4.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vorentscheidung im Kampf um Platz drei? Uni-Riesen empfangen Chemnitzer Proa-Reserve zum Sachsenderby

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Hinspiel in der 2. Basketball Regionalliga zwischen den Uni-Riesen und den NINERS Chemnitz 2 gehört zu den denkwürdigen Partien dieser Saison. Die Uni-Riesen absolvierten ihr Auswärtsspiel an einem Donnerstag in eigener Halle und besiegten den damals klaren Favoriten mit einer tollen Teamleistung mit 79 zu 70.

    Das Rückspiel findet nun in einer anderen Konstellation statt. Unsere Mannschaft hat eine kleine Siegesserie hingelegt und rangiert mit zwei Punkten Vorsprung vor den Gästen auf Tabellenplatz drei.

    Chemnitz hat ein Spiel weniger absolviert und letzte Woche überraschend das Heimspiel gegen den Tabellenletzten (Dresden) verloren. Damit geraten die Uni-Riesen jedoch keinesfalls in die Favoritenrolle, denn am kommenden Samstag wird das Chemnitzer Top-Talent Bruno Albrecht (im Schnitt fast 20 Punkte pro Spiel) seinem Team wieder zur Verfügung stehen.

    Er war am vergangenen Wochenende international im Einsatz. Es wird ein intensives Match auf Augenhöhe erwartet. Die Chemnitzer brennen sicher auf Revanche und die Uni-Riesen wollen unbedingt den  dritten Tabellenplatz verteidigen. Mittlerweile haben beide den Anspruch, bestes Regionalliga-Team Sachsens zu sein.

    USC-Trainer Jens Dietze muss, wie beim Spiel gegen Würzburg, Ausfälle auf den Flügelpositionen kompensieren. Er sieht also wieder Einsatzmöglichkeiten für die Jugendabteilung.

    „Wir wollen den Derby-Sieg und ich sehe auch gute Chancen dafür. Die Mannschaft hat sich in den letzten Wochen gut entwickelt. Sie ist taktisch gereift, mehrere Spieler sind zudem in der Lage, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Motivationsprobleme sehe ich ohnehin nicht. Vor allem die ehemaligen Chemnitzer im Team brennen darauf, sich mit ihren Ex-Kollegen zu messen.“

    Die Zuschauer können sich auf einen heißen Kampf und sicher auch auf guten Basketball freuen.

    Tipoff ist am Samstag (02.02.2019) um 14.00 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße.

    Weitere Informationen dazu unter: www.uni-riesen.de [1] und auf
    Instagram: uniriesen. #basketballinleipzig

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 63: Protest, Vertrauen und eine gute Frage

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige