23.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Infoveranstaltung am 1. Februar: Stand des 2. BA Warehouse im Zusammenhang mit der Entwicklung der Anzahl der Flugbewegungen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Liebe Mitstreiter und Fluglärmbetroffene, auf Grundlage der 10. Änderung zum Planfeststellungsbeschluss hat DHL 2014 begonnen, seine Kapazitäten am Standort Leipzig zu verdoppeln ( "BA Warehouse"). Seit Inbetriebnahme des ersten Bauabschnittes im November 2015 sind die nächtlichen Starts/Landungen extrem angestiegen, obwohl in der Vorstellung der 10. Änderung zugesagt war, dass mit der Erweiterung keine Zunahme der Flugbewegung verbunden ist.

    Siehe auch PM unter http://dfld.de/DFLD/index.htm  ==> Presse (06. +14.12)

    So stiegen im Dezember die Starts und Landungen pro Nacht gegenüber dem Vorjahr um 17% (von 2445 auf 2870) auf bis zu 140/ Nacht an. Und in der besonders gesundheitskritischen Nachtkernzeit (00:00- 05:00) um 21% (von 1530 auf 1860) mit bis zu 95 Starts und Landungen/ Nacht. Und alle von der stadtnahen SLB Süd.

    Über den „Stand des 2. BA Warehouse im Zusammenhang mit der Entwicklung der Anzahl der Flugbewegungen“ wird der DHL- Geschäftsführer Markus Otto am

    Montag, den 01.02. um 19:00 im
    Ratssaal, Rathausplatz 3, Schkeuditz

    berichten. Siehe auch:  https://sitzungsdienst.kin-sachsen.de/schkeuditz/sitzungen_top.php?sid=2016-TA-145

    Die Veranstaltung ist öffentlich. Da laut dem OBM von Leipzig, Herrn Jung; „DHL ein Segen für Leipzig ist“ wird es derartige Informationen in Leipzig nicht geben. D.h. diese Veranstaltung ist für Leipziger, bzw. alle Nichtschkeuditzer die einzige Gelegenheit sich aus erster Hand zu informieren.

    http://www.fluglaermleipzig.de

    Zur Erinnerung: In dem Nutzungsvertrag mit DHL sichert der Freistaat Sachsen DHL bis 40 Stars/Landungen pro Stunde von der stadtnahen SLB Süd zu. D.h. bis zu 400 Starts/Landungen pro Nacht, davon 200 in der Nachtkernzeit. Und da Leipzig der einzige Flughafen in Deutschland ist, wo in den nächsten Jahren so etwas möglich sein wird, wird es getreu dem Motto von Herrn Otto „das hätten wir nicht mal in China so hingekriegt“ auch so kommen. Es sei denn, die Betroffenen machen es den Brüsseler Bürger nach und zeigen DHL die Rote Karte.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige