8.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

SC DHfK startet mit Heimspiel – Handballer stärken Teamgeist beim Wildwasser-Rafting

Mehr zum Thema

Mehr

    Am 1. Oktober 2020 startet die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga in die neue Spielzeit. Für 20 Klubs beginnt damit wieder der Kampf um Punkte im Rennen um die 55. Deutsche Meisterschaft. Die Handballer des SC DHfK Leipzig steigen am Donnerstag, den 1.10. gleich mit einem Heimspiel ins Wettkampfgeschehen ein und empfangen um 19 Uhr ausgerechnet die Eulen aus Ludwigshafen – jenes Team, gegen das die Leipziger sieben Monate zuvor das letzte Bundesligaspiel vor dem Corona-Lockdown bestritten hatten.

    Am 2. Spieltag gastieren die DHfK-Handballer bei Aufsteiger HSC Coburg (6. Oktober), bereits am 3. Spieltag bestreiten die Grün-Weißen dann ihr erstes Topspiel, wenn am 11. Oktober um 13.30 Uhr die Füchse Berlin in der QUARTERBACK Immobilien ARENA aufschlagen. Gern erinnern sich alle Leipziger Fans zurück an den Ligastart in der vergangenen Saison, als Lucas Krzikalla in letzter Sekunde zum umjubelten 24:23-Heimsieg gegen die Füchse Berlin vor knapp 5000 Fans traf.

    So viele Zuschauer werden es diesmal leider nicht sein dürfen, doch die Hygiene- und Betriebskonzepte der LIQUI MOLY HBL und der jeweiligen Vereine sollen stufenweise mehr Fans das Live-Erlebnis in den Arenen ermöglichen. Der SC DHfK Handball hat gemeinsam mit der QUARTERBACK Immobilien ARENA beim Gesundheitsamt Leipzig ein Konzept für über 1000 Zuschauer eingereicht und hofft, die ersten Bundesligaspiele im Oktober gemeinsam mit allen Dauerkarteninhabern und Sponsoren bestreiten zu können.

    Die wichtigsten Rahmendaten der Saison 2020/21 im Überblick:

    • • Ligabetrieb ab sofort mit 20 Klubs
    • • Ligastart: 1. Oktober 2020 (1. Spieltag)
    • • Ligaende: 27. Juni 2021 (38. Spieltag)
    • • Nach dem 16. Spieltag (26./27. Dezember) pausiert der Spielbetrieb
    • • Winterpause endet am ersten Februar-Wochenende (6./7.02.2021)
    • • Sky zeigt alle 380 Spiele der Saison live im TV

    Letzter Test in Leipzig: SC DHfK empfängt Füchse Berlin

    Gut fünf Wochen, bevor Leipzig und Berlin am 11.10. beim Sky-Topspiel aufeinandertreffen, stehen sich beide Teams schon am kommenden Wochenende gegenüber. Das letzten Vorbereitungsspiel in Leipzig zwischen dem SC DHfK und den Füchsen Berlin wird am Samstag (5. September) um 17 Uhr angeworfen. Auch hier testet der SC DHfK Handball wieder vor Zuschauern. Mehr als 500 Karten wurden bereits verkauft. Tickets gibt es unter www.scdhfk-handball.de/tickets und am Ticketschalter der ARENA.

    ➔ Wichtige Infos für alle Besucher des Testspiels: www.scdhfk-handball.de/gesundheitsbogen

    SC DHfK Leipzig im Kanupark Markkleeberg: Handballer stärken Teamgeist beim Wildwasser-Rafting

    Am Mittwochabend absolvierten die Handballer des SC DHfK Leipzig eine außergewöhnliche Trainingseinheit: Beim Wildwasser-Rafting kämpften sie sich im Schlauchboot sitzend und mit Paddel in der Hand durch die Fluten und Walzen des Kanuparks in Markkleeberg.

    „Wildwasser-Rafting ist sehr gut geeignet, um den Zusammenhalt im Team zu stärken“, sagte Cheftrainer André Haber. „Auf dem Wasser merkt man recht schnell, dass man nur mit vereinter Kraft vorwärtskommt – diese Erfahrung schweißt zusammen und macht die Mannschaft stärker.“

    Dass Rafting jedoch nicht nur eine Teambuilding-Maßnahme, sondern auch effektives Training ist, haben die Spieler um Alen Milošević deutlich gespürt: „Ein Stunde Paddeln auf dem Wildwasser ist ganz schön anstrengend, das trainiert auf alle Fälle die Kraft- und Ausdauerfähigkeit!“, betonte der Kapitän.

    „Ein tolles Erlebnis!“, sagte Nationalspieler Philipp Weber, für den das wilde Abenteuer im Kanupark keine Premiere war. „Das Wildwasser-Rafting macht immer wieder Spaß: Die Kraft des Wassers zu spüren und dann der Adrenalinkick, wenn man die Walzen hinabfährt – das ist einfach großartig!“

    Der Kanupark Markkleeberg …

    … ist eine der modernsten Wildwasseranlagen der Welt und technisch vergleichbar mit den Olympiastrecken in Sydney, London und Rio de Janeiro. Er bietet ideale Voraussetzungen für Training sowie nationale und internationale Wettkämpfe im Kanu-Slalom. Der Kanupark gilt als touristisches Highlight im Leipziger Neuseenland.

    In den vergangenen Saisons nutzten bis zu 25.000 Freizeitsportler die verschiedenen Wildwasser-Angebote. Etwa 450.000 Besucher werden im Kanupark jährlich begrüßt. Die diesjährige Saison geht bis 10. Oktober.

    Vom 4. bis 6. September 2020 finden im Kanupark die EM-Qualifikationen und die Deutschen Meisterschaften im Kanu-Slalom statt.

    Alle Informationen zum Kanupark sind zu finden unter www.kanupark-markkleeberg.com

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 82: Große Anspannung und Bewegte Bürger

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ