10.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Bundespolizei stellt Tatverdächtigen nach Körperverletzung am Hauptbahnhof Leipzig

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Gestern Abend kam es am Hauptbahnhof Leipzig zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Dabei schlug einer der Beiden mehrfach auf den Kopf des im Rollstuhl sitzenden Geschädigten. Der Täter flüchtete.

    Mittels Videoaufzeichnung konnte die Tathandlung durch die Bundespolizei rekonstruiert und nach dem Täter gefahndet werden. Nur kurze Zeit später stellten die Beamten den 28- Jährigen am Hauptbahnhof.

    Den wohnsitzlosen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. Zum Tatmotiv machte er keine Angaben.

    Darüber hinaus war er von der Staatsanwaltschaft Leipzig wegen eines anderen Delikts zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige