verbrannt war.

    Die Einsatzkräfte schalteten den Elektro-Herd aus und lüfteten die Wohnung. In Brand geraten war nichts. Verletzt wurde niemand. Einen Sachschaden am Mehrfamilienhaus gab es nicht. Jedoch war nicht auszuschließen, dass sich ein offenes Feuer hätte entwickeln können.

    Wenig später erschien der Wohnungsinhaber. Jener hatte die Wohnung mit seiner Familie verlassen und den Herd nicht ausgeschalten, da das Brot noch nicht durchgebacken war. Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Feuerwehr und Polizei beendeten gegen 18:30 Uhr ihre Maßnahmen.

    Kollision zweier Pkw

    Ort: Schkeuditz, Bierweg/B 186, Zeit: 17.01.2021, gegen 10:15 Uhr

    Die Fahrerin (62, deutsch) eines Mazda 3 fuhr in Schkeuditz auf dem Bierweg, mit der Absicht, die B 186 zu überfahren, um dem Verlauf der Wehlitzer Straße zu folgen. Zur gleichen Zeit fuhr die Fahrerin (50) eines Seat Ibiza auf der B 186 in östlicher Richtung, mit der Absicht dem Straßenverlauf weiter zu folgen.

    An der Kreuzung Bierweg/B 186 missachtete die Mazda-Fahrerin die Vorfahrt der herannahenden Seat-Fahrerin, so dass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Dabei erlitt die 50-jährige Seat-Fahrerin leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die beiden Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

    Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. Gegen die 62-jährige Fahrerin des Mazda wird wegen einer fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ