Heute Morgen, gegen halb Vier, überquerte ein 21-Jähriger vor den Augen der Bundespolizei im Leipziger Hauptbahnhof die Gleise. Bei der anschließenden Kontrolle wurden die Beamten schnell stutzig, denn in dem Rucksack des polizeibekannten Leipzigers fanden sie Einbruchswerkzeug und mehrere Ausweise und aufgebrochene Schließzylinder von Wohnungstüren.

Die Beamten nahmen den Mann fest und überprüften den 21-Jährigen und die gefundenen Gegenstände genauer. Die Kollegen des Polizeireviers Leipzig-Zentrum konnten einige Gegenstände einer Einbruchsserie aus der Weihnachtszeit 2021 zuordnen, da diese registriert und bereits zur Fahndung ausgeschrieben waren.

Der 21-jährige Leipziger und die sichergestellten Gegenstände wurden den Kollegen der Polizeidirektion Leipzig für die weiteren Ermittlungen übergeben.

Der Mann wurde erst vor kurzem aus der Haft entlassen und wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

 

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar