12.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

2. Polizeibericht 11. Oktober: Transporter unterschlagen, Verpuffung in Mehrfamilienhaus, Einbruch in Firma

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Über das Wochenende wurde versucht, in zwei ansässige Firmen eines Bürokomplexes einzubrechen+++Heute Morgen gab es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eine Verpuffung, bei der der 34-jährige Mieter verletzt wurde+++Mittels roter Farbe wurden über das Wochenende die Hauswand, eine Zugangstür und die zwei umliegenden Fenster einer Firma beschmiert.

    Verpuffung in Mehrfamilienhaus

    Ort: Leipzig (Leipzig-West), Alexanderstraße, Zeit: 11.10.2021, gegen 09:00 Uhr

    Heute Morgen gab es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eine Verpuffung, bei der der 34-jährige Mieter (deutsch) verletzt wurde. Der Mann wurde zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen.

    Es waren Spezialisten der Spurensicherung vor Ort, die nach Beweismitteln suchten. Ebenso kamen die Experten des Landeskriminalamtes Sachsen für unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen zum Einsatz. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

    Transporter unterschlagen – kurz vor Grenzübertritt wiedergefunden

    Ort: Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Wurzner Straße, Zeit: 11.10.2021, gegen 00:00 Uhr

    Einem freien Mitarbeiter (33, rumänisch) einer Firma wurde aus dienstlichen Gründen ein Firmenfahrzeug Mercedes Sprinter überlassen. Als der 33-Jährige nicht wie vereinbart erschien, vermutete der Geschäftsführer eine Unterschlagung und ließ das Fahrzeug orten. Bayerische Polizeibeamte konnten das Fahrzeug mit dem 33-Jährigen in Passau anhalten. Der Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlichen Maßnahmen unterzogen. Das Fahrzeug wurde zum Zwecke der Rückführung sichergestellt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unterschlagung wurden aufgenommen.

    Einbruch in Firma

    Ort: Leipzig (Leutzsch), Rathenaustraße, Zeit: 08.10.2021, gegen 13:30 Uhr bis 11.10.2021, 05:30 Uhr

    Über das Wochenende wurde versucht, in zwei ansässige Firmen eines Bürokomplexes einzubrechen. In einem Fall gelang dies. Im Büro wurden sämtliche Türen geöffnet und die Räume durchwühlt. Bei einer weiteren Firma wurden der Briefkasten und die Eingangstür beschädigt. Den Unbekannten gelang es hier aber nicht die Büroräume zu betreten.

    Die Höhe des Stehlschadens ist derzeit noch unbekannt. Der Sachschaden wird auf circa 500 Euro geschätzt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen.

    Graffito an Firma

    Ort: Leipzig (Schönefeld-Abtnaundorf), Baunackstraße, Zeit: 08.10.2021, gegen 15:00 Uhr bis 11.10.2021, 07:30 Uhr

    Mittels roter Farbe wurden über das Wochenende die Hauswand, eine Zugangstür und die zwei umliegenden Fenster einer Firma beschmiert. Die zwei Schriftzüge in den Maßen 1,10 x 1,70 Meter verursachten mutmaßlich einen Sachschaden in Höhe von circa 750 Euro. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt wurden aufgenommen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige