Gestern Mittag gegen 13 Uhr besprühten drei Personen die Unterführung am Bahnhof Taucha mit Graffitischriftzügen. Gerade als die drei Tatverdächtigen zugegen waren, 12 Quadratmeter mit bunter Farbe zu beschmieren, kam ein Polizist der PD Leipzig in die Unterführung und bemerkte die Straftat. Durch sein sofortiges Einschreiten konnte er eine Person am Tatort ergreifen.

Wie sich anschließend herausstellte, handelte es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 12- Jährigen Deutschen. Der Junge wurde zur weiteren Bearbeitung an die Kräfte der Bundespolizeiinspektion Leipzig übergeben. Diese setzten sich umgehend mit der Mutter in Verbindung, die dann gleich am Tatort noch ihren Jungen in Empfang nahm.

Die rechtswidrige Tat des Kindes wurde beanzeigt, ob eine strafmündige Person zur Rechenschaft gezogen werden kann, ist Bestandteil weiterer Ermittlungen.

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar