7.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Straßenbau zwischen Kaisa und Neußen beginnt am 3. April

Mehr zum Thema

Mehr

    Ab Mittwoch, dem 3. April 2019, wird die Staatsstraße 30 zwischen Kaisa und Neußen wegen Reparaturarbeiten an der Fahrbahn für eine Woche voll gesperrt. Auf einer Länge von etwa 50 Metern wird eine Fahrbahnabsenkung beseitigt. Die schadhafte Deck- und Binderschicht der Straße wird abgefräst und durch neue Asphaltschichten ersetzt.

    Dadurch wird die entstandene Fahrbahnabsenkung beseitigt und ein verkehrssicherer Zustand hergestellt. Im Anschluss werden Fugen und Nähte ausgebildet. Die Auftragssumme beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Ausführende Firma ist die Bauunternehmung Ezel aus Süptitz.

    Die Umleitung des Verkehrs erfolgt in Richtung Belgern ab Kaisa über Bockwitz, Wohlau, Oelzschau bis zur B 182 in Staritz und weiterführend nach Belgern und Neußen. Aus Richtung Belgern erfolgt die Umleitung nach Kaisa und über die B 182 bis Staritz. Von Staritz aus geht es über Oelzschau, Wohlau, Treptitz, Olganitz und Bockwitz nach Kaisa.

    Die von der Straßenmeisterei Dahlen betreute Baumaßnahme sollte ursprünglich bereits im Dezember 2018 ausgeführt werden, was aber damals aufgrund der Witterungsbedingungen nicht realisierbar war. Behinderungen sollen während der bis zum 10. April 2019 geplanten Arbeiten so gering wie möglich gehalten werden. Alle Kraftfahrer und Anlieger werden um Verständnis gebeten.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ