9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 11. Oktober: Sachbeschädigung an Staubunker, Brand im Keller, Bekleidung entwendet

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Sonntagmorgen stellten Polizeibeamte einen Tatverdächtigen, der sich an einem Heckfahrradträger und den darauf befindlichen Fahrrädern zu schaffen machte+++Gestern Mittag kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand im Keller eines Einfamilienhauses+++Am Sonntagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwei Frauen Bekleidung aus einem Altkleidercontainer entwenden sollen.

    Brand im Keller

    Ort: Kitzscher, Karl-Liebknecht-Straße, Zeit: 10.10.2021, gegen 14:20 Uhr

    Gestern Mittag kam es aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand im Keller eines Einfamilienhauses. Durch die Feuerwehr konnte der Brand gelöscht werden. Zwei Bewohner mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen.

    Tatverdächtige gestellt

    Ort: Leipzig (Gohlis-Nord), Franz-Mehring-Straße / Hannoversche Straße, Zeit: 10.10.2021, gegen 05:40 Uhr

    Gestern wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwei Männer (25,38, beide libysch) versuchen von einem Pkw BMW ein Rad zu entwenden. Die beiden Tatverdächtigen konnten wenig später durch Polizeibeamte gestellt werden. Durch die Staatsanwaltschaft wurde eine vorläufige Festnahme angeordnet. In der weiteren Folge ordnete eine Bereitschaftsrichterin die Inhaftierung der beiden Männer an. Sie haben sich nun wegen des Verdachts eines besonders schweren Falls des Diebstahls zu verantworten.

    Besonders schwerer Fall des Diebstahls

    Ort: Leipzig (Südvorstadt), Karl-Liebknecht-Straße, Zeit: 10.10.2021, gegen 07:15 Uhr bis 10:00 Uhr

    Am Sonntagmorgen stellten Polizeibeamte einen Tatverdächtigen (29, libysch), der sich an einem Heckfahrradträger und den darauf befindlichen Fahrrädern zu schaffen machte. Im Rahmen der Durchsuchung seiner mitgeführten Gegenstände wurden eine Handyhalterung sowie eine Rückleuchte gefunden, die er zuvor entwendet hatte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

    Sachbeschädigung an Staubunker

    Ort: Grimma, Verlobungsgäßchen / Floßplatz, Zeit: 10.10.2021, 16:00 Uhr (polizeibekannt)

    Unbekannte schmierten mit ockerfarbenem Sprühlack an die Türen eines Staubunkers und auf einen Einlaufschachtdeckel. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 50 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

    Bekleidung entwendet

    Ort: Leipzig (Zentrum-Nord), Erlenstraße, Zeit: 10.10.2021, 07:47 Uhr

    Am Sonntagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwei Frauen Bekleidung aus einem Altkleidercontainer entwenden sollen. Die beiden Tatverdächtigen (43, 38, beide deutsch), konnten noch in der Nähe des Tatortes gestellt werden. Sie führten drei Tüten mit sich, die mit Bekleidung gefüllt waren. Der entstandene Stehlschaden ist noch nicht abschließend bezifferbar. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts eines Diebstahls aufgenommen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige