9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Polizeibericht 12. Oktober: Schockanrufe und falsche Polizeibeamte, Radfahrerin schwer verletzt, Unfall

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Gestern Abend betrat ein Mann einen Dreiseitenhof, begab sich in ein Wohnhaus und entwendete eine Geldbörse aus einer Wohnung+++Unbekannte entwendeten ein gesichert abgestelltes grau/schwarzes Elektromotorrad der Marke Zero Motorcycles+++Gestern Mittag fuhr eine Radfahrerin (79) auf dem Radweg neben der Bornaer Chaussee in südliche Richtung. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw.

    Unfall mit entwendetem Elektromotorrad

    Ort: Leipzig (Paunsdorf), Döllingstraße / Am Bauernteich, Zeit: 11.10.2021, gegen 08:00 Uhr bis 16:40 Uhr

    Unbekannte entwendeten ein gesichert abgestelltes grau/schwarzes Elektromotorrad der Marke Zero Motorcycles. Gegen 18:30 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Motorradfahrer in Höhe der Permoserstraße gestürzt und anschließend fußläufig in stadteinwärtige Richtung geflüchtet sei. Bei dem Motorrad handelte es sich um das zuvor entwendete Fahrzeug.

    Der Fahrer wurde mit schwarzer Jacke, schwarzem Helm und weißen Handschuhen beschrieben. Das beschädigte Motorrad wurde an die Eigentümerin übergeben. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht abschließend beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls.

    Räuberischer Diebstahl

    Ort: Leipzig (Althen-Kleinpösna), Althener Anger, Zeit: 11.10.2021, gegen 18:00 Uhr bis 18:45 Uhr

    Gestern Abend betrat ein Mann (30, deutsch) einen Dreiseitenhof, begab sich in ein Wohnhaus und entwendete eine Geldbörse aus einer Wohnung. Anschließend entfernte er sich mit einem Fahrrad vom Tatort. Als einem Zeugen der Diebstahl auffiel, verfolgte er den Tatverdächtigen und konnte ihn wenig später stellen.

    Bei einem anschließenden Handgemenge zog der 30-Jährige einen spitzen Gegenstand, der ihm jedoch sofort entrissen werden konnte. Durch die Staatsanwaltschaft wurde die vorläufige Festnahme angeordnet. Der Tatverdächtige hat sich nun wegen des Verdachts eines räuberischen Diebstahls zu verantworten.

    Von der Fahrbahn abgekommen

    Ort: Torgau, Eilenburger Straße, Zeit: 12.10.2021, gegen 01:20 Uhr

    In der vergangenen Nacht fuhr der Fahrer (64) eines Kleintransporters VW auf der Eilenburger Straße in stadtauswärtige Richtung. In der weiteren Folge kam er, vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab. Er stieß gegen einen parkenden Pkw Skoda, der durch den Aufprall gegen einen Baum geschleudert wurde. Der Transporter kippte nach links auf die Seite.

    Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer schwer verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

    Radfahrerin schwer verletzt

    Ort: Markkleeberg (Auenhain), Bornaer Chaussee, Zeit: 11.10.2021, gegen 13:40 Uhr

    Gestern Mittag fuhr eine Radfahrerin (79) auf dem Radweg neben der Bornaer Chaussee in südliche Richtung. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Suzuki (Fahrer: 68), der rückwärts aus einer Einfahrt fuhr. Als der 68-Jährige die Radfahrerin sah, hielt er an, um sie vorbeifahren zu lassen. Die Radfahrerin streifte dennoch aus unbekannter Ursache den Pkw, stürzte und wurde schwer verletzt. Sie wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wurde mit etwa 2.000 Euro beziffert.

    Schockanrufe und falsche Polizeibeamte

    Ort: Leipzig und Torgau, Zeit: 11.10.2021

    Gestern gingen im Laufe des Tages bei insgesamt sieben Personen, im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Leipzig, Anrufe von angeblichen Polizisten ein. In allen Fällen sprach der unbekannte männliche Anrufer unter einem erfundenen Vorwand mit den Angerufenen, um an große Mengen Bargeld von ihnen zu gelangen. In einem Fall wurde der Betrug nicht sofort durchschaut, aber durch eine aufmerksame Mitarbeiterin der Sparkasse verhindert. Die Geschädigte wollte gerade einen unteren fünfstelligen Betrag abheben um diesen zu übergeben.

    Zu einer Geldübergabe kam es in keinem der Fälle. Es ist keinem der Beteiligten ein Schaden entstanden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Betruges und Amtsanmaßung aufgenommen.

    Entwendetes Bargeld zurückgegeben

    Ort: Delitzsch, Eilenburger Straße, Zeit: 05.10.2021, gegen 11:30 Uhr

    Am Dienstag, den 5. Oktober 2021, hob ein Kunde in der Filiale einer Bank Bargeld an einem Geldausgabeautomat ab. Durch Unachtsamkeit bemerkte er nicht, dass ihm das Geld noch am Automat entwendet wurde. Der Kunde meldete es am nächsten Tag der Polizei.

    Im Rahmen der Ermittlungen konnte schnell festgestellt werden, wer das Geld entnommen hatte. Das Bargeld konnte vom Tatverdächtigen (49, deutsch) sichergestellt und an den Berechtigten übergeben werden. Der Stehlschaden lag im unteren vierstelligen Bereich. Die Polizei führt die Ermittlungen wegen Diebstahls.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige